shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MOUSSI - hatte bisher ein schlechtes Leben!

Vermittelt

ID-Nummer159052

Tierheim NameStreunerhilfe Bulgarien e.V.

RufnameMOUSSI

RasseHauskatze

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 8 Jahre , 10 Monate

Farbeweoß getigert

im Tierheim seit23.07.2017

letzte Aktualisierung03.09.2017

AufenthaltsortAusland

Freigänger Wohnungskatze

Temperament unkompliziert

Moussi, kastriert, geimpft, geb. ca. 2009
Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien

- Keine Vermittlung in Einzelhaltung
- Vermittlung ohne Freigang

Man kann Moussis Lebensgeschichte mit nur einem Wort beschreiben – Einsamkeit. Moussi ist ca. acht Jahre alt und ihr Leben hat insofern nur aus Unannehmlichkeiten bestanden – auf der Strasse geboren, daraufhin von einer Tierhorterin „adoptiert“, dann in unmittelbarer Nähe einer Tierhandlung ausgesetzt, dann von einer älteren, vollkommen mit den eigenen gesundheitlichen Problemen überforderten Dame aufgenommen... – Moussi muss sich immer einsam und unerwünscht vorgekommen sein.

Aus eigener Erfahrung mit Animal Hoarders heraus weiß ich, dass zärtliche, sensible Wesen wie Moussi sich schrecklich in den übervölkerten, zugemüllten Räumlichkeiten des Tierhorters fühlen muss. Mir schießt immer der Gedanke „einsam in einem vollgestopften Raum“ in den Kopf. War es für Moussi draußen vielleicht besser – sie hat anderthalb Jahre vor der Tierhandlung gelebt, wo sie immerhin gefüttert wurde und die meiste ihrer Zeit auf dem Dach eines nahegelegenen Baumes bzw. auf dem Dach der anliegenden Pizzeria verbracht hat.

Tag für Tag hat Albena, die in der Tierhandlung arbeitet, sich rührend um Moussi gekümmert, sodass ich denke, dass diese Zeit, obwohl sie nicht ungefährlich für Moussi gewesen ist, Moussis schönster Lebensabschnitt gewesen sein dürfte – immerhin hatte sie jetzt einen Menschen, der sie verwöhnt…

Aus dieser Zuneigung heraus, nachdem ein Auto Moussi erfasst und sie beinahe umbringt, findet Albena eine Möglichkeit, die verletzte Katze in die Wohnung einer Bekannten unterzubringen, allerdings wieder eingesperrt in einem Raum. Moussi muss sich wieder eingeengt und einsam vorgekommen sein, wie ein unerwünschter Gast, denn sie erholt sich sehr langsam, sehr schleppend… Vor einer Woche sind Verwandte der Dame, die Moussi beherbergt, aus dem Ausland zurückgekehrt, sodass sie Albena gebeten hat, eine andere Unterkunft zu finden, zumal sie jetzt öfters länger von Zuhause wegbleibt.

Und so ist Moussi wieder obdachlos! Zurzeit befindet sie sich in der Veterinärklinik und ist durch den Lärm und den Gerüchen vollkommen irritiert. Daneben wurden niedrige Leukozytenwerte festgestellt, weshalb sie nun auf Medikamente angewiesen ist.

Vielleicht verliebt sich ja auch jemand in die Katzenlady und schenkt ihr endlich ihr verdientes Forever home? <3
Seitenaufrufe: 156