shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

WATSON - unser menschenfreundlicher Eisbär sucht neuen Wirkungskreis

ID-Nummer382383

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameWATSON

RasseHerdenschutzhund-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 7 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit25.07.2021

letzte Aktualisierung25.07.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

25. Juli 2021

Unser Watson ist einfach nur toll! Trotzdem wartet der liebenswerte Kerl schon zehn Monate im Tierheim in Schumen darauf, entdeckt zu werden. Große Rüden haben es schwer – trotzdem gibt es „Grund zur Hoffnung“, dass er entdeckt wird und sein Deckelchen findet!

Watson liebt Menschen und wäre am liebsten die ganze Zeit um sie herum. Streicheln, kuscheln, Gassi gehen, all das bereitet ihm Freude! Leider bleibt in einem großen Tierheim mit 200 Hunden dafür so gut wie keine Zeit… Sobald ein Zweibeiner sich seinem Auslauf näherte, wurde er ganz aufgeregt, stand am Zaun und wedelte wie verrückt mit dem Schwanz in der Hoffnung, für einen Moment aus dem Tierheim-Alltag herausgeholt zu werden.

Spazieren gehen findet Watson große Klasse, denn da kann er sich bewegen, vieles Neue erschnüffeln und bei seinem Menschen sein. Er läuft von Anfang an sehr gut an der Leine.

Was seine Verträglichkeit mit anderen Hunden angeht, ist es so eine Sache. Als er neu im Tierheim war, gab es keine Probleme mit den anderen Hunden in seinem Auslauf. Schwierig wurde es, wenn später in seinen Auslauf neue Hunde dazu gesetzt wurden, damit kam er nicht zurecht. Möglicherweise verhält er sich ein wenig territorial, wenn neue oder fremde Hunde auf SEIN Grundstück kommen. Einen gewissen Anteil an Herdenschutzhund möchten wir nicht ausschließen. Bei Interesse an Watson klären wir Sie in einem persönlichen Gespräch über die Besonderheiten von Herdenschutzhunden auf.

Nach einer langen Zeit der Separation von anderen Hunden wirkte er zunehmend traurig, weshalb Zlatina entschied, ihm noch eine Chance zu geben. Sie setze ihn in einen Auslauf mit freundlichen, eher zurückhaltenden Hunden – und Watson scheint wieder aufzublühen! Über diese Entwicklung freuen wir uns sehr!

Es ist immer wieder interessant zu beobachten, wie Hunde im Tierheim sich entwickeln und auch verändern können.

Watson ist etwa fünf Jahre (geb. ca. April 2016) und misst stattliche 66 cm. Es gibt auch etwas ganz Besonderes von ihm zu berichten: Watson ist ein Lebensretter, denn er hat schon einem Hund aus Schumen das Leben gerettet! Watson hat einem Hund sein Blut gespendet, der dringend eine Transfusion benötigt hatte.

Und nun denken wir, dass es an der Zeit für ein wenig Glück für ihn ist – dieses wird er seinen Menschen mit Sicherheit vielfach zurückgeben!

Watson ist gechipt, geimpft und kastriert. Viele weitere Fotos und Videos finden Sie unter seinem Link:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/watson/


23. November 2020

Watson hat es geschafft – er hat uns alle um den Finger gewickelt! Eigentlich kam Watson wie die meisten anderen Hunde nur zur Kastration ins Tierheim in Schumen und sollte wieder in das Dorf Hitrino zurückgebracht werden, aus dem er stammte. Sein Schicksal wollte es anders…
Wie man auf unserer Homepage sehen kann, sitzen überproportional viele große Rüden in unserem Tierheim. Warum das so ist? Wir verstehen es nicht, aber leider wollen viele Menschen ausschließlich Hündinnen adoptieren und lieber kleinere Hunde. Große Rüden haben es besonders schwer, Adoptanten zu finden. Wir sind uns dessen bewusst, aber Watson hat uns alle verzaubert. Sein Wesen ist einfach toll, er liebt Menschen über alles und wäre am liebsten den ganzen Tag um uns herum. Wenn wir in seinen Auslauf gehen, steht er parat und möchte Zuwendung. Er lässt sich streicheln, gibt Pfötchen und kann einfach nicht genug bekommen.

Bei Spaziergängen läuft er bisher vorbildlich an der Leine und hat nicht gezogen. Das heißt nicht, dass er leinenführig ist, aber er sich uns nur von seiner besten Seite präsentiert!

Wir schätzen unseren großen, weißen „Eisbären“ Watson auf etwa 4-5 Jahre (geb. ca. April 2016). Er misst stolze 66 cm und hat eine kräftige, muskulöse Figur. Mögliche Interessenten sollten ihm körperlich etwas entgegenzusetzen haben, denn wenn Watson auf Zug geht, muss man ihn auch halten können.

Einen kleinen Haken hat die Sache… Watson sollte unbedingt als Einzelhund gehalten werden. Als er im September neu im Tierheim war, teilte er den Auslauf friedlich mit den anderen Hunden, mit denen er gemeinsam aus Hitrino kam. Diese wurden – bis auf Dana – nach der Kastration wieder in das Dorf zurückgebracht. Watson und Dana, die zu klein war, blieben zurück. Als wir dann aber versuchten, neue Hunde in seinen Auslauf zu setzen, gefiel es ihm gar nicht. Leider muss der arme Kerl jetzt an der Kette liegen, weil kein Auslauf für ihn alleine frei ist… Umso dringender ist es für ihn, das Tierheim bald verlassen zu dürfen. An der Leine verhielt er sich bisher anderen Hunden gegenüber unauffällig.

Da wir ihn als bedingt verträglich einschätzen und es sein könnte, dass auch Herdenschutzhunde-Blut in seinen Adern fließt, wird Watson ausschließlich in erfahrene Hände vermittelt.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift Büdesheimer Str. 7
61184 Karben
Deutschland

Aufenthalts-  

land Bulgarien

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 226