shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LECTER ein freundlicher und fröhlicher Jungspund, der einfach alles von der Welt sehen und entdecken will

ID-Nummer416429

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameLECTER

RasseDeutscher Schäferhund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 1 Jahr , 10 Monate

Farbebraun-schwarz

im Tierheim seit31.01.2022

letzte Aktualisierung01.02.2022

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Lecter
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: Rüde
Geburtsdatum: 04.2021 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: ca. 65 cm
Kastriert: ja
Katzentest: nicht bekannt
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: steht noch aus
Aufenthaltsort: Pflegefamilie in Spanien – Tierheim APAP

Lecter, ein Prachtexemplar der Rasse Deutscher Schäferhund wurde von einem älteren Mann abgegeben, der mit dem jungen und aktiven Rüden nicht klarkam. Klar, Lecter ist „jung und wild und wunderbar“ – der ältere Mann war ggf. mit dem Energielevel des jungen Lecters etwas überfordert.

Aber Lecter ist keinesfalls überdreht, sondern ein freundlicher und fröhlicher Jungspund, der einfach alles von der Welt sehen und entdecken will. Lecter ist intelligent und auch verspielt und den Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen. Nach der Abgabe durch den älteren Mann wurde Lecter im Tierheim direkt in eine Hundegruppe integriert und kam mit allen prima klar. Nun durfte Lecter aber in eine Pflegefamilie umziehen, sodass er dort bereits die Grundlagen des Zusammenlebens mit Menschen lernen darf.

Für Lecter wünschen wir uns Hundemenschen, gerne auch eine aktive und sportliche Familie mit älteren Kindern, die ihn körperlich und geistig auslastet. Kopf- und Nasenarbeit, Hundesport, ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen, eine schöne Runde am Fahrrad – es ist so vieles denk- und machbar, bei dem sicherlich Lecter als auch seine Menschen Spaß haben werden. Ausprobieren wäre hier die Devise.

Für das gegenseitige Kennenlernen und Zusammenwachsen als Team würden wir uns wünschen, wenn gemeinsam eine gute Hundeschule besucht werden würde. Gemeinsames Lernen bringt bekanntlich Spaß und Lecter hat so die Chance, alles zu lernen, was es benötigt, um ein glückliches und gutes Zusammenleben zu erreichen.

Die Pflegefamilie berichtet uns, dass Lecter sehr neugierig und intelligent ist. Er liebt den Kontakt zu Menschen und anderen Hunden und möchte alles entdecken. Er genießt Spaziergänge, sowohl in der Natur als auch in der Stadt oder im Wohngebiet. Wird er von der Leine gelassen, so entfernt er sich nie weit und reagiert gut auf Rückruf. Aber so sportlich er auch draußen ist, er kuschelt genauso gerne abends auf dem Sofa, während seine Menschen Netflix schauen. Manchmal vergisst er, wie groß er ist und setzt sich einem direkt auf den Schoß. Auto fahren hat er ebenfalls geübt, er schläft normalerweise friedlich während der Fahrt.

Lecter ist sehr aufmerksam, er hört auf jedes Wort und will bei jeder Aktivität mitmachen. Er möchte gefallen und lernt schnell neue Kommandos. Seit er bei seiner Pflegefamilie lebt, hat er schon apportieren geübt (mittlerweile liebt er es), und kann Grundkommandos wie “Sitz”, “Platz”, und “Hier”. “High Five” hat er in wenigen Minuten gelernt. Lecter ist wirklich ein schlaues Kerlchen und hat hier noch viel Potential. Aber trotz seines bisherigen Trainings hat er im Alltag noch ein paar Dinge zu lernen. Vor Allem muss er noch üben, seine Aufregung beim Spielen mit anderen Hunden besser zu kontrollieren. Er ist immer freundlich, nie agressiv, aber seine stürmische Zuneigung ist manchen Hunden ein bisschen zu viel.

Für Lecter wünschen wir uns Hundemenschen, die ihn körperlich und geistig auslasten. Kopf- und Nasenarbeit, Hundesport, ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen, eine schöne Runde am Fahrrad – es ist so vieles denk- und machbar, bei dem sicherlich Lecter als auch seine Menschen Spaß haben werden. Ausprobieren wäre hier die Devise. Lecter wäre als Einzelprinz glücklich, könnte aber auch zu einer Familie mit souveränem und aktivem Ersthund ziehen.

Für das gegenseitige Kennenlernen und Zusammenwachsen als Team würden wir uns wünschen, wenn gemeinsam eine gute Hundeschule besucht werden würde. Gemeinsames Lernen bringt bekanntlich Spaß und Lecter hat so die Chance, alles zu lernen, was es benötigt, um ein glückliches und gutes Zusammenleben zu erreichen.

Mit seinen 65 cm ist Lecter kein Handtaschenhund und benötigt auf jeden Fall ein großes und bequemes Körbchen, in das er sich nach einem aufregenden Tag, an dem er wieder ein Stückchen mehr von der Welt gesehen hat, zurückziehen kann.

XXL-Körbchen bestellt? Perfekt, dann melden Sie sich bei Lecters Vermittlerin Nicole Steib, die ihm einen Platz im nächsten Transport reservieren könnte. Auch wenn Sie (noch) mehr über Lecter wissen möchten, ist Nicole die richtige Ansprechpartnerin. Bitte beachten Sie die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Oder schicken Sie Ihre Anfrage gerne per E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer.

1. Vorsitzende: Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch) Mobile: 0176 30303848 Telefon: 07664 6198775 e-Mail: steib@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Barbarastr. 23
77756 Hausach
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 656