shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ARES

ID-Nummer184169

Tierheim NameTierschutzverein Zweibrücken Stadt & Land e.V.

RufnameARES

RasseRottweiler

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 4 Jahre , 5 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit10.03.2018

letzte Aktualisierung25.01.2019

AufenthaltsortTierheim

Kinderlieb nein

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Hündinnen

Ares, Rottweiler, geb. 14.02.2017, Rüde, nicht kastriert

Ares kam leider nach rund 2 Jahren aus der Vermittlung zurück.

Es gibt Vermittlungen, über die man länger nachdenkt und die von Ares war damals eine Solche. Passen Hund und Halter wirklich zusammen? Diese Frage stellte man sich damals oft. Schade, es ist letzten Endes gescheitert. Ares saß vor zwei Jahren schon recht lange und wird es auch jetzt mit der Vermittlung nicht ganz einfach haben. Das Schlimme ist, dass wir der festen Überzeugung sind, dass die Vermittlung hätte funktionieren können, hätte der Halter sich in den zwei Jahren einen guten Trainer an die Seite geholt, statt vieles einfach selbst regeln zu wollen.

Ares scheint aus einer Leistungslinie entsprungen. Immer hellwach, sofort dabei, wenn es um Bewegungsreize und jagdliche Themen geht. Das darf keinesfalls gefordert werden. Wir reden uns bei solchen Dingen gerne den Mund fusselig, auch wenn es keiner mehr hören kann oder der Hundesportler uns widersprechen wird. Solche Dinge darf man nicht fördern. Und nein, der Gebrauchshund muss nicht mit Beute „ausgelastet“ werden. Ares muss lernen, dass er sich zurückzunehmen hat, wenn irgendwo Bälle rollen, Kaninchen hüpfen oder Kinder spielen.

Wir haben Ares dem Hundetrainer Chris Deschl vorgestellt, um zum einen nochmal einen Einblick in verschiedene Themen zu erhalten und uns auch Trainingsansätze zeigen zu lassen. Yvonne Braun von der Hundeschule nahu in Schwalbach unterstützt uns weiterhin im Training mit ihm. Unser Rottibub hat sich zum einen zwar situativ gefährlich gezeigt, aber durchaus auch super kooperativ und die Bereitschaft gezeigt seinem Menschen zu folgen und sich führen zu lassen.

Ressourcenaggression ist durchaus ein Thema, Beutefangverhalten, er beansprucht gerne Dinge für sich, die man ungesichert nicht mal grad so wieder für sich gewinnen kann.

Mit Ares gibt es also einiges zu tun. Wir suchen erfahrene Halter, die ein Leben lang den Daumen draufhalten, im Alltag ebenso wie wir, nicht auf einen Maulkorb verzichten würden und diesen Hund erden statt aufpushen.

Mangels verträglichen Hündinnen konnten wir bisher noch nicht viel testen, gehen aber davon aus, dass er mit Hündinnen ganz gut klar kommt und mit Rüden gerne ein Fass aufmacht. Dass man solche Hunde von Kindern fernhält sollte selbstverständlich sein. Alleine bleiben ist kein Problem.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Zweibrücken Stadt & Land e.V.

Anschrift Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken
Deutschland

Telefon +49 (0)6332 76460

Homepage http://www.tierheimzweibruecken.de/

 
Seitenaufrufe: 1173