shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

KAJA , aufgeweckte Mischlingshündin, Video

Fundtier

ID-Nummer251821

Tierheim NamePfotenretter Ungarn

RufnameKAJA

RasseHarzer Fuchs-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 10 Monate

Farbehellbraun

im Tierheim seit20.03.2019

letzte Aktualisierung26.12.2023

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Kurzinfo: menschenbezogen, freundlich, aufmerksam, aktiv, neugierig, braucht Training

Die ca. im Juli 2016 geborene Kaja wurde im März 2019 auf einem abseits liegenden Hof angekettet aufgefunden. Der Hof war verlassen, keiner kümmerte sich um die arme Hündin, die in einem jämmerlichen Zustand war. Sie hatte auch ein ausgeprägtes Gesäuge, was wohl darauf schließen lässt, dass die arme Maus nicht nur einmal Welpen hatte.

Seit vielen Jahren wartet Kaja nun schon im Tierheim auf ihre Chance auf ein Für-Immer-Zuhause. Sie teilt sich mit noch einigen weiteren Fellnasen das Schicksal, bislang immer übersehen worden zu sein. Manche Hunde warten schon jahrelang vergeblich auf ihre Entdeckung und mit jedem weiteren Jahr schwindet ihre Hoffnung ein bisschen mehr. Sie haben viele andere Hunde – teilweise schon nach kurzer Zeit in der Station – reisen gesehen und sind selbst immer zurückgeblieben. Wir geben aber die Hoffnung nicht auf, dass auch diese wunderbaren Vierbeiner doch noch jemandem auffallen und auch sie ihre Chance auf ein paar schöne Hundejahre bekommen. Neben den süßen Welpen oder auch kleineren niedlichen Hunden springen einem diese älteren und größeren Fellnasen oft nicht sofort ins Auge – trotz ihrer tollen und liebenswerten Charaktereigenschaften. Auch sie sehnen sich nach Liebe, Geborgenheit und einem eigenen richtigen Zuhause, was viele von Ihnen noch nie kennenlernen durften.

Die bedauernswerte Kaja hatte in ihrem vorherigen Leben wohl nicht viel Gutes von den Menschen erlebt und brauchte erstmal eine Zeit, um sich an den Umgang mit Menschen ohne Angst zu gewöhnen. Anfangs bellte sie aus Unsicherheit wild, wenn ihr unbekannte Leute an den Zwinger herantraten. So hatten wir sie im Apr-19 kennengelernt.
Als wir im Sep-19 wieder vor Ort waren, hatte sie sich aber schon großartig entwickelt und reagierte sehr freundlich auf Menschen – auch auf uns Fremde. Anfangs wollte sie auch kein Geschirr tragen, geschweige denn an diesem laufen. Doch als wir sie dann 1 Jahr später im Sep-20 wiedersahen, hatte sie weitere Fortschritte gemacht. In dem ihr bekannten Auslauf war sie ausgelassen und wollte spielen und schmusen. Eine absolut menschenbezogene Hündin :-). Im Auslauf lief sie auch prima an der Leine. Ging man heraus und verließ das Gelände, war sie zunächst erstmal wieder sehr unsicher und man musste sie ein wenig weiter “zwingen”. In einiger Entfernung zur Station mit ihrer stressigen Atmosphäre und dem lauten Gebell wurde Kaja dann aber ruhiger und genoss die Möglichkeit, einmal ausgiebig zu schnüffeln. Im Sep-21 lief sie dann schon ganz “normal” an der Leine mit.

Auf Artgenossen reagierte Kaja immer mit lautem Bellen. Wir vermuten, dass dies ebenfalls aus Unsicherheit resultierte. Wahrscheinlich hatte sie in ihrem alten Leben keine Sozialkontakte zu anderen Hunden. Doch auch hier zeigte die Routine zunehmend Wirkung. Im Sep-21 holten wir sie mit einem entspannten Rüden zu einem Spaziergang heraus und sie sprang zwar immer wieder mal bellend in seine Richtung, aber wir hatten irgendwie das Gefühl, dass dies gar nicht so aggressiv gemeint war. Und siehe da – im Jun-23 lief sie direkt am Zaun des Auslaufs entlang, ohne überhaupt auf den anderen Hund da drin zu reagieren. Und dann schnüffelte sie sogar mit einem jungen Rüden an der Leine zusammen und war ganz brav :-).

So haben wir nun schon über Jahre die positive Entwicklung von Kaja beobachten können, ohne dass es je eine ernsthafte Anfrage für eine unserer Lieblingshündinnen gab. Wir hoffen so sehr, dass sie endlich jemand entdeckt und dieser absolut liebenswerten Fellnase die Chance gibt, noch ein paar Jahre erleben zu dürfen, wie ein Hundeleben auch aussehen kann. Es wird sicher eine kleine Herausforderung werden, Kaja nach so langer Zeit im Heim mit Geduld und Einfühlungsvermögen an alle Alltagssituationen heranzuführen. Aber sie wird alle Mühe wert sein, da sie eine überaus menschenbezogene und liebesbedürftige Hündin ist. Man kann auch schwer vorhersagen, wie sich das Thema “Verträglichkeit” dann im neuen Umfeld zeigen und entwickeln wird. Aber abgesehen davon ist Kaja ein echter Schatz und auch einfach ein Unikat!

So suchen wir für die liebe Kaja nun ein hundeerfahrenes Zuhause, in dem liebevoll und konsequent mit ihr gearbeitet wird und in dem sie den nötigen Rückhalt bekommt. Sie ist eine durchaus noch sportliche, aufmerksame und neugierige Hündin im besten Alter, die entsprechend körperliche wie auch geistige Auslastung braucht. Kaja wird sich ihren Bezugspersonen bestimmt eng anschließen und liebend gerne mit diesen zu einem Team zusammenwachsen. Wir sind uns sicher, dass sie in einem neuen Zuhause eine besonders loyale, anhängliche und treue Gefährtin werden wird.

Kaja reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Wir wünschen uns sehr, dass auch sie einmal in den Transporter Richtung Glück einsteigen darf. Denken Sie, dass Sie der richtige Mensch für die hübsche Kaja sind? Dann melden Sie sich bitte bei uns!
Am besten können Sie hierfür gleich die Selbstauskunft auf unserer Webseite nutzen (oder alternativ auch das Kontaktformular).

Hier noch der Link zu Kajas Profil auf unserer Webseite:
https://www.pfotenretterungarn.de/kaja-aufgeweckte-mischlingshuendin-ca-7-jahre/

Eventuelle Rassezuordnungen unsererseits beruhen auf Vermutungen aufgrund von Optik und/oder Verhaltensmerkmalen und sind bitte ohne Gewähr zu verstehen.

Bitte beachten Sie, dass unsere Hunde nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 EUR abzugeben sind. Darin enthalten sind die Kosten für die bisherige Versorgung, medizinische Untersuchungen & Behandlungen sowie den Transport Ihres Hundes in den Raum München. Wenn nötig organisieren wir gerne auch einen kostenpflichtigen Weitertransport.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: https://www.pfotenretterungarn.de/.
Wir sind auch auf Facebook und Instagram.

Die Pfotenretter Ungarn sind eine geprüfte Organisation mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pfotenretter Ungarn

Anschrift Schwarzstr. 31
85604 Zorneding
Deutschland

Aufenthalts-  

land Ungarn

Homepage http://www.pfotenretterungarn.de/

 
Seitenaufrufe: 4603