shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HOMEY braucht besondere Pflege

Handicap Notfall

ID-Nummer364793

Tierheim NameTierschutz Cats of Dobrich

RufnameHOMEY

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 6 Monate

Farbeweiß getigert

im Tierheim seit08.10.2020

letzte Aktualisierung25.05.2021

AufenthaltsortAusland

Freigänger Wohnungskatze

Anfang Oktober 2020 erhielt Yoanna einen Anruf, dass eine Katze in der Nähe einer Straße liegt, wahrscheinlich angefahren. Der Kater hatte ein Halsband um, also war es keine Straßenkatze - allerdings konnte nie ein Besitzer ausfindig gemacht werden...

Homey (da er einmal ein Zuhause hatte) wurde zum Tierarzt gebracht:
Die Diagnose konzentrierte sich zunächst auf einen Schlag auf den Kopf und eine traumatische Hirnverletzung, da er nicht in der Lage war, sich zu bewegen. Zu dem Zeitpunkt, ging man aber noch nicht davon aus, dass etwas gebrochen war...

Anschließend wurde bei den nächsten Röntgenaufnahmen klar, dass sich ein Trauma in der Wirbelsäule befand und eine Vorderpfote gebrochen ist.
Diese Verletzungen deuten darauf hin, dass ihn ein Mensch misshandelt, geschlagen hat...

Homey hat einen Wirbel in seiner Wirbelsäule ausgerenkt und kann seine Hinterbeine nicht bewegen. Er kann nicht alleine pinkeln. Es gibt kaum Empfindlichkeit in den Gliedmaßen, aber gleichzeitig fühlt er ständigen Schmerz.
Außerdem werden die Dinge durch seine gebrochene Vorderpfote kompliziert, wo es eingeklemmte Nerven gibt und sich die Pfote in einer Position ständiger "Krämpfe" befindet.
Homey kann momentan kein einziges seiner Beine richtig bewegen. Trotzdem ist er lieb und schnurrt.

Die Empfehlungen der Tierärzte aus mehreren Kliniken lauteten: Euthanasie.
Aber Homey ist nicht gelähmt, er kann seine Beine minimal bewegen.
Er bekommt natürlich Schmerzmittel, seine Blase muss manuell geleert werden.

Inzwischen (Mai 2021) wurde Homey mehrmals operiert, er hat jetzt sein drittes Implantat in der einen Vorderpfote (dieses soll nach Empfehlung der Tierärzte auch verbleiben, um das Bein zu stabilisieren). Wahrscheinlich wird er bald wieder ein wenig laufen können - aber bei der Entleerung seiner Blase wird er stets zwei Mal täglich Unterstützung brauchen.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutz Cats of Dobrich

Anschrift Friedrich-Kring-Str. 10 a
85051 Ingolstadt
Deutschland

Homepage http://katzenhilfelazarus.weebly.com/katzen-suchen-ein-zuhause.html

 
Seitenaufrufe: 558