shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SUSAN - Katzenlady im besten Alter mit kleinem Schönheitsfehler sucht ihre Familie für immer!

Handicap

ID-Nummer384953

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameSUSAN

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 11 Monate

Farbeschwarz-weiß

im Tierheim seit14.08.2021

letzte Aktualisierung14.08.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Freigänger Freigänger

Verträglich mit Artgenossen

Temperament unkompliziert

Update August 2022:

Die ca. siebenjährige Susan wurde auf einer Katzenkolonie in Sardinien mit einer schlimmen Schwanzverletzung neben ihrem toten Kitten gefunden und in der LIDA aufgepäppelt. Vor einigen Monaten durfte sie nach Deutschland auf eine liebe Pflegestelle in Taufkirchen ausreisen, wo sie richtig aufgeblüht ist, das Leben in einer Familie schätzen gelernt und sich zu einer kleinen Spielmaus entwickelt hat. Doch leider versteht sich Susan nicht mit allen Katzen auf der Pflegestelle: während sie mit einer der Katzen absolut verträglich ist, den Kater putzt und mit ihm kuschelt, macht sie der anderen Katze das Leben schwer. Wir suchen also dringend einen neuen Platz für Susan: mit viel Glück endlich ihr Traumzuhause oder auch eine neue Pflegestelle.

Wie kann Susan ihr Leben bereichern? Die Pflegestelle beschreibt sie als eine sehr liebe Katze, die man überall anfassen und hochnehmen kann und die noch nie gekratzt oder gebissen hat. Gerne schläft sie mit im Bett und lässt sich ausgiebig beschmusen, wobei sie hingebungsvoll schnurrt. Sie ist eine eher ruhige Katze, die glücklich ist, wenn sie den ganzen Tag auf der Terrasse in der Sonne dösen und dann am Abend mit ihrem Mensch auf der Couch abhängen kann. Dazu ist sie noch wunderschön und trotz ihres kleinen ‚Schönheitsfehlers‘ -dem aufgrund eines Hundebisses teilweise amputierten Schwanzes- einfach einzigartig. Obendrein einem Spiel gegenüber auch niemals abgeneigt – also einfach ein wundervolle Kätzin im besten Alter.

Wie sieht Susans Traumzuhause aus? Sie sucht einen ruhigen Haushalt mit lieben Menschen, die Zeit haben, mit ihr zu spielen und zu schmusen. Kinder oder Hunde sollten nicht in ihrem neuen Zuhause leben, die braucht die Kleine nicht, um glücklich zu sein. Auch auf andere Katzen kann sie gerne verzichten, allenfalls einen gemütlichen Kater könnte sich die Pflegestelle als Kumpel vorstellen. Jedoch sollte unbedingt ein Garten vorhanden sein, in dem sie im Gras dösen und sich ihr wunderschönes schwarzweißes Fell von den Sonnenstrahlen kitzeln lassen kann. Bei einer reinen Wohnungshaltung ohne Freigang reagiert sie mit Unsauberkeit, dies ist leider nicht möglich. Eine Katzenklappe, durch die sie selbstbestimmt kommen und gehen kann, wäre für die Süße ideal. Da Susan eine leichte Niereninsuffizienz hat, bekommt sie Nierendiätfutter, das sie problemlos nimmt. Ein jährlicher Tierarztbesuch zur Kontrolle sollte unbedingt auf dem Programm stehen.

Leider hatte Susan bisher noch keine einzige Anfrage und das können wir nicht verstehen. Sie ist bildschön und eine liebenswerte Kätzin, die es jetzt endlich verdient hat, ein eigenes Zuhause zu finden. Sie haben so ein Plätzchen für die hübsche Susan? Dann freue ich mich auf Ihren Anruf.

Susan ist gechippt, gegen Tollwut sowie Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft und negativ auf FIV/FelV getestet und mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Susan auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.

August 2021:

Hier lesen Sie Susans Geschichte – ein Schicksal, das sehr tief berührt:
Sie hatte sich einer betreuten Katzenkolonie angeschlossen, wo es tägliche Fütterungen gibt. Woher sie kam, was sie bisher erlebt hatte, das wird ihr Geheimnis bleiben. Fakt ist, sie hatte auf dieser Kolonie ihre Kitten geboren und der tierlieben Sardin, die das Futter brachte, fiel auf, dass es Susan gar nicht gut ging und sie informierte deshalb unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. Die Kollegen vor Ort sind zeitnah zur Kolonie gefahren. Dort fanden sie Susan neben einem ihren Kitten, das leider bereits tot war, von den anderen fehlte jede Spur. Es wurde höchste Zeit, die hübsche Katze von der Kolonie zu holen, denn sie war in einem wirklich erbärmlichen Zustand und es fehlte ihr der halbe Schwanz, wir vermuten, dass ihr ein Hund diesen abgebissen hat, und die Abrissstelle war stark entzündet.

