shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

COCCOLINO

Handicap

ID-Nummer366231

Tierheim NameproTier e.V.

RufnameCOCCOLINO

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 5 Monate

Farbeschwarz-weiß

im Tierheim seit06.06.2021

letzte Aktualisierung06.06.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Freigänger Wohnungskatze

Verträglich mit Artgenossen

Temperament schmusebedürftig

Nun sind wir schon im 2. Quartal 2021, und noch immer ist kein Ende der Corona-Krise in Sicht. Im Gegenteil, das Infektionsgeschehen ist nach wie vor kritisch, laufend muss mit neuen Verordnungen und Einschränkungen versucht werden, die Pandemie in den Griff zu bekommen. Für uns bedeutet das, dass es auch in den nächsten Wochen - vielleicht sogar Monaten - nicht möglich sein wird, nach Sardinien zu reisen, um unsere Partner zu besuchen und Neuzugänge kennenzulernen. Italien ist nach wie vor als Risikogebiet eingestuft, und auf Sardinien wurde gerade wieder ein Lockdown verhängt, der mindestens bis Ende April gelten wird. Wir hoffen, dass es trotzdem weiterhin möglich sein wird, sich um die ausgesetzten Tiere zu kümmern.

Unsere Kollegin, die einen Großteil unserer Kastrationsaktionen im Raum Arzachena, Porto Cervo usw. durchführt, hatte den Kater schon vor einigen Monaten kennengelernt. Der Besitzer hatte um Hilfe gebeten, weil sich in seinem Umfeld etliche Katzen angesiedelt hatten, die er zwar fütterte, aber für deren Kastrationen ihm die finanziellen Mittel fehlten. Dieser Kater, Coccolino genannt, gehört aber nicht zu der Streunerkolonie, sondern lebte bei dem Mann, und es ging ihm auch gut dort. Aber dann zeigten sich bei Coccolino die ersten Krebskrusten an den Ohren, wie sie ja leider verursacht durch die starke südliche Sonne bei vielen der Katzen auftreten, die weiß sind oder viel weißes Fell am Kopf haben. Es ging Coccolino insgesamt nicht gut, er hustete und war matt und fiebrig. Die tierärztliche Behandlung konnte sich der Mann jedoch nicht leisten, und die Krebs-Operation schon mal gar nicht. Und so bat der Mann schweren Herzens darum, seinem Coccolino zu helfen und ihn auch nach Deutschland zu bringen, damit er nicht weiter dem Risiko des krebserregenden Sonnenbrands ausgesetzt wäre.

Coccolino kam also in eine Pflegestelle, wo zunächst seine fiebrige Erkältung mit Antibiotika und Inhalationen behandelt wurde. Und als er dann wieder fit war, konnten seine verkrebsten Ohren operiert werden. Natürlich ist sein Anblick mit den gestutzten Ohren erst einmal ungewöhnlich, aber Coccolino macht das mit seinem Charme sehr schnell wieder wett.

24. April 2021
Coccolino konnte nach Deutschland reisen und ist in seiner deutschen Pflegestelle angekommen. Nun fehlt ihm noch ein richtig schönes Zuhause.

Juni 2021
Coccolino hat sich prima in seiner Pflegestelle eingelebt. Er ist ein fröhliches, menschenbezogenenes, verspieltes Kerlchen, das für jede Zuwendung dankbar ist. Coccolino schmust sehr gern, lässt sich durchkraulen und -knuddeln. Dem Pflegefrauchen folgt er, wenn möglich, auf Schritt und Tritt, er möchte einfach immer dabei sein. Anderen Katzen gegenüber verhält er sich absolut freundlich, genießt ihre Gesellschaft und möchte mit ihnen spielen.

Wenn Sie den lieben Coccolino aufnehmen möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Coccolino wird nur in Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon bzw. gesicherter Terrasse vermittelt.

Wir vermitteln bundesweit.
FIV (Katzenaids): negativ getestet FeLV (Leukose): negativ getestet
Kontakt zum Tierheim

Tierheim proTier e.V.

Anschrift 33790 Halle
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Beate Hautsch Telefon +49 (0)162 7069986

Homepage http://www.protier-ev.de/

 
Seitenaufrufe: 1038