shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BRIAN „Geht es bald nachhause?

ID-Nummer395267

Tierheim NameadopTiere e.V.

RufnameBRIAN

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 3 Jahre , 4 Monate

Farbetricolor

im Tierheim seit06.11.2021

letzte Aktualisierung06.11.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Menschenlieber, kooperativer, junger Hundemann mit familienhundlichem ‚Vordiplom‘, Hundedamenverehrer (und bekennender Katzenhasser) sucht familienhundliche Lebensstellung, wo seine zarte Seele endlich für immer andocken darf.

Brian war als Welpe bereits einmal für kurze Zeit adoptiert, wurde aber nach wenigen Wochen von seinen Menschen ‚retourniert‘, weil ihnen die eigene Familienplanung ‚aus dem Ruder gelaufen‘ und für Brian neben dem zweiten Kind kein Platz mehr war. Bezahlt hat Brian seinen verpfuschten Start ins Leben zudem mit seinem Schwanz, den seine Kurzzeit-Adoptanten ihm abgeschnitten haben, damit er ihrem vorhergehenden Hund ähnlicher werde.......
Nach seiner Rückgabe musste Brian nicht zurück in das riesige und unwirtliche Tierheim, welches das winzige Welpchen ‚erstaufgenommen‘ hatte, sondern fand ein Obdach in einem kleinen privaten Rifugio,- einer Art externalisierter Großpflegestelle, wo Brian zunächst mit im Haushalt seiner Pflegemama lebte.
Mittlerweile ist er in den Bereich des Rifugios umgezogen.

Brian erweist sich auf seiner Pflegestelle als hundlicher Musterschüler,- als interessierter, aber niemals neugierig-aufdringlicher, stets höflicher, lerneifriger und kooperativer Menschenpartner, dem zumindest das kleine Familienhundeeinmaleins leicht ‚von der Pfote geht‘. Brian weiß sich in einem Haus(halt) zu benehmen, er ist ein versierter und angenehmer Beifahrer im Auto und geht perfekt an der Leine. Ist Brian mit vertrauten Menschen zusammen, braucht er selbst ‚im offenen Gelände‘ die mensch-hundliche‚Verbindungsstrippe‘ allerdings nicht. Selbst wenn er draußen seiner Spiel- und Tobelust frönt, käme es Brian nicht in den Sinn, sich ernstlich von seinen Menschen zu entfernen.Trotzdem dürfte es noch das eine, oder andere für Brian (kennen) zu lernen geben. Andere Länder,- andere Sitten und Regeln, die es für ein hundliches Familienmitglied zu beachten gilt. Und letztlich lernt auch ein familienhundlicherTalentbolzen wie Brian nie aus..... Er ist sehr feinfühlig für alle Schwingungen in seiner Umgebung und auch wenn er manchmal überschwänglich rüberkommt, steckt eine ganz sensible Seele in ihm. Und er kennt Kinder. Brian ist ein Verehrer der hundlichen Damenwelt, Hündinnen gegenüber stets freundlich zugewandt und charmant. Ob ihm ein vierbeiniger Geschlechtsgenosse in den Kram passt, darüber entscheiden Sympathie und sonstige, in Hundekreisen ausschlaggebende Parameter für gegenseitige Akzeptanz. Rüden, die Brian wohlgar seine Position als Anführer,- oder ‚Hahn im Korbe‘ streitig machen könnten, kann er jedenfalls nicht ab. Brians Verhältnis zu Katzen ist hingegen zweifelsfrei klar. Er hasst Katzen.

Brian wurde negativ auf Leishmaniose getestet. Sonstige Erkrankungen, oder Behinderungen des knuffigen Hundemannes sind uns nicht bekannt.Brian zieht gechipt, entwurmt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft, in sein neues Zuhause.

Ein Plätzchen im Kreise seiner Lieben,- eine Familie, die Brian, soweit als irgend möglich, an ihrem alltäglichen Leben teilhaben lässt,- Menschen, die mit dem feinen Hundekerl an ihrer Seite ‚ausloten‘, welche mensch-hundlichen Glücksmomente es noch einzufangen,- welche neuen, gemeinsamen Wege es zu erkunden und welchen artübergreifenden Vergnügungen es nachzugehen lohnt,... das wünschen wir uns für den netten Brian.
Eine schnuffige Hundedame in seiner Familie fände Brian nicht nur reizvoll, sondern würde ihm den Weg in ein neues Leben deutlich erleichtern. Männliche Artgenossen sollten eher nicht in seinem künftigen Zuhause leben.Wird Brian künftig als hundlicher ‚Einzelprinz‘ leben, ist ein regelmäßiger Austausch mit Seinesgleichen anderweitig sicherzustellen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Da Brian seine Rute eingebüßt hat, kann er nicht in die Schweiz vermittelt werden.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim adopTiere e.V.

Anschrift Sternsruher Str. 5
19258 Granzin
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.adoptiere.eu/

 
Seitenaufrufe: 507