shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

KLÄRCHEN Verschmustes Katzenmädchen mit Handicap

Handicap

ID-Nummer212854

Tierheim NameKatzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.

RufnameKLÄRCHEN

RasseHauskatze

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 11 Monate

Farbeweiß-grau

im Tierheim seit10.11.2018

letzte Aktualisierung06.01.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Freigänger Wohnungskatze

Verträglich mit Artgenossen

Temperament unkompliziert

Klärchen, geb. September 2018, stammt aus dem gleichen Vielkatzenhaushalt wie Käthchen, in dem es wohl sehr lebhaft zuging. Auch sie ist eine sehr präsente Katze mit viel Charme, die sofort Anschluss sucht und auch vor fremden Menschen keine Hemmungen hat. Leider hat Klärchen aber ein Handycap, welches vermutlich angeboren ist: ihre Wirbelsäule ist am Schwanzansatz nicht korrekt ausgebildet, weshalb sie recht staksig läuft. Damit hat sie allerdings selbst keinerlei Probleme, sie hüpft und rennt und springt für ihr Leben gern. Zusätzlich hat sie aber eine sogenannte Überlaufblase, verursacht durch die nicht ordnungsgemäß ausgebildeten Nervenbahnen, die normalerweise von der Wirbelsäule zur Blase verlaufen. Diese Nervenbahnen waren wohl zu Beginn nur sehr gering bis gar nicht ausgeprägt, so dass Klärchen nicht merkte, dass ihre Blase voll war und diese von selbst überlief (daher auch der Name), meist beim Springen in die Höhe oder sogar beim Fressen. Seit einiger Zeit bekommt Klärchen einmal täglich ein Medikament, was auch in Folge von Schwanzamputationen nach einem Unfall erfolgreich eingesetzt wird, und es ist schon viel besser geworden, die Blase baut inzwischen Spannung auf und man findet nur ganz selten noch eine kleine Pfütze, denn Klärchen benützt natürlich auch die Katzentoilette. Wir vermuten jedoch, dass das Medikament noch lange Zeit in der gleichen Dosierung weitergegeben werden muss, hilfreich wäre auch, wenn man das Ausdrücken der Blase erlernen würde und so gezielt Klärchens Blasenentleerung zu steuern. Es wäre trotzdem schön, wenn auch Klärchen ein eigenes Zuhause finden würde. Auf Grund der Umstände sollte es aber eine Katzen erfahrene Familie sein mit viel Zeit und wenig Unruhe und Stress, die mit den obigen Umständen umgehen kann. Wenn man bereit ist, Klärchens Handicap auf sich zu nehmen, wird man von ihr mit unendlich viel Streicheleinheiten und Liebe belohnt. Es sollte auch ein Artgenosse im Haushalt leben, der allerdings kein Raufbold mehr ist und Klärchen nicht zu sehr bedrängt, wie das aktuell ihre gleichaltrigen Artgenossen tun. Klärchen ist bereits gechipt und geimpft und bei Abgabe kastriert. Die Vermittlung erfolgt nur in reine Wohnungshaltung, gegen Schutzgebühr und -vertrag.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.

Anschrift 90768 Fürth
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Eveline Freund Telefon +49 (0)911 765637

Homepage http://www.fuerther-samtpfoten.de/

 
Seitenaufrufe: 422