shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BELLINA – Schlägt ein neues Kapitel auf

Notfall

ID-Nummer394914

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameBELLINA

RasseBracco Italiano-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 6 Jahre , 11 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit03.11.2021

letzte Aktualisierung08.01.2024

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Was ist mir passiert?
Bellina und Bellina waren zeitlebens in einem Zwinger eingesperrt. Eine typische Jagdhund-Haltung auf Sardinien.
Vor zwei Jahren übernahmen wir die beiden Hündinnen in unsere Obhut und wir brachten sie in eine Hundepension. Dies sollte der Startschuss in ein neues Leben für sie sein. Doch das ging leider nach hinten los. Bellina und Bellina zogen sich immer mehr zurück, der Trubel in der Pension, das Kommen und Gehen von fremden Menschen überforderte die beiden Hündinnen. Haben sie in ihrem früheren Leben mit wenigen Eindrücken durch die abgelegene Haltung, fern von Menschen, quasi abgeschottet in einem Zwinger gelebt, war hier die Reizüberflutung zu groß, bzw. sie wurden mit ihren Ängsten allein gelassen. Ihre Lösung war, sich tief in ihre Box zu verkriechen und das „Draußen“ auszublenden.

Wo bin ich?
Seit Ende November 2023 leben die beiden nun auf unserer neuen Station, dem Weinberg. Dort gibt es vier großzügige Boxen und die Möglichkeit, im Rudel mit den anderen Hunden den Tag in einem Freilauf zu verbringen.

Wie bin ich?
Beide Hündinnen sind absolut sensible, freundliche Hunde. Seit ihrem Umzug auf den Weinberg leben die beiden auf. Menschenhände, welche sie noch nie gespürt haben, streicheln ihre langen Schlappohren. Da wird genüsslich gegrunzt oder einfach nur die Augen geschlossen, um die Zuwendung zu genießen. Sie springen mit den anderen Hunden im Freilauf, lernen auf hündisch, dass so ein Leben auch fröhliche, verspielte Seiten haben kann. Es wird gebuddelt, gescharrt, in der Sonne entspannt. Wenn sich die beiden in ihre Körbchen zurückziehen, geschieht dies, weil sie sich entspannen möchten nach all den Abenteuern und Eindrücken des Tages.
Bellina ist die vermeintlich unsicherere Hündin von den beiden. Sie hat einen breiteren, wunderschönen Kopf mit Schlappohren und treuen Augen. Bellinas Größe ist angenehm und ihre Statur insgesamt kompakt. Kaum noch eine Spur von Angst, wedelt sie freudig mit dem Schwanz, wenn ihre Menschen kommen. Da wird sich eine große Portion Zuwendung geholt, worauf sie so lange verzichten mussten.
Noch sind beide bei neuen Menschen unsicher - zu lange haben sie gelernt, dass Menschen komisch sind. Zu den Menschen, die sie nun seit drei Wochen betreuen, haben sie vom ersten Tag an Vertrauen. Ich bin mir sicher, dass beide bereit sind, ihren „Für-immer-Menschen“ zu finden. Beide haben eine gute Chance, schnell in einen deutschen Alltag zu finden, wenn sie vernünftig durch den Menschen begleitet werden.

Was suche ich?
Wir suchen Menschen, die ländlich wohnen und entweder über ein Haus mit gut eingezäuntem Garten verfügen oder einer Parterre Wohnung mit Zugang zum eingezäunten Garten. Der Zaun sollte eine Mindesthöhe von 1,40 m betragen. Es sollte ein souveräner Ersthund vorhanden sein, an dem sich Bellina gut orientieren kann.

