shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BETTINA – Sanfte Seele mit gefährlichen Kletterkünsten

ID-Nummer392433

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameBETTINA

RasseBracco Italiano-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 2 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit16.10.2021

letzte Aktualisierung10.07.2024

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Was ist mir passiert?
Bettina und ihre Schwester lebten ihr Leben lang in einem Zwinger auf Sardinien. Vor zwei Jahren übernahmen wir die Hündinnen und brachten sie in eine Hundepension, um ihnen ein neues Leben zu ermöglichen. Doch der Trubel dort überforderte sie und sie zogen sich immer mehr zurück.

Wo bin ich?
Seit Ende November 2023 leben die beiden nun auf unserer neuen Station, dem Weinberg. Dort gibt es vier großzügige Boxen und die Möglichkeit, im Rudel mit den anderen Hunden den Tag in einem Freilauf zu verbringen.

Wie bin ich?
Beide Hündinnen sind absolut sensible, freundliche Hunde. Seit ihrem Umzug auf den Weinberg blühen die beiden auf. Menschenhände, welche sie noch nie gespürt haben, streicheln ihre langen Schlappohren. Da wird genüsslich gegrunzt oder einfach nur die Augen geschlossen, um die Zuwendung zu genießen. Sie springen mit den anderen Hunden im Freilauf, lernen auf hündisch, dass so ein Leben auch fröhliche, verspielte Seiten haben kann. Es wird gebuddelt, gescharrt, in der Sonne entspannt. Wenn sich die beiden in ihre Körbchen zurückziehen, geschieht dies, weil sie sich nach all den Abenteuern und Eindrücken des Tages entspannen möchten.

Bettina liebt den Menschen über alles und ist todunglücklich, wenn ihre Pflegerin Celine sie abends im Käfig zurücklassen muss. Sie sehnt sich nach menschlicher Nähe und leidet extrem unter ihrer Situation; dadurch hat sie sich zu einer wahren Ausbruchskünstlerin entwickelt, denn trotz unserer Versuche, das Gehege ausbruchsicher zu machen, sucht Bettina immer weiter nach Möglichkeiten, auszubrechen. Gelingt ihr dies, rennt sie nicht weg, sondern sucht ihre Bezugsperson. Dabei läuft sie jedoch große Gefahr, sich selbst zu verletzen! Draußen lauert eine weitere Gefahr – der aggressive Nachbarshund, der eine andere Hündin bereits fast zu Tode gebissen hat.

Im Mai 2024 waren wir zu Besuch auf dem Weinberg und die beiden Mädels sind kaum wiederzuerkennen. Bettina ist die zugänglichere Hündin. Sie nimmt schneller Kontakt zum Menschen auf und ist im ganzen Wesen neugieriger. Sie liebt Streicheleinheiten so sehr, dass sie ihren ganzen Mut zusammennimmt und sich diese sogar von fremden Menschen holt. Ihr Kopf und ihr Körperbau sind schmaler und die Schlappohren sind bei beiden Schwestern rassebedingt vorhanden. Bettina hat ein sportlicheres Auftreten, ist sehr grazil. Sie rennt gerne und viel, buddelt gerne; ganz sicher wird sie viel Freude an Nasenarbeit haben. Noch ist sie ein wenig unsicher, wenn es um Spielaufforderungen durch die anderen Hunde geht. Sie lernt jeden Tag in großen Schritten, wie man sich sozial verhält. Sie ist dabei eher unterwürfig, zeigt keine Dominanz.

Was suche ich?
Wir suchen Menschen, die ländlich wohnen und über einen gut eingezäunten Garten verfügen. Der Zaun sollte ausbruchsicher sein, zudem sollte sich Bettina dort zu Beginn nicht allein aufhalten. Wir gehen davon aus, dass wenn sie einmal Vertrauen gefasst hat, der Mensch so wichtig ist, dass sie keine Ausbruchsversuche mehr starten wird.
Bettina würde sich sehr über einen souveränen Ersthund freuen, der ihr beibringen kann, dass all die neuen Eindrücke gar nicht so besonders sind. Wir wünschen uns hundeerfahrene Menschen, die sowohl die Kommunikation des Hundes verstehen als auch in der Lage sind, einen unsicheren Hund zu begleiten. Bettina sollte nicht verhätschelt werden. Genau das wären die falschen Ansätze. Sie muss ins Leben geführt werden, Unsicherheiten weitgehend ignoriert werden, damit sie lernt, dass alles nicht schlimm ist. Auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Ruhe und Aktivität/Übungen muss in den ersten Wochen geachtet werden, damit Bettina alles verarbeiten kann.

Bettina ist vermutlich eine typische Jagdhündin, die im Haus ruhig und lieb ist, aber draußen Jagdtrieb zeigen könnte – vor allem nach ein paar Wochen/Monaten, wenn sie richtig angekommen ist. Ein ruhiger Haushalt ohne kleine Kinder wäre ideal. Kinder ab ca. 16 Jahren, die einfühlsam und geduldig sind, wären in Ordnung.

Es wird sicherlich Zeiten geben, an denen man manchmal verzweifeln mag, aber die Sprünge, die Bettina machen wird, wenn ihr euch an ein paar Grundregeln haltet, werden euer Herz berühren und eine unglaubliche Bindung zwischen euch zaubern.

Es wäre wunderbar zu wissen, dass jemand die Chance nutzen möchte, um Bettina aus der Vergangenheit zu befreien und das nicht nur aus Mitleid, sondern mit dem Gedanken und der Lust, gemeinsam etwas zu schaffen.

Wenn ihr Bettina eine Chance auf ein neues Leben geben möchtet, meldet euch bitte.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Bettina kann nach Deutschland ausreisen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.

Stefanie Richter
Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


Steckbrief

Name: Bettina
Geboren: ca. 01.05.2017
Rasse: Bracco Italiano-Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 47 cm
Gewicht: ca. 17 kg
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: schwarz-braun
Mittelmeercheck: 1. Test: Babesiose vogeli positiv - symptomfrei, Rest negativ
Krankheiten: siehe Mittelmeerkrankheiten
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja, ab ca. 16 Jahre
Handicap: nein

Aufenthalt: Pflegestelle, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: ja
Paten: nein

Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: ja, souveräner Ersthund
Hundeschule: ja
Jagdtrieb: unbekannt


Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift Emil-Nolde-Str. 42
50259 Pulheim
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 2224