shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MEDEA - wünscht sich Liebe und Aufmerksamkeit

Notfall

ID-Nummer218344

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnameMEDEA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 3 Monate

Farbedunkelbraun

im Tierheim seit14.02.2024

letzte Aktualisierung15.02.2024

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Rasse: Mischling
Geboren: 2015
Größe: ca. 50 cm
Gewicht: ca. 20 kg

Update Februar 2024 - unser Seelchen Medea, die sich mit jedem Hund und mit jedem Menschen verträgt und ihre Güte keine Grenzen kennt. In der Einsamkeit ihrer Box ist sie ein Lichtstrahl der Hoffnung für den ängstlichen Udo, ein sanfter Trostspender in einer Welt voller Unsicherheit und Furcht. Doch trotz all ihrer Liebe und Fürsorge, trotz all ihrer Selbstlosigkeit, bleibt Medeas Herz unerfüllt. Sie erkundet die Geheimnisse der Natur und gräbt nach den verborgenen Schätzen des Lebens.

Medea ist ein gutes Mädchen, ein Engel auf vier Pfoten und die Welt mit Liebe und Mitgefühl erfüllt. Doch trotz all ihrer Güte und Zuneigung hat sie noch immer kein Zuhause gefunden. Hoffentlich findet sie endlich ein warmes Plätzchen, einen Ort, an dem sie geliebt wird, so wie sie es verdient hat.

Es ist schwer zu verstehen, warum Medea noch immer auf der Suche nach einem Zuhause ist. Möge das Schicksal ihr bald das Glück schenken, nach dem sie sich sehnt und ihr ein liebevolles Zuhause bieten, in dem sie für immer geliebt und geschätzt wird.

Februar 2023 - Medea wohnt in unserem Sicheren Hafen. Und das seit unglaublichen vier Jahren. – Wir haben Fotos gemacht, Updates geschrieben und Videos erstellt. Immer wieder. Unzählige Transporte hat sie schon abfahren sehen. Und jedes Mal wenn man zum Helfen im Hafen ist, schaut sie uns mit diesem unvergleichlichen, fragenden, herzzerreißenden Blick an, der sich anfühlt wie „Ist es diesmal soweit? Nimmt mich jetzt jemand mit?“ Und wir murmeln nur leise: „Nein Schatz, diesmal noch nicht, aber bald.“ Und wenn wir etwas Zeit übrighaben, gehen wir mit ihr spazieren oder spielen mit ihr im Auslauf. Wenn nicht, dann bekommt sie nur ein kleines extra Leckerchen.

Wir sind tatsächlich ratlos, weil wir uns das nicht erklären können. Der Name „Medea“ ist vielleicht nicht so vertrauenerweckend. Aber unser Medeamäuschen hätte ihren Babys niemals etwas angetan. Im Gegenteil, wir kennen sie als sanfte, liebebedürftige Hündin. Zurzeit wohnt sie zusammen mit Udo und kümmert sich ein bisschen um ihn (lesen Sie gerne seine Geschichte).Es bleibt uns nur eine plausibel scheinende Erklärung: Medea ist unsichtbar. Und darum, Sie ahnen es, bekommt sie nun ihren Platz auf der Seite der Unsichtbaren. Es muss doch jemanden geben, der Sie endlich findet. Medea ist eine gute Hündin, die es wirklich verdient hat, endlich nach Hause zu kommen. Das letzte Update ist aus der Zeit vor Weihnachten 22, also noch ganz neu. Bitte lesen Sie es und schauen sich auch Medeas Videos an. Und wenn Medea nicht so ganz Ihrem „Beuteschema“ entspricht, vielleicht kennen Sie ja jemanden, zu dem eine 8jährige liebebedürftige Hündin mit einem kleinen Jagdtrieb passen würde?

