shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SIMBA2 Wunder geschehen

ID-Nummer328249

Tierheim NameStreunerhilfe Bulgarien e.V.

RufnameSIMBA2

RasseHauskatze

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 3 Jahre , 9 Monate

Farbegrau-weiß

im Tierheim seit12.12.2023

letzte Aktualisierung12.12.2023

AufenthaltsortPflegestelle

12.12.2023:
Simba2 ein wirklich unglaublich süßer Kater wurde vor drei Jahren adoptiert und muss nun leider sein Zuhause verlassen. Simba hat ein Herz aus Gold. Er aportiert und hat sogar ein Lieblingsspielzeug, was er holt und sich werfen lässt. Am liebsten ist er überall dabei oder am besten mittendrin. Er ist gegenüber Fremden anfangs sehr skeptisch, aber war bisher nie aggressiv. Er braucht einfach ein wenig Zeit, aber dann macht er wirklich alles mit. Er ist sehr menschenbezogen und kuschelbedürftig. Katzen sollten genau so spielfreudig und wild sein wie er oder sich gegen ihn durchsetzen können, da er sehr penetrant sein kann. Simba2 ist ein absolutes Energiebündel.



Simba2, Malcho und Zoro haben es geschafft, sie haben überlebt und sind topfit!


Manchmal geschehen Wunder - aufgrund eurer Unterstützung, konnten wir die teure medizinische Versorgung auf der Intensivstation für Neugeborene gewährleisten. Nachdem die Kätzchen ihre Krankheiten erfolgreich bekämpft hatten, hatten sie ein sehr geschwächtes Immunsystem und einen Pilzbefall. Daher konnten wir 2 Monate lang keine Fotos machen, sie standen unter Quarantäne.

Aber schaut sie euch jetzt an! Sie sind groß geworden, glücklich und gesund! Es ist eine Freude zu sehen, wie die Jungs gedeihen! Sie sind alle sehr kuschelig und auch sehr freundlich zu den anderen jungen Katzen. Man merkt kaum, dass Malcho ein Dreibein ist. Er rennt, springt und ist so ein lustiger Junge! Simba, Zoro und Malcho sind bereit für ihr eigenes Zuhause, in das sie ab dem Start der Weihnachtsferien reisen könnten.

Wer verliebt sich in Simba2?

Seine Geschichte:
In Bulgarien sagt man „Gib einem Glück und wirf ihn ins Meer“. Als ich diese drei kleine Wollknäuel fand, musste ich direkt an die Redewendung denken. Wir vermuten, dass die drei Ende Mai zur Welt gekommen sind und dass die Mutter eine Hofkatze war. Der Besitzer, der natürlich nicht rechtzeitig daran gedacht hat, die Mutter kastrieren zu lassen, hat immerhin abgewartet, bis die Kleinen abgestillt waren, bevor sie neben den Mülltonnen des kleinen Ortes abgesetzt wurden. Eine nette Frau, die sich um allzu viele Tiere kümmert, konnte sie dort nicht stehen lassen und hat sie in ihrem Keller untergebracht, weil sie wusste, dass ein schlimmer Sommersturm nahte. Sie merkte direkt, dass das eine Kätzchen nur drei Beinchen hatte. Sie kontaktierte mich und wir wollten eigentlich positiv denken: okay, zusammen schaffen wir es, wir tun alles, damit sie glückliche, gut versorgte, verwöhnte und heiß geliebte Haustiere werden.



Aber das Schicksal wollte es anders. Am nächsten Tag, nachdem sie in die Klinik kamen, hörte das eine Kätzchen mit dem Fressen auf. In den nächsten zwei Tagen erwischte es auch die anderen zwei Kleinen und nach einigen Untersuchungen und nachdem wir festgestellt haben, dass sie blutigen Durchfall hatten, hörten wir die schrecklichste Diagnose, die man sich vorstellen kann: der Test für Panleukopenie war positiv. Zudem müssen die Kleinen auch noch das Calicivirus bekämpfen. Wir hoffen, dass es damit auch genug ist und dass unsere kleinen, aber mutigen Kämpfer das besiegen!
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Anschrift 56154 Boppard
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Homepage http://www.streunerhilfe-bulgarien.de/

 
Seitenaufrufe: 427