shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BIANCHINA Zarte Blume-Wunder des Lebens

ID-Nummer270576

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameBIANCHINA

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 10 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit04.12.2019

letzte Aktualisierung16.04.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Freigänger Freigänger

Verträglich mit Artgenossen, Hunden

Temperament schmusebedürftig

Dieses zauberhafte Wesen dürfte eigentlich gar nicht mehr auf dieser Erde sein. Es ist ein riesengroßes Wunder, dass sie lebt. Bianchina wurde als 4 Monate altes Kitten überfahren. Sie hatte einige Knochenbrüche und ihre inneren Organe hatten sich durch den Bruch des Beckens übereinander geschoben. Die Tierärzte konnten gar nichts machen, sie war viel zu klein und zu schwach für eine Operation. Man riet der Tierheimleiterin zu der kleinen Maus keinerlei Bindung aufzubauen, denn sie würde es sowieso nicht überleben. Doch genau diese Aussage erweckte Löwenkräfte in unserer Tierheimleiterin. Sie begann um das Leben der kleinen Bianchina zu kämpfen, sie zu päppeln und mit all ihrer Liebe zu umsorgen. Und Bianchina wollte leben! Es waren einige bange Wochen, aber dieses kleine Wesen hat sich zurückgekämpft und wie man sehen kann, ist Bianchina inwischen zu einer wunderschönen jungen Kätzin herangewachsen. Monatelang hat sie geduldig in ihrem Quarantänekäfig ausgeharrt und nie den Traum auf ein schönes Leben aufgegeben.

Bianchina war im Sommer hier in Deutschland auf einer sehr katzenerfahrene Pflegestelle angekommen und hatte sich, nach ein paar schüchternen ersten Tagen, sehr gut eingelebt.Schmusen, spielen,klettern alles stand auf dem Programm mit einer Leichtigkeit, als hätte ihr kleiner Körper nie eine solche Tortur erlitten. Sie lernte die Hunde und Katzen der Pflegestelle schnell kennen, mit ihrer unerschrockenen Neugier bereitete ihr das keine Probleme.

Nach drei Monaten auf der Pflegestelle wurde Bianchina plötzlich zum Notfall: die Harnblase war in der Darmwand eingeklemmt und nach außen vorgewölbt, über Nacht konnte Bianchina keinen Urin mehr absetzen. Da hieß es sehr schnell handeln, Tierklinik, Not-OP. Sonst wäre die kleine Maus sehr schnell an einer Sepsis gestorben. Wir sind sehr froh, dass die Ärzte ihr so gut helfen konnten und sie nun ein ganz normales Leben führen kann. Alle Organe sind nun an ihrem Platz und Bianchina konnte gleichzeitig auch kastriert werden. Dieses wertvolle Leben zu retten, hat uns finanziell ganz schön getroffen: 2.200 € OP und Klinikkosten!

Update Februar 2020
Inzwischen sind wieder drei Monate vergangen. Es ist wunderbar zu sehen, wie sich unsere zarte und doch so toughe Kätzin seit ihrer OP im November entwickelt hat. Ihrem sardischen Temperament kann sie nun freien Lauf lassen, sie hat keinerlei Einschränkung in ihrer Bewegungsfreude und tollt mit ihrem Kumpelinen selbstbewusst und manchmal auch ein wenig neckisch auf der Pflegestelle herum.
Prinzessin Bianchina ist bei ihrem Pflegefrauchen sehr verschmust und liegt gerne auf dem Schoß. Inzwischen lässt sie sich auch hochnehmen oder tragen. Ihre anfängliche Scheu gegenüber Männern konnte sie überwinden.
Bianchina kann gerne in eine Familie mit älteren Kindern und weiteren Artgenossen vermittelt werden. Auch ein Paar- oder Singlehaushalt kommt in Frage, wenn eine gleichaltrige Katze oder Kater vorhanden ist. Wir suchen für Bianchina einen wirklich verkehrsarm gelegenen Freigangsplatz mit einem großen Garten, in dem Bianchina behutsam an den Freigang gewöhnt werden kann.

Bianchina mit dem besonderen Schicksal wartet auf SIE!! Sie kann gerne auf ihrer Pflegestelle in Düsseldorf besucht werden. Bei Interesse und Fragen schreiben Sie mir gerne eine mail oder rufen mich an.




Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

Cathrin Stumpf
Tel. 0152-37245243
cathrin.stumpf@streunerherzen.com
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift 40210 Düsseldorf
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Cathrin Stumpf Telefon +49 (0)152 37245243

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 948