Es ist der 31.12.2022. Medea wird heute ihr viertes Silvester im Sicheren Hafen verbringen. Freundlicherweise hat sie uns ihre Neujahrsvorsätze zukommen lassen, damit wir sie auf ihre Homepage stellen können. Für das nächste Jahr wünsche ich mir eigentlich das gleiche wie die letzten Jahre schon. Doch dieses Jahr bin ich überzeugt, dass es endlich in Erfüllung geht! 
Ich wünsche mir, dass ich in ein schönes Zuhause ziehen darf. Hier im Sicheren Hafen kann man es zwar echt aushalten und ich habe mich in den letzten Jahren gut eingelebt, aber eine Familie ersetzt das noch lange nicht. Ich möchte es endlich hier herausschaffen und mein Leben mit Menschen teilen.
Deshalb möchte ich euch meine Vorsätze für das neue Jahr mitteilen: 
Ich möchte gern ein bisschen abnehmen, denn hier im Tierheim habe ich leider in den letzten Jahren etwas zugelegt. Ein bisschen weniger auf den Rippen würde mir sicher gut tun. Dafür brauche ich gutes Essen und viel Bewegung. Ich habe gehört, dass das in einer eigenen Familie gut machbar ist. 
Ich möchte mich ein bisschen mehr auf das Wesentliche konzentrieren. Ich kann zwar gut an der Leine gehen, aber wenn ich einen kleinen Gecko sehe oder eine spannende Spur erschnüffele, vergesse ich manchmal, dass ich nicht allein unterwegs bin. Deshalb ist mein Vorsatz ein bisschen mehr auf den Menschen am anderen Ende der Leine zu achten. 
Ich möchte mich gern weiterbilden. Zwar habe ich schon einige Lektionen aus dem Hunde-1x1 gelernt, aber ich würde mein Wissen gern noch vertiefen. Es wird mir sicher Spaß machen mit meinen Menschen gemeinsam zu trainieren. Jedenfalls freue ich mich hier immer wenn PraktikantInnen oder Freiwillige kommen und Zeit mit mir verbringen. 
Ich möchte gern die Freundlichkeit und Freude, die in mir steckt, mit anderen teilen. Wenn ich hier im Sicheren Hafen Besuch von Helfenden bekomme, freue ich mich immer wie verrückt und genieße ausgiebige Streicheleien und Kuscheleinheiten. Das würde ich gern öfter haben. Und wie man auf meinen neuen Bildern sieht, freuen sich die Menschen auch. 
Das also sind meine guten Vorsätze! Wer außer mir ist auch der Meinung, dass diese auch umgesetzt werden sollten? Dann könntet ihr mich ja dabei unterstützen…

Juli 2022- Ach du hübsche Medea.... Wieder ist ein Jahr ins Land gegangen und du hast deine Menschen leider noch nicht gefunden. Das Schnäuzchen wird grau und deine Tage werden nur von deinen Ausläufen verschönert. Du wirst gut versorgt, doch auch im Sicheren Hafen sind die Sommer heiß und die Winter kalt. Zu wenig Zeit bleibt, um dir das zu geben, was du doch so sehr brauchst.... ausreichend Zuwendung, dein Zuhause, deine Heimat, dein eigener Sicherer Hafen. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass du eben dies finden wirst. Halt noch durch liebe Medea!

Update Februar 2019: Medea ist mittlerweile kastriert worden und auch eine Milchleiste wurde entfernt, weil sie verknotet war. Leider sind auch Knoten auf der zweiten Milchleiste zu spüren, und sie muss sicher nochmal operiert werden.
Sie läuft gemeinsam mit Rubina bei uns herum und die beiden gehen auch gerne und einträchtig gemeinsam spazieren.
Medea ist eine sehr nette Hündin und hat sich auch beruhigt, seit sie nicht „nur weggesperrt“ ist. So weit wir das sehen können, hat sie auch keinerlei Ambitionen mehr über die Zäune zu gehen...

Besuchen Sie Medea auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu.

Weitere Informationen:
Alter: geb. 2015
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: 350 € + 90 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Margot Wolfinger
eMail: margot.wolfinger@pro-canalba.eu
Telefon: 0179- 6606200

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pro-canalba e.V.

Anschrift Am Wasserturm 89
32278 Kirchlengern
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.procanalba.eu/

 
Seitenaufrufe: 4428