shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CIGANY wartet sehnsüchtig auf ein Zuhause

ID-Nummer249222

Tierheim NameHundehilfe Marika e.V.

RufnameCIGANY

RasseLabrador Retriever

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 9 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit01.07.2019

letzte Aktualisierung13.03.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Hündinnen

Cigany, Labrador Retriever
männlich/kastriert
geb. ca. 01/2011
Größe: ca. 63 cm
Aufnahme im Tierheim: 07/2019

Cigany kam mit seiner Gefährtin Cleo leider wieder in unser Partnertierheim Siofok (Ungarn) zurück, da sein Besitzer schwer krank wurde und verstarb.

Für Cigany ist das nur schwer zu verkraften, da er sich dort sehr wohl gefühlt hatte und endlich ein vollwertiges Familienmitglied sein durfte. Im Tierheim fühlt er sich nun wieder in seine Anfangszeit zurückversetzt und leidet unter der Situation.

Cigany hatte sich in seinem Zuhause positiv verändert und blühte richtig auf. Dort lebte er friedlich mit Cleo, seiner Hundefreundin zusammen, die nun auch im Tierheim ist. Er verträgt sich mit Hündinnen sehr gut und zeigt sich dann als Charmeur, auf Rüden jedoch kann er verzichten.
Für Cigany suchen wir eine Familie, die ihm erneut eine Chance gibt wieder anzukommen. Sicher wird er anfangs etwas Zeit zum Eingewöhnen brauchen, da viel in kurzer Zeit in seinem Leben passiert ist. Gerne darf bereits eine Hündin auf ihn warten, was aber keine Bedingung für eine Vermittlung ist.

Cigany befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen.

Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann.

Hinweis Mittelmeercheck:
Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht.

Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet.

Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de.

Hundehilfe Marika e.V.
Alina Grüner
Tel.: 089 / 520 37 985
info@hundehilfe-marika.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Hundehilfe Marika e.V.

Anschrift Eichenauer Str. 9 b
82178 Puchheim
Deutschland

Homepage http://www.hundehilfe-marika.de/

 
Seitenaufrufe: 1166