shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

RANTANPLAN Gute Seele sucht sein Körbchen!

ID-Nummer386667

Tierheim NameSalva Hundehilfe e.V.

RufnameRANTANPLAN

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 5 Jahre

Farbebraun-weiß-grau

im Tierheim seit22.04.2024

letzte Aktualisierung22.04.2024

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament schmusebedürftig

Name: Rantanplan
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geboren: 01.06.2019
Größe: ca. 70 cm
Kastriert: vor Ausreise
Andere Hunde: nein
Katzen: unbekannt
Kinder: ja
Handicap: nein
MMT: vor Ausreise
Aktueller Aufenthaltsort: Spanien/ La Linea

Ein Taschenhund, das wäre unser Riese Rantanplan so gerne.

In seinen Menschen hineinkriechen und ihm ganz nahe sein, das wäre sein Traum. Aufmerksamkeit und Zeit von den Menschen. Etwas was im Tierheim natürlich nie ausreichend ist und so gibt Rantanplan alles, um etwas davon abzubekommen.

Dass Pfötchen geben gut ankommt, hat er schnell gelernt und setzt diesen Trick gerne und oft ein. Er liebt es seinen Bauch gekrault zu bekommen, wirft sich einem dazu gerne vor die Füße.

Den Großteil des Tages muss Rantanplan jedoch in einem innenliegenden Zwinger verbringen und das schon seit über 2 Jahren.

Leider ist er nicht allen Artgenossen wohlgesonnen, gegen eine freundliche Hündin hätte er aber sicher nichts einzuwenden.

Bitte geben Sie diesem freundlichen Riesen eine Chance, er möchte so gerne endlich am Leben teilnehmen!

Ansprechpartner: Martina Henning, Tel.: 0176 61 89 90 71, Mail: martina.henning@salva-hundehilfe.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Salva Hundehilfe e.V.

Anschrift Starenweg 33
22941 Bargteheide
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.salva-hundehilfe.de/

 
Seitenaufrufe: 1655