shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

GAIA Wann fällt der Startschuss für ein Leben in Würde?

Notfall

ID-Nummer359458

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameGAIA

RasseMaremmano-Jagdhund-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 2 Monate

Farbeweiß-beige

im Tierheim seit11.04.2021

letzte Aktualisierung21.11.2023

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Das Ende einer langen Fangaktion ist erreicht. Im Frühjahr 2021 - zwei Jahre lang haben wir uns um die Hunde in dem stillgelegten Fabrikgelände, gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der L.I.D.A. Olbia, gekümmert. Zahlreiche Hunde sind uns in den zwei Jahren in die Falle getappt, aber immer waren noch zwei Hündinnen übrig, die wieder gedeckt wurden. Jetzt konnten wir durch professionelle Hundefänger, gegen Bezahlung, die letzten zwei Hündinnen und einen Rüden fangen. Mit einer Hündin wurden vier Welpen geborgen. Sie hatten das große Glück, mit der Mutter gemeinsam in unser Kooperationstierheim zu kommen.
Mittlerweile sind wieder zwei Jahre ins Land gezogen und Gaia sitzt immer noch mit ihrem Bruder Gas im Tierheim. Keine einzige Anfrage hatten wir bisher für die zwei jungen Hunde, denen das Leben noch offen vor den Pfoten liegt. Mittlerweile sind beide zum Notfall geworden.
Gaia ist freundlich, aber durch ihren Bruder immer sehr zurückhaltend und ängstlich. Sie hat in ihrem Leben noch nie etwas anderes gesehen oder erlebt. Die Tagesabläufe sind in diesem Tierheim immer gleich. Bei über 600 Hunden geht keiner spazieren, wird an Halsband, Geschirr oder Leine gewöhnt. Sie lernen keine Geräusche oder Situationen kennen, da sie immer in ihrem Gehege sind. Einmal am Tag wird der Kot entfernt, die Boxen und das Dach gereinigt und Futter und Wasser gegeben. Mehr passiert hier nicht. Da sind wir, als Besucher im Tierheim, schon eine seltene Ausnahme.
So war ich auch Ostern 2023 wieder zu Besuch bei Gaia und Gas. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, da ich beide Hunde großartig finde. Natürlich suchen wir die richtigen Menschen und das formuliere ich gerne so:
Da es sich um Jagdhund-Herdenschutzhund-Mischlinge handelt und wir nicht wissen, was für Charakteren sich in einem Zuhause durchsetzen, wünschen wir uns:
– Haus mit Garten, sicher eingezäunt
– Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind
– Hundeerfahrene Menschen
– Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
– Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen
– Er sollte als Familienhund gehalten werden und nicht auf dem Grundstück bleiben müssen
– Tägliche Gassigänge müssen auf der Tagesordnung stehen. Sollte sich Jagdtrieb entwickeln, wünschen wir uns geistige Auslastung durch Mantrailing, Fährtensuche, etc.
Von Vorteil ist immer ein ruhiger Haushalt ohne Kinder, da sie Kinder nie kennengelernt haben und wir auch denken, dass ein Hund direkt aus dem Ausland für Kinder nicht geeignet ist. Die Erwartungshaltung von Kindern wird ein Hund, der in seinem Leben noch nicht viel erlebt hat, nicht gerecht. Es sollten Menschen sein, die bereits Hundeerfahrung besitzen, bestenfalls durch bereits Hunde aus dem Ausland oder aus schlechter Haltung. Gaia wird sicherlich sehr ängstlich und überfordert einreisen und benötigt direkt Hilfe von uns. Das bedeutet, dass wir von der ersten Minute nach Einzug Führung bieten müssen. Wir müssen Gaia helfen und zeigen, wie unser Leben verläuft, was sie darf und welches Verhalten gewünscht ist, fördern. Dies dauert Wochen bis Monate und verlangt von uns eine hohe Flexibilität und vor allen Dingen zeitliche Kapazität. Denn ob der Hund schnell allein bleiben kann, wie sie das Autofahren verkraftet, auf unsere Umwelt reagiert und ab wann sie normale Gassigänge laufen kann, ist nicht vorhersehbar. Aber eins ist sicher, sie hat das Potenzial, denn sie ist jung und neugierig.
Was aus Gaia wird, bestimmen schlussendlich wir Menschen, denn wir begleiten sie in den ersten Stunden, Wochen und Monaten, die ausschlaggebend für ihre ganze Entwicklung sein werden. Mitleid ist kein gutes Mittel der Wahl und treibt den Hund eher in eine Starre.
Wenn ihr also hundeerfahren seid und euch mit der Rasse beschäftigt habt, freue ich mich auf euren Kontakt. Ich unterstütze gerne mit Ratschlägen zur Ankunft und Einführung, wie die ersten Tage verlaufen sollten. Wichtig ist aber, dass klar ist, dass ggf. ein Hundetrainer zurate gezogen werden muss, wenn man selbst nicht weiterkommt. Dass Hundeschule insgesamt sehr ratsam ist, um die Entwicklung zu fördern.
Auch eine versierte Pflegestelle ist für Gaia herzlich willkommen.
Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Gaia kann nach Deutschland ausreisen.
Dein Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.

Stefanie Richter
Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


Steckbrief

Name: Gaia
Geboren: ca. 01.01.2021
Rasse: Maremmano-Jagdhund-Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 55-58cm
Gewicht: -
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: weiß
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien

Zuhause: ja
Paten: nein
Notfall: ja
Geeignet für: erfahrene Hundebesitzer

Garten: ja
Zweithund: gerne, souveränen Ersthund
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: unbekannt


Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift Emil-Nolde-Str. 42
50259 Pulheim
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 2054