shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

FLORA wer gibt dem süßen Katzenmädchen eine Chance auf ein schönes Leben

Notfall Archiviert

ID-Nummer143384

Tierheim NameTierhilfe Anubis e.V.

RufnameFLORA

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 10 Monate

Farbebraun getigert

im Tierheim seit01.11.2016

letzte Aktualisierung09.02.2018

AufenthaltsortAusland

Freigänger Freigänger

Verträglich mit Artgenossen, Hunden

Temperament sanftmütig

Flora - EKH / braun getiegert - *01.09.2016

total liebenswert, anhänglich, verschmust, verspielt und sehr sozial, total süß, sehr menschenbezogen

Die Kleine Flora wurde schwer verletzt nach einem Autounfall, auf der Straße gefunden. Ihr Hüfte war gebrochen und musste operiert werden. Die O.P. gelang wunderbar und Flora hat sich sehr gut erholt. Noch hat sie einige Nägel in der Hüfte und diese sollen auch bleiben. Der Tierarzt empfiehlt, diese so zu belassen und nicht zu entfernen. Man sollte das Beinchen dennoch unter Beobachtung lassen. Flora kann ganz normal springen und klettern. Sie schont das rechte Beinchen etwas und wenn sie die ersten Schritte macht, hinkt sie ein klein wenig. Sie ist ein fröhliches Katzenmädel, hat keine Schmerzen und kann ein ganz normales Leben führen.

Flora ist ein ganz reizendes Katzenmädel, recht aktiv und verspielt und sie kann rennen, klettern und springen, wie alle anderen Katzenkinder auch. Sie ist sehr sehr verschmust, knuffig, anhänglich und auch mit anderen Katzen ist sie super sozial. Sie passt sehr gut in eine Familie mit lieben Kindern und gerne auch mit Hund(en).

Flora wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Sie braucht unbedingt Spielkumpels in ihrem Alter.

Zudem sollen sie ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Sie wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und auch kastriert abgegeben.
Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.
Seitenaufrufe: 591