shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung


Alter
Geschlecht


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 1
Weiter zur Seite

ETTORE Mit großen Augen durch die neue Welt!

Maremmano-Mix

11 Monate

Männlich

Ettore und sein Bruder kamen im Alter von wenigen Wochen in unser Partnertierheim, die L.I.D.A. Olbia, auf Sardinien. Er entwickelte sich mäßig, denn irgendwie gelang es ihm nicht, seinen Platz im Rudel zu finden. Er wurde von den anderen Junghunden gemobbt. Es gelang uns, eine Pflegestelle für Ettore zu finden, bzw. sie fand Ettore und so durfte er Ende März zu seiner Pflegestelle reisen. Seitdem ist viel geschehen. Ettore war genauso wie vermutet, ein eher unsicherer Hund. Er brauchte seine Zeit, um die Tagesabläufe zu erlernen und auch die vielen neuen Eindrücke zu verarbeiten. An seiner Seite eine souveräne, freundliche Hündin der Familie, die ihm hilft, den richtigen Weg zu gehen. Er hat schon viel gelernt und beginnt, neugierig die Welt zu entdecken. Dabei hat er schon einen ersten Urlaub am Meer gemeistert und seine Pflegeeltern sind sehr stolz auf ihn. Mit Männern hat Ettore ein noch nicht gelöstes Problem. Obwohl sich alle Männer in der Familie um ihn bemühen, öffnet er sich nicht so schnell wie bei den Frauen. Wichtig ist dabei, dass Männer keine Ansprüche an ihn stellen und die Erwartungshaltung nicht hoch ist. Dann kann Ettore auch niemanden enttäuschen. Ettore fährt problemlos im Auto mit, legt sich unter den Tisch im Restaurant und macht eigentlich alles mit. Wichtig ist für ihn, einen souveränen Menschen an seiner Seite zu haben, der ihn konsequent und liebevoll Schritt für Schritt begleitet. Und wir wünschen uns auch einen freundlichen Ersthund an seiner Seite. Er liebt seine vierbeinige Freundin, spielt und kuschelt mit ihr und schaut auch immer mal schnell in einer bedrohlichen Situation, was sie macht. Dies darf auch gerne ein Rüde sein, denn Ettore ist mit beiderlei Geschlecht verträglich. Da Ettore ein Maremmano-Mischling ist und somit zu den Herdenschutzhunden gehört, müssen wir auf den Rahmenbedingungen für einen Herdenschutzhund bestehen. Wir vermitteln unsere Maremmano-Mischlinge wie folgt: Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt. - Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind. - Hundeerfahrene Menschen. - Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt. - Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen. Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und Ettore weiterhin in´s Leben begleiten möchten, dann freue ich mich auf Ihren Kontakt. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Ettore auf der Pflegestelle zu besuchen und mitzunehmen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Stefanie Richter Tel. 0177 3268509 stefanie.richter@streunerherzen.com Steckbrief Name: Ettore Geboren: ca. 20.06.2018 Rasse: Maremmano-Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 60cm Gewicht: ca. 28kg Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß Mittelmeercheck: folgt Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: ab 16 Jahren Handicap: nein Aufenthalt: 58091 Hagen Zuhause: ja Pflegestelle: nein Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: ja, souveräner Ersthund Hundeschule: bedingt Jagdtrieb: unbekannt

