shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

JANNO - intelligenter Freigeist sucht Partner/ Partnerin

ID-Nummer119711

Tierheim NameHundepfoten in Not e.V.

RufnameJANNO

RasseHerdenschutzhund-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 7 Jahre , 9 Monate

Farbebeige-schwarz

im Tierheim seit22.03.2020

letzte Aktualisierung22.03.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Janno ist einer der Hunde, die unüberlegt als Welpe angeschafft wurden. So süß und flauschig er als Welpe wohl auch gewesen ist, der Janno ist ein großer Bursche geworden, der gerne beschäftigt werden möchte. Man war schlichtweg mit Janno überfordert. Janno hat wenig gute Erfahrungen mit Menschen gemacht und das zeigt sich deutlich in seinem Verhalten. Wir konnten für ihn einen Platz in einer Pension finden, in der eine erfahrene Trainerin mit ihm arbeitet.

Unser Janno hat sich toll entwickelt und wartet auf die richtigen Menschen. Wir haben eine detaillierte Beschreibung bekommen, die eigentlich keine Fragen mehr offen lässt - oder doch, eigentlich nur die eine: wieso sieht ihn keiner?

Zugegeben: Unser Janno gehört zu den Hunden, die nicht jeder zu nehmen weiß. Wenn einem ungebremste 30?kg Janno-Lebensfreude entgegenschießen und in letzter Sekunde eine Bremsung einlegen (immerhin: inzwischen bremst er rechtzeitig!), dann weiß man im wahrsten Sinne des Wortes was auf einen zukommt. Janno ist wild, er ist laut und benimmt sich manchmal wie ein ungehobelter Kneipenschläger. Und er ist genauso oft schmusig, zuckersüß und bereit, einem jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Eins aber ist er immer: Gut gelaunt und völlig authentisch einfach er selbst – Janno!

Wer mit Janno umgehen kann, der hat einen unglaublich lebenslustigen und charakterstarken Hund an seiner Seite, der es nie langweilig werden lässt. Er geht mit seiner Trainerin an durchhängender Leine durch die Innenstadt, ignoriert den noch so wild pöbelnden Hund eines Passanten, liefert einen perfekten Rückruf trotz Hasen auf dem Feld ab und glänzt mit einem perfekten Platz-Bleib trotz großer Ablenkung. Im nächsten Moment reißt er einen halb von den Füßen, legt einen schönen großen Haufen mitten auf den gut besuchten Marktplatz oder zettelt einen Streit mit einem anderen Rüden an, bevor er seine Trainerin hellauf begeistert anstrahlt. Kurzum, Janno hat Charakter und man kommt nicht umhin: Man muss ihn einfach mögen und sich von seiner Lebensfreude anstecken lassen!

Doch eins ist klar: Janno braucht Führung und klare Regeln, die ihm einen Rahmen vorgeben. Unser selbstbewusster Herdenschutzhund-Mischling gerät ansonsten nämlich etwas aus den Fugen. Janno liebt Menschen abgöttisch – allerdings ist er nicht unbedingt der Meinung, deren Regeln zwangsläufig zu brauchen. Selbstbewusste, durchsetzungsstarke und dennoch feinfühlige Menschen, die einen Janno “anzupacken” und zu nehmen wissen, werden kein Problem mit unserem vierbeinigen Unikat haben. In den Händen von unsicheren, unkundigen oder solchen Menschen, die den Anspruch an einen allzeit angepassten Hund hegen, kann Janno hingegen ziemlich unbequem werden. Der oben erwähnte Kneipenschläger in ihm beschreibt es eigentlich schon ganz gut: Zu Krawall sagt Janno nicht unbedingt nein und den sucht er frei nach dem Motto: wer kann der kann! Anders gesagt: Fehlen Janno Grenzen durch den Menschen, dreht er den Spieß um und setzt seinerseits die Grenzen – und das im Zweifel auch mit den Zähnen.

