shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ZORRO sehr schöner Kater sucht einen Dosenöffner !!! Dringend !!

Notfall

ID-Nummer185613

Tierheim NameTierhilfe Anubis e.V.

RufnameZORRO

RasseNorwegische Waldkatze

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 6 Monate

Farbegrau-blau-weiß

im Tierheim seit01.04.2018

letzte Aktualisierung18.04.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Freigänger Freigänger

Verträglich mit Artgenossen

Temperament ruhig

Zorro - Norweger MaineCoon Mix / graublau weiß - *02.02.2016

super süß und freundlich, anschmiegsam, kuschelt gerne, sehr menschenbezogen, sehr sozial, ruhig und ausgeglichen

Zorros Frauchen soll in ein paar Wochen in ein Altersheim kommen und dahin kann sie Zorro leider nicht mitnehmen. Wenn bis dahin keine neue Familie gefunden wurde, darf er zu Edith auf Pflegeplatz in die Katzenherberge. Aber es wäre ja schön, wenn er ohne Zwischenstation gleich in ein neues Zuhause einziehen dürfte.

Zorro ist sehr liebenswert und süß. Er kuschelt zu gerne und freut sich, wenn man ihn beschmust. Zorro ist ausgeglichen und ruhig, er liebt seinen Freigang, obwohl er kein Streuner ist und immer in der Nähe des Hauses bleibt. Er ist zu anderen Katzen absolut sozial.

Schön wäre für ihn ein Zuhause, wo es nicht all zu hektisch zugeht und man auch etwas Zeit für ihn hat.

Zorro wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Er soll Katzenkumpel in ähnlichem Alter bekommen.

Zudem soll er die Möglichkeit auf ungehinderten Freigang in sicherer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Zorro wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben.

Zorro - Norweger-Mix?, Maine-Coon-Mix?/ grau-blau-weiß
- * 02.02.2016

super süß und freundlich, anschmiegsam, kuschelt gerne, sehr menschenbezogen, sehr sozial, ruhig und ausgeglichen

Zorros Frauchen soll in ein paar Wochen in ein Altersheim kommen und dahin kann sie Zorro leider nicht mitnehmen. Wenn bis dahin keine neue Familie gefunden wurde, darf er zu Edith auf Pflegeplatz in die Katzenherberge. Aber es wäre ja schön, wenn er ohne Zwischenstation gleich in ein neues Zuhause einziehen dürfte.

Zorro ist sehr liebenswert und süß. Er kuschelt zu gerne und freut sich, wenn man ihn beschmust. Zorro ist ausgeglichen und ruhig, er liebt seinen Freigang, obwohl er kein Streuner ist und immer in der Nähe des Hauses bleibt. Er ist zu anderen Katzen absolut sozial.

Schön wäre für ihn ein Zuhause, wo es nicht all zu hektisch zugeht und man auch etwas Zeit für ihn hat.

Zorro wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Er soll Katzenkumpel in ähnlichem Alter bekommen.

Zudem soll er die Möglichkeit auf ungehinderten Freigang in sicherer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Zorro wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben.

Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

UPDATE:

Zorro kam vor ca. 5 Wochen nach Deutschland. Er hatte ein tolles Zuhause gefunden und alles schien super zu sein. Dann aber bekamen wir einen Anruf, dass Zorro nicht mehr Urin lassen könne. Immer wieder würde er versuchen Harn abzulassen aber es kamen nur Tröpfchen. Die gleiche Symptomatik hatte Zorro bereits in Spanien aber es konnte in der Tierklinik erfolgreich therapiert werden. Ein Proteinpfropfen hatte seinen Harnleiter verstopft. Es wurden keine Oxalat - oder Struvitsteine fest gestellt. Seine Diagnose lautet FLUTD - Feline Lower Urinary Tract Disease. Er wurde katheterisiert, die Blase gespült und danach konnte er auch wieder selbständig auf sein Katzenclo gehen. Nach drei Tagen wurde er entlassen. Seine Prognose in Spanien war sehr gut und so durfte er auch nach Deutschland reisen.

Aber leider traten nach 4 Wochen hier in Deutschland, die gleichen Symptome auf. Nun ist er seit Dienstag, den 3.7.18 in der Klinik. Leider hat sich nun auch noch ein Blutkoagel gebildet, das den Katheter immer wieder verstopft. Die Tierärzte warten auch immer noch auf die BU. Erst dann kann das richtige Antibiotika eingesetzt werden. Aber trotzdem weiß man noch nicht, wo das Blutkoagel her kommt. Im schlimmsten Fall muss Zorro die Blase geöffnet werden und das Koagel so entnommen werden.

Die Kosten laufen uns davon. Und trotzdem wollen wir Zorro alle Chancen geben, die er haben kann. Wir werden sicherlich die Behandlung nicht abbrechen aber die Tierklinik kostet uns pro Tag ca. 150.-€ und wir können das auf keinen Fall alleine stemmen......... Die Adoptantin hat sich zwischenzeitlich auch entschieden, den Kater wieder an uns zurück zu geben. Wir suchen also auch noch dringend einen Platz, wo Zorro nach seiner Entlassung aus der Tierklinik hin kann.

Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.
Weitere Informationen zu unserem Vermittlungsablauf finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierhilfe Anubis e.V.

Anschrift 69115 Heidelberg
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)6220 5578

Homepage http://www.tierhilfe-anubis.org/

 
Seitenaufrufe: 507