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
58091 Hagen
Deutschland

CHICATWO ca. 44 cm

Podenco

4 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Update 30.03.2019 Update 30.03.19 3 1/2 lange Jahre musstest Du warten, Chica Two, aber nun ist es so weit... Eine liebe Familie mit vierbeinigem Freund gibt Dir die Chance, endlich Deine "für immer"-Menschen von Deutschland aus zu suchen und Dich bestmöglich auf das Leben in Deutschland vorzubereiten. Vorerst packt Chica Two ihr Köfferchen in 58091 Hagen aus, wo sie natürlich gern besucht und kennengelernt werden kann. Auch werden hier sicher ein paar der Pfunde purzeln, die sich Chica Two über die Jahre im Tierheim angefuttert hat. Wir freuen uns so für diese Chance und danken der Pflegefamilie sehr! ----------------------------------------------------------------------- Update 10.05.2018 Chica Two, unsere Zaubermaus, hat große Sehnsucht nach einer eigenen Familie, doch leider wurde sie bisher immer übersehen. Viele Hundekumpels hat sie kommen und gehen sehen und sie wartet immer noch... Chica Two ist eine sehr verschmuste Maus und versteht sich mit Allem und Jedem. Leider hat sie sich etwas Kummerspeck angefressen und würde diesen gerne wieder loswerden. Mit langen ausgedehnten Spaziergänge wäre dies sicherlich kein Problem. Wenn man in Chica Twos Augen schaut, sieht und spürt man ihre Sehnsucht nach einer eigenen Familie, nach einem eigenen Körbchen und vielen Streicheleinheiten. Haben wir Ihr Interesse an unserer Zaubermaus geweckt, dann rufen Sie doch direkt Chica Twos Vermittlerin an! --------------------------------- Update 06.06.2017 Unsere Chica Two wartet immer noch im Refugio auf ihre Menschen, was weder wir noch die Spanier verstehen können. Chica Two hat ihre Schüchternheit inzwischen abgelegt und lässt sich gerne streicheln. Sie hat dem Menschen gegenüber keine Berührungsängste mehr und genießt die Nähe sehr. Leider hat sich Chica Two etwas Kummerspeck angefressen der, unbedingt wieder runter muss. Wer hilft unserer Maus wieder schlank zu werden und mag ihr eine sichere und sorgenfreie Zukunft schenken? - Rufen Sie doch einfach mal bei bei Chica Twos Vermittlerin an! ------------------------- Update 20.11.2016 Chica Two ist leider immer noch sehr schüchtern. Sie möchte so gerne zu dem Menschen hin und sich streicheln lassen, doch die letzte Traute fehlt einfach noch. Mit den lauten und wilden Hunden und mit dem Trubel im Refugio ist sie ganz doll überfordert, sodass sie immer zurückgeht und eine Bindung zu den Helfern einfach nicht aufbauen kann. Chica Two braucht so dringend eine Familie, die ihr die Zeit gibt, sich an den Menschen zu trauen, sich zu öffnen und Vertrauen aufzubauen. Wo sind die Menschen, die Chica Two ein liebevolles Zuhause schenken möchten? Bitte melden Sie sich ganz schnell. ------------------------------------------- Update 06.04.2016 Unsere Chica two ist leider noch immer ängstlich den Menschen gegenüber. Aus diesem Grund wäre es so wichtig, dass sie endlich eine eigene Familie bekommt, die ihr zeigt, dass das Leben nicht so schlimm ist und sehr schön sein kann; eine Familie, die ihr die Zeit gibt, sich zu öffnen und Vertrauen zu finden. Chica two ist ein ganz liebes Mädel und wäre bestimmt ein toller Wegbegleiter. Ein souveräner, nicht dominanter Ersthund an ihrer Seite wäre super, um Chica two mehr Sicherheit zu geben. Wer mag unserer hübschen Maus das Zuhause geben, das sie so dringend braucht? Wo sind ihre Menschen? Bitte melden Sie sich bei Chica twos Vermittlerin, wenn Sie Interesse an der Podenca haben. --------------------------- Update 05.03.2016 Chica Two, unsere zierliche Zaubermaus, konnte ihr Vertrauen zu Menschen noch nicht zurückerlangen. Wenn sich ein Helfer im Auslauf bewegt, beobachtet