Wir wünschen uns hundeerfahrene Menschen, die sowohl die Kommunikation des Hundes verstehen als auch in der Lage sind, einen unsicheren Hund zu begleiten. Es sollten keine Rückzugsmöglichkeiten in Form von Boxen oder Höhlen bereitstehen, und Bellina sollte nicht verhätschelt werden. Genau das wären die falschen Ansätze. Sie muss ins Leben geführt werden, Unsicherheiten weitgehend ignoriert werden, damit sie lernt, dass alles nicht schlimm ist. Zuallererst sollte es aber viele Vertrauensübungen in den eigenen vier Wänden geben und Spaziergänge erst einmal durch Gartengänge ausgesetzt werden. Bis Bellina ausreichend Vertrauen hat, um dann die ersten Schritte außerhalb ihrer sicheren Festung zu machen. Auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Ruhe und Aktivität/Übungen muss die ersten Wochen geachtet werden, damit Bellina auch alles verarbeiten kann. Bellina sollte an einer sogenannten Hausleine geführt werden, die permanent am Halsband angebracht ist. Über das Arbeiten mit der Hausleine geben wir euch gerne weitere Informationen bei Bedarf. Für den Hund bedeutet sie Sicherheit und Verbundenheit mit euch. Ihr habt die Möglichkeit, sie nicht übergriffig zu behandeln und ihr den Respekt entgegenzubringen, den sie benötigt.

Vermutlich wird Bellina eine typische Jagdhündin mit dem angenehmen Charakter sein. Das bedeutet, dass sie im Haus sehr unauffällig und lieb ist. Wenn sie dann ausreichend Selbstvertrauen aufgebaut hat und „angekommen ist“ - und hier spreche ich ggf. von einigen Wochen bis Monate - wird sie draußen Jagdtrieb zeigen, den man aber sicherlich gut lenken kann, wenn man Spaß an der Arbeit mit Hund hat.
Der Haushalt an sich sollte ein ruhiger Haushalt sein. Sprich keine kleinen Kinder – grundsätzlich würde ich an Kinder ab 16 Jahre denken, die einfühlsam sind und keine Erwartungshaltung an den Hund haben.

Es wird sicherlich Zeiten geben, an denen man manchmal verzweifeln mag, aber die Sprünge, die Bellina machen wird, wenn ihr euch an ein paar Grundregeln haltet, werden euer Herz berühren und eine unglaubliche Bindung zwischen euch zaubern.

Nachdem sie dann mal richtig Vertrauen gefasst hat und angekommen ist, sollte jedem klar sein, dass wir hier über einen Jagdhund-Mischling sprechen, der entsprechend Auslauf und Kopfauslastung benötigt. Damit meine ich lange und ausgiebige, interessante Spaziergänge sowie den Besuch einer Hundeschule und auch geistige Auslastung. Spaß an der gemeinsamen Arbeit zwischen Hund und Mensch setze ich voraus.

Was die Mittelmeerkrankheiten angeht, kann ich Entwarnung geben. Die Therapie gegen den Herzwurm läuft schon seit einigen Monaten, sodass zu 95% in wenigen Monaten die Behandlung komplett abgeschlossen sein wird. Sie benötigt nur noch für einige Monate alle vier Wochen ein Spot-on in den Nacken und die Herzwürmer gehören der Vergangenheit an. Bellina hatte auch nie Symptome und ist auch nicht ansteckend für andere Tiere oder Menschen.

Wenn ihr euch nun in den Haltungsbedingungen findet und auch den Mut und den Ehrgeiz habt, aus Bellina einen Familienhund zu machen, dann freue ich mich über euren Anruf oder eine Mail.

Es wäre wunderbar zu wissen, dass jemand die Chance nutzen möchte, um Bellina aus der Vergangenheit zu befreien und das nicht nur aus Mitleid, sondern mit dem Gedanken und der Lust, gemeinsam etwas zu schaffen.

Wir suchen eine Endstelle für Bellina.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Bellina kann nach Deutschland ausreisen.

Euer Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.

Stefanie Richter
0177 32 68 50 9
stefanie.richter@streunerherzen.com


Steckbrief
Name: Bellina
Geboren: ca. 01.05.2017
Rasse: Bracco Italiano-Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 48 cm
Gewicht: ca. 23 kg
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Entwurmt: ja
Farbe: schwarz-braun
Mittelmeercheck: 1. Test: Babesiose vogeli positiv, Hautwurm positiv, Rest negativ
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: Pflegestelle, Sardinien
Zuhause: ja
Pflegestelle: --
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter
Garten: ja
Zweithund: ja, souveräner Ersthund
Hundeschule: ja
Jagdtrieb: unbekannt


Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift Emil-Nolde-Str. 42
50259 Pulheim
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 2621