shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SEMPAI ca. 45 - 50 cm

ID-Nummer193740

Tierheim NameVergessene Pfoten e.V.

RufnameSEMPAI

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 4 Jahre , 10 Monate

Farbeweiß-schwarz

im Tierheim seit07.07.2018

letzte Aktualisierung13.03.2020

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update 13.01.2023

Wir möchten mal wieder etwas Aktuelles über Sempai berichten. Der hübsche Rüde ist nach wie vor scheu gegenüber Menschen, die er nicht kennt und zieht sich im Allgemeinen zurück. Diese ängstliche Art hat sich zu unserem Bedauern die Jahre über bei ihm gefestigt. Betritt man seinen Auslauf, so zieht er nervös seine Kreise, weiß nicht so recht, was er von dem Besuch halten soll. Aber - und das verbuchen wir als positiv - er entspannt sich ein wenig, wenn man eine gewisse Zeit bei ihm verweilt. Die Kreise werden kleiner, er wird ruhiger und auch etwas neugierig. Steht man außerhalb des Auslaufes am Zaun, so kann es auch schon mal vorkommen, dass er zum Schnuppern herankommt. Das alles klingt nicht wahnsinnig spannend im ersten Moment, aber wir sehen da viel Gutes drin. Es zeigt uns, dass er den Kontakt möchte, dass er bereit ist über seinen Schatten zu springen - und eben nur nicht weiß wie. Aber wir wissen es… Mit viel Zeit, Geduld und Liebe kann man die einstige Fröhlichkeit und das Zutrauen bei Sempai wieder zum Leben erwecken. Ein souveräner Ersthund würde ihm zusätzlich helfen, wieder Vertrauen zu fassen. Wir müssen nur endlich hundeerfahrene Menschen finden, die sich ihm annehmen.

Sempai ist ein aktiver Hund, der sicherlich viel Spaß an Bewegung und langen Gassigängen hat. Fest steht, dass das monotone Dasein im Refugio endlich ein Ende haben muss! Sempai hat es verdient, wieder Freude am Leben zu haben!


Update 26.09.2021

Ein Brief von Sempais Vermittlerin:


„Lieber Sempai,

vor über drei Jahren kamst du als kleiner, schnuckeliger Welpe in unser Refugio und hast mit deiner verschmusten Art und deinen Schlabberküssen alle verzaubert. Anfangs dachten wir, dass es bei so einem kleinen Frechdachs wie dir nicht lange dauern wird, bis du ein Zuhause findest. Leider lagen wir da falsch, es gab bisher niemanden, der dir ein Zuhause geben wollte oder konnte.



Sempai, es tut uns so leid, dass du im Refugio aufwachsen musstest, dass du deine Jugend nicht bei einer tollen Familie verbringen durftest, nicht mit deinen Menschen Schabernack treiben konntest und bisher nie gelernt hast, wie es ist, ein eigenes weiches Körbchen zu haben. Es tut uns leid, dass du dein Dasein im Refugio fristest und deinen Sportsgeist einfach nicht ausleben kannst.



Die Zeit im Refugio ging an dir nicht spurlos vorüber. Zwar bist du in Sicherheit, bekommst Futter und Wasser, streichelnde Hände und hast auch immer Hundekumpels an deiner Seite, aber dennoch ist es nicht das, was dich glücklich macht. Es ist zu wenig, dein aufgewecktes Gemüt kommt nicht auf seine Kosten und deine aktive, verspielte Art wird stark ausgebremst. Anfangs warst du neugierig bei jedermann, nun bist du Fremden gegenüber eher scheu und zurückhaltend. Wir können nur hoffen, dass du dich nicht irgendwann komplett einigelst, denn dafür ist dein Charakter zu wundervoll.



Sempai, wir versprechen dir, dass wir weiterhin alles dafür tun werden, damit du ein tolles Zuhause findest und all das nachholen kannst, was du in deinem jungen Leben bisher verpasst hast. Irgendwo wird es jemanden geben, der sich in dich verliebt. Und dann werden wir Freudentränen in den Augen haben, wenn du dich endlich auf den Weg zu deiner Familie machst. Du wirst der glücklichste Hund der Welt werden – versprochen!"


-----------------------------------------------------------------------



Update 24.01.19

Ich bin Sempai. Und ich bin süß. Freundlich und unglaublich süß. So, Bewerbungsgespräch beendet. Und jetzt sagen Sie bitte nicht: "Wir melden uns bei Dir."

Denn ich möchte wirklich nicht mehr warten! Ich möchte jetzt bei Ihnen einziehen, denn ich kann kaum abwarten, was mich in meinem neuen Leben alles erwarten wird.

Teamfähigkeit und Lernbereitschaft bringe ich mit. Referenzen? Na klar, all die lieben Menschen im Refugio natürlich, die sich täglich um mich kümmern.

Die werde ich zugegebenermaßen vermissen, aber ich weiß ja, was mich dafür erwartet, und das ist all die Mühe wert.

Hier sitze ich also vor dem Zaun des Refugios und überlege mir meine Bewerbung, während ich mich schon auf den nächsten Besucher freue. Was meinen Sie, kann ich meine Bewerbung so weitergeben? Werde ich damit ein Zuhause finden?

-----------------------------------------------------------------------


Andújar, den 07.07.2018

Sempai wurde auf der Straße gefunden. Er lief ganz allein in Marmolejo herum, bis eine Frau auf ihn aufmerksam wurde. Als sie niemanden fand, dem der kleine Kerl gehören könnte, nahm sie ihn mit zu sich nach Hause, wo sie sich um ihn kümmerte, bis ein Platz im Refugio frei wurde.

Sempai ist ein so süßer Welpe, er kuschelt und schmust so gerne und verteilt liebevoll Schlabberküsschen, wann immer es geht. Er ist verspielt und neugierig, tobt für sein Leben gerne herum und hat keinerlei Probleme mit anderen Hunden. Auch vor kleineren Kindern hat Sempai keine Angst und geht sehr freundlich mit ihnen um.

Wenn die Helfer morgens ins Refugio kommen, sitzt Sempai schon am Zaun, wedelt aufgeregt mit dem Schwanz und kann es kaum erwarten, dass seine geliebten Menschen endlich wiederkommen. Wie wunderschön wäre es, wenn Sempai bald seine ganz eigene Familie so freudig begrüßen könnte.

Haben Sie Freude daran, einem jungen Hund die Welt zu zeigen? Können Sie auch über das ein oder andere Malheur hinwegsehen und mit Sempai geduldig all das üben, was er können sollte? Möchten Sie Ihren treuen Weggefährten von den ersten Lebensmonaten an bis zum letzten Tag begleiten? Dann freuen wir uns auf Ihre E-Mail!

Schutzgebühr: 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 110 €)

Ansprechpartnerin:

Kathleen Jungwirth

k.jungwirth@vergessene-pfoten.de


www.vergessene-pfoten.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Vergessene Pfoten e.V.

Anschrift Am Hahnberg 2
21483 Wangelau
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.vergessene-pfoten.de/

 
Seitenaufrufe: 1697