sie alles lieber aus sicherer Entfernung. Sie ist zwar neugierig, doch gestreichelt werden möchte sie noch nicht. Chica Two braucht Menschen, die ihr ganz viel Zeit und Ruhe geben, um sich dem Menschen zu öffnen und langsam Vertrauen zu fassen. Mit Geduld und Einfühlungsvermögen kann man sehr viel bei ihr erreichen. Wo sind die Menschen, die diese Herausforderung annehmen und Chica Two zeigen möchten, dass das Leben gar nicht so schlimm ist, wie sie denkt, sondern sogar sehr schön sein kann? ------------------------------- Andújar, 13.10.2015 Hallo liebe Menschen da draußen, mein Name ist Chica Two und ich habe Angst vor der Fotokamera. Deshalb sind die Fotos von mir nicht so schön geworden, aber ich hoffe, dass Ihr Euch dennoch für mich interessiert und Euch meine Geschichte anhören möchtet. Ich bin erst etwa ein Jahr alt, doch ich hatte nicht das Glück, in einer lieben Familie aufzuwachsen, in der die Menschen ihre Hunde lieben und sich ihr ganzes Leben lang um sie kümmern. Ich erinnere mich nicht mehr genau daran, wo ich als Welpe war, aber in den letzten Monaten habe ich auf der Straße leben müssen. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was es bedeutet, mutterseelenalleine zu sein. Ich hatte niemanden auf der Welt. :-( Meistens war ich in der Nähe der Fabrik und habe versucht, dort etwas Fressbares zu finden, aber das ist alles andere als leicht gewesen. Ich kann die Tage nicht mehr zählen, an denen ich mit leerem Magen in irgendeinem alten Pappkarton oder unter einer Plane eingeschlafen bin und gehofft habe, dass mich niemand verjagt. Denn, wenn Menschen in meine Nähe kamen, wollten sie mich immer verscheuchen, und so lief ich auch weg, als meine Retterin das erste Mal auf mich zukam. Ich wusste ja nicht, dass sie anders war als all die anderen Menschen, die ich auf dem Fabrikgelände bisher getroffen hatte. Ich lief weg, versteckte mich vor der Frau und sie ging wieder davon. Am nächsten Tag kam sie jedoch wieder und ich sah aus sicherer Entfernung, wie sie etwas aus ihrer Tasche nahm und es auf dem Boden platzierte. Danach ging sie weg, ohne mich noch einmal anzusehen. Einige Minuten wartete ich noch, bis ich mir sicher war, dass die Luft auch wirklich rein war, und erst dann lief ich los, um mir anzusehen, was sie auf den Boden gelegt hatte, denn neugierig war ich ja schon. Ihr werdet es nicht glauben, aber die Frau hatte dort Hundefutter hingelegt! Ich hatte seit mindestens zwei Tagen außer einigen Brotkrümeln nichts mehr gefressen und dieses Futter schmeckte wie die größte Delikatesse, die ich je in meinem Leben gegessen hatte! Die Frau kam von nun an jeden Tag wieder und brachte mir Futter und ich habe immer weniger Abstand zu ihr gehalten, weil ich mir dachte, dass sie kein schlechter Mensch sein könne, wenn sie mir jeden Tag so leckere Dinge vorbeibringt. Und eines Tages dann ging ich zu ihr und stupste mit der Nase an ihre Tasche und von diesem Moment an waren wir Freunde. Mein Engel auf zwei Beinen nahm mich mit zu sich nach Hause, wo ich mich erholen und wieder zu Kräften kommen konnte, bevor ich vor wenigen Tagen ins Refugio umgezogen bin. Von hier aus suche ich nun eine eigene Familie. Neue Dinge machen mir anfangs etwas Angst, doch meine Retterin meint, dass ich mich schnell daran gewöhne, wenn man mir etwas Zeit lässt und meine Neugier schließlich siegt. Mit anderen Hunden verstehe ich mich sehr gut, sodass ich auch gerne zu ein paar Hundefreunden ziehen könnte. Ich warte hier nun auf Euren Anruf und verbringe die Zeit damit, die sicheren Nächte im Refugio zu genießen und mir ein Bäuchlein anzufuttern. ;-) Eure Chica Two Schutzgebühr: 270 € + ca. 100 € Transportkosten Ansprechpartner: Melanie Kocks m.kocks@vergessene-pfoten.de www.vergessene-pfoten.de

