shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HOFMANN kein leichter "Fall"

ID-Nummer98140

Tierheim NameTierhilfe-SARA-Lanzarote e.V.

RufnameHOFMANN

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 3 Monate

Farbeschwarz-weiß

im Tierheim seit20.11.2014

letzte Aktualisierung07.09.2017

AufenthaltsortAusland

Freigänger Wohnungskatze

Verträglich mit Artgenossen

Temperament schüchtern

Rasse: EKH
Standort: Lanzarote, Spanien,Tierheim SARA
Alter/Geburtsdatum: 08/2014
Haltung: Wohnung, Freigang, gesicherter Freigang, Gruppenhaltung
Hier stellen wir ihnen Hofmann vor.
Seine Geschichte ist eine von den Geschichten bei denen man lange einatmet und dann nur ein langes puhhhh raus kommt…
Aber von vorne.
Hofmann wurde ca. im August 2014 geboren.
Am 20.11.2014 wurde er krank und mit Hautpilz gefunden und im Tierheim SARA auf Lanzarote aufgenommen.
Der Kater war, so klein wie er war, fast -wild-.
Ein Anfassen ging gar nicht.
Tja dann kam noch dazu, dass er gegen Hautpilz behandelt werden musste, leider monatelang.
Es war sehr hartnäckig und seine Bereitschaft zur Kooperation was die Behandlung anging war eher gar nicht vorhanden, er hatte Panik vor dem Menschen.
Nun ist der Kleine gesund.
Er ist in einem -normalen- Raum im Katzenhaus mit vielen anderen Katzen. Er ist sozial, freundlich zu Artgenossen und ein echt guter Katerkumpel.
Jetzt das -puhh- an der -Geschichte-.
Hofmann hat immer noch mega, hyper Angst vorm Menschen. Er faucht und schnaubbt sobald ein Fremder auf ihn zu kommt…
Die Katzenpflegerin die er nun schon monatelang kennt, kann sich ihm vorsichtig nähern und schon mal ganz kurz über sein Fell streicheln. Das war es aber auch schon.
Natürlich wird hier weiterhin versucht den Kleinen zu sozialisieren. Tag für Tag mit viel Herzblut…aber ein Tierheim ist nun mal kein Zuhause.
Der größte Feind für so etwas wie Sozialisierung und Eingewöhnen ist nun mal die fehlende Zeit.
Was wir uns wünschen würden, wäre ein Zuhause für Hofmann bei absolut katzenerfahrenen Leuten.
Die weder Angst vor seinem Fauchen haben noch Ansprüche an sein Verhalten und schnelles Eingewöhnen. Denn es wird Monate wenn nicht länger dauern bis Hofmann -auftaut-. Ob er überhaupt mal vertraut bleibt abzuwarten.
In einer Katzengruppe oder mit einem sozialen Katzenpartner könnte er aber super zusammen leben und vielleicht von diesem lernen, dass der Mensch nett sein kann.
Wenn sie sich DAS zu trauen und sich sicher sind Hofmann ein Zuhause für immer geben zu wollen dann setzen sie sich doch bitte mit uns in Verbindung. Wir können dann gerne alles einmal besprechen.
Vielleicht wird dann aus der -puhhh- Geschichte noch ein e jejejejejey Geschichte :)
Der Kleine wird nicht in Einzelhaltung vermittelt…
Entweder bringt er einen Tierheimkumpel mit oder im neuen Zuhause befindet sich bereits ein vom Alter her passender, sozialer Katzenspielgefährte.
Er wird gegen eine Aufwandsentschädigung (150 Euro) und Schutzvertrag sowie einem Vermittlungsgespräch (Besuch ihrerseits in 46119 Oberhausen) vermittelt. Zielflughafen wird Düsseldorf sein, im Ausnahmefall München oder Stuttgart.
Hofmann ist bei seiner Ausreise dann kastriert, gechipt, entwurmt und geimpft. Die Impfungen sind gegen Tollwut, Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose. Des Weiteren ist unser Kleiner auf Aids und Leukose negativ blutgetestet. Vor seiner Ausreise wird noch ein Giardientest vorgenommen.
Wir freuen uns auf ernst gemeinte Anfragen und geben dann gerne weitere Infos.
Tierhilfe-SARA-Lanzarote e.V.
www.tierhilfe-sara-lanzarote.de
mega hyper ängstlich, faucht und schnaubbt und lässt sich nicht anfassen, nur für katzenerfahrene geduldige Leute!
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierhilfe-SARA-Lanzarote e.V.

Anschrift Freudenbergstr. 1
44809 Bochum
Deutschland

Homepage http://www.tierhilfe-sara-lanzarote.de/

 
Seitenaufrufe: 654