Susan saß aufgrund des Platzmangels in der L.I.D.A. mit mehreren Katzen in einem Käfig und zeigte sich dort sehr sozial. In dieser Enge träumte sie von einem eigenen Zuhause…Anfang Oktober war es dann soweit und sie hatte die große Chance, auf eine Pflegestelle nach Deutschland zu reisen...






Susan, unsere noch schüchterne Hübsche, schickt neue Fotos von der Pflegestelle, auf der sie seit einigen Wochen ist und auf der sie sich gut eingelebt hat. Sie genießt es, dass Menschen sie umsorgen und darauf achten, dass es ihr gut geht. Die Operation, in der ein Stück des verletzten Schwanzendes amputierte wurde, hat sie gut überstanden und Pflegefrauchen berichtet, dass sie jetzt, wo sie endlich schmerzfrei ist, beginnt aufzublühen. Sie lässt sich vorsichtig anfassen und nimmt immer mehr am Familienleben auf der Pflegestelle teil: mit den anderen Katzen wird neugierig Kontakt aufgenommen und das Vertrauen zu den Menschen auf der Pflegestelle wächst von Tag zu Tag. Die Fäden an der OP-Naht sind vor Kurzem gezogen worden und so steht der Suche nach einem liebevollen ‚Für-immer-Zuhause‘ für Susan nichts mehr im Wege.

Susan wird aufgrund ihrer Vorgeschichte etwas Zeit benötigen, Vertrauen zu ihren Menschen aufzubauen. Deshalb suchen wir für sie katzenerfahrene Leute, die ihr alle Zeit der Welt geben, sodass sie sich ihrem eigenen Tempo in ihrem neuen Zuhause einleben darf. Eine gute Unterstützung dabei wären für sie freundliche Katzen, die schon vorhanden sind und ihr zeigen, dass sie Vertrauen haben kann zu allem Neuen, was auf sie zukommt. Denkbar wäre auch ein älterer Hund, den sie als ihren Freund gewinnen kann. Nach Einschätzung der Pflegestelle würden Kinder Susan eher überfordern, da sie eine Katze ist, die ruhigen Abläufe braucht und die durch zuviel Trubel schnell zu verunsichern ist.

Mit anderen Worten: sie möchte ihr Plätzchen im Wohnzimmer genießen und gleichzeitig aber auch Anschluss an die Familie haben. Nach einer ausreichenden Eingewöhnungszeit möchte die Hübsche wieder Freigang genießen, sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und Ihren Garten mäusefrei halten. Sie wünscht sich ein Zuhause fernab von stark befahrenen Straßen und Bahnschienen, sehr gern auch mit Katzenklappe.Sie haben so ein Plätzchen für die hübsche Susan? Dann freue ich mich auf Ihren Anruf.


Hier lesen Sie Susans Geschichte – ein Schicksal, das sehr tief berührt:
Sie hatte sich einer betreuten Katzenkolonie angeschlossen, wo es tägliche Fütterungen gibt. Woher sie kam, was sie bisher erlebt hatte, das wird ihr Geheimnis bleiben. Fakt ist, sie hatte auf dieser Kolonie ihre Kitten geboren und der tierlieben Sardin, die das Futter brachte, fiel auf, dass es Susan gar nicht gut ging und sie informierte deshalb unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. Die Kollegen vor Ort sind zeitnah zur Kolonie gefahren. Dort fanden sie Susan neben einem ihren Kitten, das leider bereits tot war, von den anderen fehlte jede Spur. Es wurde höchste Zeit, die hübsche Katze von der Kolonie zu holen, denn sie war in einem wirklich erbärmlichen Zustand und es fehlte ihr der halbe Schwanz, wir vermuten, dass ihr ein Hund diesen abgebissen hat, und die Abrissstelle war stark entzündet.

Susan saß aufgrund des Platzmangels in der L.I.D.A. mit mehreren Katzen in einem Käfig und zeigte sich dort sehr sozial. In dieser Enge träumte sie von einem eigenen Zuhause…Anfang Oktober war es dann soweit und sie hatte die große Chance, auf eine Pflegestelle nach Deutschland zu reisen.


Susan ist gechippt, gegen Tollwut sowie Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft und negativ auf FIV/FelV getestet und mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Susan auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ihr Ansprechpartner
Dr. Christine Mantey
Tel. 0173-8577636
christine.mantey@streunerherzen.com
tlw. amputierter Schwanz Niereninsuffizienz
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift 82024 Taufkirchen
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Ansprechp. Christine Mantey Telefon +49 (0)173 8577636

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 1855