Janno lebt deshalb inzwischen seit einiger Zeit in der Trainingspension Vogelsang bei Salzwedel. Und obwohl

- von dort aus schon weitaus schwierigere Hunde als unser Janno ein Zuhause gefunden haben
- Janno dort der unangefochtene Liebling der Ehrenamtler und Helfer ist
es dort zu keinem Beißvorfall gekommen ist (wo wir wieder beim Thema sind: in den richtigen Händen ist Janno toll und akzeptiert die Spielregeln!)

hat sich bisher noch niemand gefunden, dessen Leben unser Janno zukünftig so richtig aufmischen darf. Vielleicht ermuntert dieser Bericht seiner Trainerin den einen oder die andere, unseren Janno kennenzulernen:

Ach, Janno! Wenn wir in die kleinen Knopfaugen unseres Großen gucken, dann sind wir daran erinnert, dass für ihn die Zeit verstreicht – ohne dass sich endlich jemand für ihn interessieren würde. Janno ist als junger Hund zu uns gekommen, und auch wenn er bei weitem noch nicht alt ist, ist ihm mit seinen 7 Jahren inzwischen doch eine gewisse Reife anzumerken. Noch immer bringt er des öfteren seine charmant-eigenwillige Art mit ein, aber die Dinge laufen ruhiger und geregelter. Janno ist und bleibt ein lustiger Clown, ein hoch motivierter Schüler, ein großer Schmuser. Was sich aber verändert hat ist, dass inzwischen eine gewisse Selbstverständlichkeit eingetreten ist, mit der er sich an unsere Spielregeln hält. Natürlich: Ein echter Janno muss ab und an „aus der Reihe tanzen“, aber das passiert viel seltener und nicht mehr unter Einsatz seiner Zähne. Das verschafft ihm bei uns in der Pension übrigens das ein oder andere Privileg: Unser Kreis der Ehrenamtler hat sich um eine Hunde-Physiotherapeutin erweitert und Janno gehört zu den Glücklichen, die nun regelmäßige professionelle Massagen genießen dürfen (siehe Foto). Janno zeigt sich hier als absoluter „Musterpatient“, der wirklich alles mit sich machen lässt und sich super entspannen und seine Behandlung genießen kann. Mit der Physiotherapeutin hat er auch jeden Fall ein weiteres Herz erobert. Wir hoffen, er kann ganz bald auch das Herz eines Menschen gewinnen, der ihm das erste richtige Zuhause seines Lebens geben kann!?

Wir suchen für Janno ein Zuhause bei Menschen, die sich durch den Text angesprochen fühlen. Die keine Kinder oder anderen Tiere, dafür aber ein Haus mit Garten haben. Als Herdenschutzhund-Mischling ist Janno gerne draußen, und auch wenn er stubenrein ist und sogar super alleine bleiben kann ohne zu bellen und die Wohnung zu verwüsten, ist er einfach kein Wohnungshund. Daher können wir uns für Janno sehr gut auch eine (Teil-)Außenhaltung vorstellen. Und auch wenn Janno prinzipiell sozialverträglich mit anderen Hunden ist, würden wir für ihn eine Einzelstelle vorziehen. Wenn wirklich alles passt, wäre aber auch das Zuammenleben mit einem oder mehreren anderen Hunden denkbar.

Also: Wer nimmt die Herausforderung Janno an?


Herdenschutzhundmix
geb. ca. 04/2015
ca. 65?cm Schulterhöhe
geimpft, gechipt, EU-Pass
grundsätzlich verträglich mit Rüden und Hündinnen
nur an geschulte Personen vermittelbar
Schutzgebühr: 330,–€

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Hundepfoten in Not e.V.

Anschrift 31162 Bad Salzdetfurth
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Ansprechp. Susann Schleip Telefon +49 (0)176 72592260

Homepage http://www.hundepfoten-in-not.de/

 
Seitenaufrufe: 2894