shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CUCURU wurde aus einem Messihaushalt gerettet

ID-Nummer187926

Tierheim NameSieben-Katzenleben e.V.

RufnameCUCURU

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 11 Monate

Farberot getigert

im Tierheim seit14.05.2018

letzte Aktualisierung01.12.2018

AufenthaltsortAusland

Freigänger Wohnungskatze

Verträglich mit Artgenossen

Temperament schüchtern

Cucuru (geb. 03/2015) musste sein trauriges Dasein mit vielen Leidensgenossen bei einer Tiersammlerin fristen. Außer mit viel zu vielen Katzen lebte Cucuru mehr oder weniger dort in einer Müllhalde. In der Wohnung war es dunkel und der Müll und Unrat türmte sich. Die alte Frau, welche die Katzen aufgenommen hatte, konnte sich nicht mehr selbst, geschweige denn die Tiere versorgen und kam in ein Seniorenheim. Die Katzen wurden auf umliegende Tierheime verteilt.

So kam Cucuru in ein Tierheim in der Nähe von Madrid und konnte nach seiner Quarantänephase in eines der größeren Katzenzimmer umziehen. Hier lebt er nun mit Artgenossen zusammen und zeigt sich mit ihnen sehr umgänglich und vollkommen unproblematisch. Obwohl sich sein Leben um einiges gebessert hat, es gibt hier gutes Futter, sauberes Wasser, Sonnenschein und frische Luft im Außengehege, war der Umzug in die neuen Lebensverhältnisse ein Schock für Cucuru.

Er ist noch ziemlich ängstlich und schreckhaft bei allem, was ihm unbekannt ist. Viele positive Eindrücke konnte er wohl in seinem früheren Zuhause nicht sammeln und so muss er sich erst an ein normales, umsorgtes Katzenleben gewöhnen. Er ist dabei aber auf einem sehr guten Weg und lernt jeden Tag dazu, vor allem, dass man den Leuten, die ihn dort versorgen, vertrauen darf. Cucuru lässt sich anfassen, aber er kommt noch nicht selbstständig und holt sich seine Streicheleinheiten ab.

Wir wünschen uns für Cucuru ein Zuhause mit lieben, verträglichen Artgenossen. Es kann gerne eine gemischte Gruppe sein, da er ja mit vielen Katzen zusammen lebte. Seine Menschen müssen geduldig mit ihm sein und ihm Zeit geben zur Eingewöhnung und zum Kennenlernen.

Es sollte ihm die Möglichkeit geboten werden, an einem gesicherten Fenster nach draußen zu schauen und Sonne und frische Luft genießen zu können. Nach seinen dunklen Tagen in der Messie-Wohnung wäre er dafür bestimmt dankbar.

Cucuru wurde bereits kastriert, er ist komplett geimpft, negativ auf FIV und FeLV getestet und trägt einen Chip.

Unser hübsches Rotpelzchen möchte so gerne in ein freundliches, liebevolles Zuhause einziehen und Geborgenheit und Liebe erfahren, solange er lebt.

Wir freuen uns auch über liebe Paten, die uns bei der Versorgung von Cucuru unterstützen möchten.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Sieben-Katzenleben e.V.

Anschrift Postfach 1142
77867 Renchen
Deutschland

Homepage http://www.sieben-katzenleben.org/

 
Seitenaufrufe: 278