shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ASTUN sticht durch seine außergewöhnliche Stubbelfrisur hervor

ID-Nummer344928

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameASTUN

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 7 Monate

Farbehellbraun

im Tierheim seit18.12.2020

letzte Aktualisierung19.12.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Hündinnen

Name: Astun
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Geburtsdatum: 01.2015 (6 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 58 cm
Kastriert: ja
Katzentest: auf Anfrage
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: negativ
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien

Astun befindet sich seit Dezember 2020 im Tierheim bei unserer Tierschutzpartnerin Julieta und trägt damit den traurigen Titel „Langzeitinsasse“ ??

Wir verstehen überhaupt nicht, dass sich bis jetzt noch niemand in diesen tollen Rüden verliebt hat und niemand, der bereit ist mit ihm gemeinsam den Weg in eine bessere Zukunft zu gehen.

Zu Astuns Vorgeschichte können wir so gut wie nichts sagen, außer dass er mindestens vier Jahre in einer Tötungstation lebte, aus der ihn Julieta Ende 2020 befreite. Seitdem wartet er bei ihr im Tierheim darauf, von einem passenden Menschen entdeckt zu werden.
Die vielen Jahre isoliert in einem Zwinger haben in Astuns Seele Spuren hinterlassen. Eine wohlwollende und liebevolle Behandlung kannte er bis zu seinem Umzug nach Zaragoza nicht.

Hier bei Julieta im Tierheim hat er durch einen ruhigen Umgang und viele positive Erfahrungen gelernt, seinen beiden festen Bezugspersonen zu vertrauen – und das tut er mittlerweile blind und aus vollem Herzen. Seinem geliebten Tierpfleger Mariano begegnet er stets freundlich, freudig und genießt Streicheleinheiten oder das gemeinsame Spiel. Er kann Astun ohne Schwierigkeiten anleinen, mit ihm spazierengehen, bürsten, kleine Untersuchungen machen und am allerliebsten würde er Astun das bieten, was er noch nie hatte: ein Zuhause!
Aber leider kann er ihn selbst nicht adoptieren, da er bereits mehr als ausgelastet ist, denn in seiner Familie leben schon mehrere Hunde und Katzen.
So bleibt Astun nichts weiter übrig als abends, wenn die Zwinger verschlossen werden und die Pfleger nach Hause gehen, ganz still und bescheiden am Gittertor zu warten und darauf zu hoffen, dass die lange Nacht schnell zu Ende geht und seine Bezugspersonen wieder kommen.

Seine Vermittlerin war letztes Jahr mehrmals selbst vor Ort und hat Astun kennengelernt. Bei fremden Personen ist Astun zurückhaltend, keineswegs aber aggressiv.
Er bleibt erstmal vorsichtig ein bisschen auf Abstand, ohne jedoch panisch zu werden. Wenn man einfach ruhig dasteht und ihn liebevoll anspricht, kommt er nach kurzer Zeit ganz neugierig von selbst und man kann ihn anfassen. Es scheint immer ein bisschen, als ob er es gar nicht glauben kann, dass sich jemand für ihn interessiert.

Tagsüber darf sich Astun im Auslauf ein bisschen die Beine vertreten und hat dabei meistens Gesellschaft von einer netten Hundedame, beispielsweise Perla oder Valentina, die aber bereits adoptiert wurden. Er liebte es mit Perla zu spielen und hat durch die Kommunikation mit ihr sicher viel gelernt, aber er kommt auch bestens ohne Artgenossen zurecht.
Den Aussagen seiner Betreuer nach, versteht er sich nicht mit anderen Rüden. Durch jahrelanges Eingesperrtsein im Zwinger ist er den Umgang mit Artgenossen nicht so gewohnt. Selbstverständlich kann seine innerartliche Kommunikation noch trainiert werden, ihn einfach auf einer Hundewiese frei laufen lassen, ganz nach dem Motto „die machen das schon unter sich aus“, das wird mit Astun allerdings nicht gehen.

Wir wünschen ihm ein Paar oder eine Einzelperson ohne kleine Kinder und ohne Katzen, die an Astun keine unerfüllbaren Erwartungen stellen.
Bei Menschen, welche bereit sind ihm durch Führung die nötige Sicherheit zu vermitteln und seine traurige Vergangenheit ruhen lassen, wird er sich wohlfühlen und gut integrieren.
Menschen mit der Erwartung, dass sich ihr neuer Hund nach einem Tag bereits verhält, als hätte er nicht seine traurige Vergangenheit, sind bei ihm fehl am Platz.

Wir suchen tierliebende Menschen, die Freude daran habe, mit ihrem tierischen Partner eine gemeinsame Basis zu erarbeiten und sich auch an kleinen Erfolgen freuen können.
Das turbulente Leben im Zentrum einer Großstadt wäre zu viel für ihn. Er benötigt eine Wohnung oder ein Haus mit eingezäuntem Garten, in etwas ruhigerer Umgebung, in der er schöne Spaziergänge machen, schnüffeln, sich im Gras wälzen, das Leben genießen kann – eben all das, was ihm bisher verwehrt wurde.

Möchten Sie mehr über Astun und einer möglichen Adoption erfahren?
Dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Regina Ehrat, die ihn auch persönlich kennt. Bitte halten Sie sich, wenn möglich, an angegebene Sprechzeiten, oder schreiben Sie gerne eine Email mit Rückrufnummer.


Regina Ehrat (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch) Mobile: 0175 8502268 e-Mail: ehrat@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Meisenstr. 6
71576 Burgstetten
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 1580