shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ELMALAGUENO gibt sich aus Trauer langsam auf

Notfall

ID-Nummer472768

Tierheim NameTraumkatzen e.V.

RufnameELMALAGUENO

RasseEuropäisch Kurzhaar-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 3 Monate

Farberot-weiß

im Tierheim seit14.01.2023

letzte Aktualisierung19.08.2023

AufenthaltsortAusland

Freigänger Wohnungskatze

Verträglich mit Artgenossen, Hunden

Temperament ruhig

Für Elmalagueño (geb. 11/2014) muss der Tod seines Besitzers ein traumatisches Erlebnis gewesen sein. Leider fand sich niemand, der den armen Tropf erben wollte und so blieb er an dem Platz, den er mit seinem Menschenfreund geteilt hatte. Mehr schlecht als recht, nur mit Futter versorgt, das ihm eine Frau vorbei brachte, erlebte er Tage der Einsamkeit und der Entbehrung. Sein seelischer Schmerz muss sehr groß gewesen sein und niemand fing die tiefe Traurigkeit und den Verlust seines geliebten Menschen auf.

Elmalagueño stammt aus Malaga, daher auch sein Name. Unser Partnertierheim ANAA wurde angefragt, ob ein Platz auf einer Pflegestelle für den armen Kater frei wäre. Eine Aufnahme in einem Shelter hätte Elmalagueño wahrscheinlich nicht überstanden und so machte man das Unmögliche möglich und konnte den betrübten Elmalagueño in einem Zuhause auf Zeit unterbringen.

Zuvor musste er allerdings noch einen Gesundheitstest durchlaufen und leider wurde bei ihm ein positiver Befund mit FIV festgestellt, der FeLV – Test war negativ. Ein Blick ins Mäulchen zeigte dazu noch eine ziemlich üble Situation, verursacht durch eine Gingivitis (Zahnfleischentzündung) und mehrere kaputte, abgebrochene Zähne. Bei Elmalagueño muss also noch eine Zahn-OP vor der Ausreise durchgeführt werden.

In der Pflegestelle lebt Elmalagueño nun mit einem weiteren FIV positiven Kater zusammen und beide verstehen sich gut. Elmalagueño ist sozial und zeigt kein Interesse daran, Katzenkrawall zu veranstalten. Trotz seiner Reserviertheit, ist er doch ein lieber Kater, der sich auch streicheln lässt aber es fällt schwer, ihn aus seiner Trauer herauszuholen. Der arme Schatz kann uns leider nicht mitteilen, wie es in ihm ausschaut und was ihn noch so sehr bekümmert. Um ihn aus seiner Apathie und Kümmernis herauszulösen, ist es dringend, dass er bald in sein eigenes Zuhause vermittelt werden kann, wo man viel Zeit für ihn hat und ihn mit viel Liebe und Aufmerksamkeit trösten kann.

Es wäre schön, wenn Elmalagueño zu einer weiteren Katze oder auch einem Kater kommen könnte, der zwar eher ruhig, aber positiv und lebensfroh auf ihn eingeht, damit der liebe Elmalagueño doch recht bald aus dem tiefen Trauerbrunnen herausfindet und das helle Licht wieder sehen kann. Es dürfte auch ein katzenfreundlicher Hund dort wohnen, Elmalagueño lebte in seinem vorherigen Zuhause mit zwei Hunden ohne Probleme zusammen.

Sicher wäre er auch über einen abgesicherten Balkon froh, gerade das Beobachten der Umgebung und Erspähen von interessanten Dingen, würde sich bestimmt positiv und ablenkend auf seine Betrübnis auswirken. Ein abgesichertes Fenster sollte dem hübschen Jungen aber auf jeden Fall angeboten werden.

Elmalagueño ist bereits kastriert, komplett geimpft, FIV positiv und FeLV negativ getestet und ihm wurde auch ein Chip implantiert. Auf die Reise wird er mit dem EU-Heimtierpass gehen.

Mit gutem Futter, wenig Stress und aufmerksamem Beobachten seines körperlichen Befindens hat Elmalagueño trotz seines positiven FIV-Befundes gute Chancen auf noch viele Lebensjahre. FIV-positive Katzen neigen zu Entzündungen des Mäulchens, daher kann eine Behandlung möglicherweise immer mal wieder nötig werden.

Wer holt Elmalagueño aus seiner Depression, seiner tiefen Traurigkeit heraus und lässt seine Tage wieder fröhlich und unbeschwert sein? Wem darf er seine ganze Liebe und sein Vertrauen schenken?

Wir vermitteln unsere Katzen in Wohnungshaltung.
FIV positiv, kennt Hunde
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Traumkatzen e.V.

Anschrift Kasernstr. 35
89231 Neu-Ulm
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.traumkatzen.de/

 
Seitenaufrufe: 1267