Vergessene Pfoten e.V.
Pflegestelle
58091 Hagen
Deutschland

NONNINA Charaktervolle Schönheit sucht Platz auf Lebenszeit

Langhaar-Mix

11 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Nonninas ganze Lebensgeschichte kennen wir nicht. Die elfjährige Langhaar Mix Schönheit mit den magischen grünen Augen wird sicher einiges erlebt haben und nicht immer war sie auf der sonnigen Seite des Lebens. Zumindest nicht im Frühjahr 2017, als ihre Familie sie auf Sardinien ausgemustert hat. Hochträchtig wurde die arme Maus in einer Einkaufstasche ausgesetzt, einfach so auf die Straße. Dies wurde unserem Partnertierheim gemeldet und die Mitarbeiter waren zur Stelle um sie zu retten. Gerade noch rechtzeitig, denn die Geburt von Nonninas vier Kitten war schon in vollem Gange. In der Sicherheit des Tierheims konnte sie, obwohl sehr geschwächt, alle gesund zur Welt bringen und aufziehen. Im Frühjahr 2018 konnten wir Nonnina nach Deutschland auf eine liebe und tiererfahrene Pflegstelle nach Schwerte bringen. Nonnina lebt dort in friedlicher Eintracht mit zwei Hunden und einem Kater, sie fühlt sich sehr wohl und hat ein enges Verhältnis zu ihrem Pflegefrauchen. Es hatte eine ganze Weile gebraucht bis sich Nonnina richtig eingelebt hatte, doch ihre Pflegemama kennt Nonni und ihre Bedürfnisse inzwischen in und auswändig, so dass wir ein genaues Profil für unsere ältere Lady beschreiben können. Zu allererst: Nonnina hat tierische Gesellschaft gern, ob Hund oder Katze, solange diese nicht allzu stürmisch sind, daher wünschen wir für ihr neues Zuhause ebenfalls katzenfreundliche Hunde und/oder ältere Katzenkollegen. Bei den Menschen bevorzugt sie eindeutig das weibliche Geschlecht, Männer müssen sich ihr Vertrauen erarbeiten. Nonnina liebt es ihr Frauchen ausgiebig zu beschmusen, zu putzen und zu treteln – am liebsten im Bett und zu vorgerückter Stunde. Sie ist sehr zärtlich, solange sie zu nichts gezwungen wird. Nonnina ist nicht die Sorte Katze, die man hochnehmen und auf den Schoß setzen kann, wenn man selbst das Bedürfnis nach Kuscheln hat. Wer respektiert, dass Nonnina das selbst entscheiden möchte, wird eine gute und dauerhafte Beziehung zu unserer stattlichen Schönheit aufbauen können. Ihr Bedürfnis nach Freigang hält sich in engen Grenzen: sie ist gerne auf dem Balkon, aber nutzt nicht die Chance in den Garten zu gehen. So sind wir in Nonninas Fall, auch wegen ihres langen Fells und ihres Hautleidens, sehr zufrieden, wenn die Katze einen Platz finden kann, wo sie geschützten Freigang haben kann: Balkon, Terrasse, Freigehege oder einen kleinen gesicherter Garten. Denn, was wir nicht verschweigen wollen: Nonnina leidet an einer wiederkehrenden entzündlich-ekzematösen und juckenden Hauterkrankung. Diese ist autoimmun, nicht ansteckend, allerdings wird sie dauerhaft zu therapieren sein mit Medikamenten. Das funktioniert derzeit wunderbar, seit vier Monaten ist die Haut vollkommen erscheinungsfrei, worüber wir sehr glücklich sind. Daher können wir Nonnina nun auch zuversichtlich in die Vermittlung aufnehmen. Wenn Sie unserer imposanten Langhaar-Lady ein Für-Immer-Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich doch gerne bei mir per Telefon oder Mail. Nonnina kann auf ihrer Pflegestelle in Schwerte gerne besucht werden. Nonnina ist kastriert, gechippt, negativ auf FIV und FeLV getestet, gegen Tollwut, Katzenschnupfen/Katzenseuche und Leukose geimpft. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cathrin Stumpf cathrin.stumpf@streunerherzen.com Tel. 0152-37245243

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
58239 Schwerte
Deutschland

Seite 1 von 1