shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

JACK & seine große Liebe ALBA

Handicap

ID-Nummer316851

Tierheim NameEin Freund fürs Leben e.V.

RufnameJACK

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 4 Monate

Farbegrau getigert

im Tierheim seit15.03.2020

letzte Aktualisierung20.07.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Freigänger Wohnungskatze

Verträglich mit Artgenossen

Temperament lebhaft

Alba (geb. ca. 10/2018) und Jack (geb. ca. 06/2018) sind ein echtes Katzen-Traumpaar werden nur gemeinsam vermittelt.

Jack und sein Bruder gehörten ebenfalls zu den Katzenbabys, die dort herrenlos geboren werden. Die beiden wurden sichtlich krank auf einem Baugrundstück entdeckt. Leider hat letztlich nur Jack überlebt. Alba musste als Baby von unseren spanischen Tierschutzkollegen aus einer Katzenkolonie in Casas Ibañez (Region La Mancha) geborgen werden. Ihr Zustand war sichtbar schlecht.

Damit Alba und Jack nicht vom Tierheim in Spanien aus auf ein Zuhause warten müssen, haben wir sie auf eine Pflegestelle am Starnberger See geholt.

In Spanien sind ihre Chance so gut wie »0«, denn bei der obligatorischen Blutuntersuchung (mithilfe eines ELISA-Tests) wurden sie zwar negativ auf Leukose getestet. Leider fiel ein anschließender Genomtest (mittels PCR-Methode) jedoch positiv aus.

Was bedeutet das? Hierzu eine vereinfachte Erklärung anhand der Informationen auf Wikipedia: (Vorab: Das Feline Leukämie-Virus (kurz FeLV) ist – wie der Namensbestandteil »feline« schon aussagt – NICHT auf Menschen übertragbar.)

Es handelt sich um eine regressive Form der Infektion. Das Virus befindet sich nicht mehr im Blut des Tieres, sondern abgekapselt in den Körperzellen. Alba und Jack sind momentan also keine aktiven Überträger. Nur im Falle einer Reaktivierung des Virus – wenn das Immunsystem eines Tieres so stark beeinträchtigt wird, dass die Viren nicht mehr innerhalb der Zellen »in Schach gehalten« werden können – würde es im eigentlichen Sinne krank. Nur dann würde es Symptome entwickeln und das Virus an Artgenossen übertragen.

Alba und Jack geht es tatsächlich momentan so gut, wie jeder »gesunden« Katze. Doch man muss sich einfach dessen bewusst sein, dass das Virus lebenslang in den Körperzellen nachweisbar ist und auch immernoch unter den genannten Bedingungen ausbrechen kann. Dementsprechend können wir die zwei nun auchnicht mehr in ungesicherten Freigang vermitteln, sondern nur noch in Wohnungshaltung inkl. vernetztem Balkon/ Terrasse.

Traumhaft wäre, wenn die zukünftige Familie die Bereitschaft und Möglichkeit hätte, einen Teil des Gartens ausbruchsicher zu vernetzen, sodass Alba und Jack dennoch etwas Freiheit und die Möglichkeit zum Herumstromern hätten, was jedoch keine Bedingung ist. Gerade Jack ist (laut Aussage der Pflegestelle) sehr daran interessiert, nach draußen zu kommen und sitzt oft am Fenster mit einem etwas sehnsüchtigen Blick.

Obwohl Alba und Jack nicht im eigentlichen Sinne ängstlich sind, gingen sie der Pflegemama anfangs etwas aus dem Weg. Das hat sich doch inzwischen gegeben und die beiden haben sich völlig entspannt und ihr neues "Reich auf Zeit" schon komplett in Besitz genommen. Vor allem Alba zeigt sich recht selbstbewusst, aber auch Jack ist manchmal ein richtiger (schlauer!) kleiner Schlingel. Beide sind immer sehr interessiert und offen für neue Spielideen.

In Spanien vertrugen sich Jack und Alba mit anderen (ebenfalls positiv getesteten) Katzen sehr gut (natürlich verbietet sich jeglicher Kontakt zu nicht infizierten Artgenossen). Falls Sie aber bereits Leukose-positive Katzen halten, die sozial verträglich sind, steht einer Vergesellschaftung voraussichtlich nichts entgegen.
Lassen Sie uns in diesem Fall einfach gemeinsam darüber sprechen.

Jack & Alba sind kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf FIV getestet worden. Sie befinden sich auf einer Pflegestelle am Starnberger See.

Die Schutzgebühr für Jack & Alba beträgt zusammen 300 Euro (also 150 Euro pro Tier).

Ansprechpartner: Grit Heiles
E-Mail: grit@ein-freund-fuers-leben.org

Wir freuen uns übrigens besonders über Anfragen aus Bayern, genauer gesagt aus dem Raum München,

Starnberg bzw. Tölzer Land, da die zuständige Vermittlerin schwerpunktmäßig diese Region abdeckt. Eine Vermittlung ist jedoch prinzipiell in ganz Deutschland und in angrenzenden EU-Ländern möglich, gerne erörtern wir mit Ihnen die Möglichkeiten für Ihren Wohnort.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Ein Freund fürs Leben e.V.

Anschrift 82407 Wielenbach
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Grit Heiles Telefon +49 (0)30 84720981

Homepage http://www.ein-freund-fuers-leben.org/

 
Seitenaufrufe: 226