shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

DAISY - kleines Katzenmädchen hat nochmal Glück gehabt

Handicap

ID-Nummer131247

Tierheim NameFellnasen e.V.

RufnameDAISY

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 7 Monate

Farbeweiß-rot getigert

im Tierheim seit17.09.2016

letzte Aktualisierung31.12.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Verträglich mit Artgenossen

DAISY - Zuhause gesucht!

Auf PS in 30855 Langenhagen

Kurzinfo:
Daisy, weiblich, kastriert, geboren Juni 2016, Einzelhaltung - aber mit viel Zeit, Balkon wäre großartig, aber wenn die Wohnung groß genug ist, geht es auch ohne. Als Zweitkatze nur mit CHANEL zusammen.

Handicap: fast taub (als Folge einer Mittelohrentzündung)

******************************************
Huhu, ich bin Daisy und im Juli 2016 irgendwo auf den Straßen Bulgariens geboren worden.

Dass ich euch hier schreiben kann und ihr so schöne Bilder seht, ist gar nicht so selbstverständlich…. da habe ich schon riesiges Glück gehabt!

Wir (also ich und meine Freundin CHANEL) wurden leider in einer sehr schlimmen Gegend geboren. Viele von uns wurden durch Menschen misshandelt, gequält und getötet. Einige von uns konnten in letzter Sekunde gerettet werden, andere leider nicht.

Wir können dir nicht sagen, was mit unseren Müttern passiert ist, auf jedenfall waren wir auf einmal vollkommen schutzlos alleine, nichts zu essen, nichts zu trinken und eine gefährliche, laute Straße ...... oh je.

Riesenglück hatten wir in dem Falle, dass wir, bevor uns etwas Schlimmeres passiert ist, unserer Pflegemama vor die Füße gelaufen sind. Sie hat uns kurzerhand direkt mit eingepackt, weil sie schon wusste, was mit uns sonst alles passieren kann.

Inzwischen haben wir die weite Reise nach Deutschland angetreten und leben in einer tollen Pflegestelle in 30855 Langenhagen. Dort können wir mit vielen anderen Fellkumpels zusammen toben, spielen und schlafen.

Allerdings hatte ich mir noch in Bulgarien eine dicke Erkältung zugezogen gehabt und man hatte nicht mitbekommen, dass ich auch Ohrenprobleme hatte.
Eine Mittelohrenzündung wurde nicht gesehen und auch nicht der kleine Riß auf meinem Trommelfell. Somit ist es dann irgendwann schlimmer geworden und es war zu spät...... ich kann nicht mehr gut hören. Wenn ich etwas höre, kann ich nicht zuordnen, woher es kommt.
Daher kommt auch meine Charakterveränderung zustande - logischerweise. Ich muss ja auch erst einmal damit zurecht kommen und das fällt mir nicht so leicht.

Jaaaa, ich geb ja zu, ich übertreibe manchmal ein bißchen - aber so bin ich eben. Ich bin eine Rakete, sagt meine Pflegemama immer.
Also es ist so, dass ich jetzt erst so laaaangsam zur Ruhe finde. Ich bin meist sehr rastlos und weiß nicht so ganz wohin mit mir. Dann ruf ich manchmal.... bis jemand kommt.
Ich kuschel sehr gerne - aber ich entspanne nur ganz langsam. Aber das bekommen wir hin, oder? Ich muss mich nur erst einmal an alles neu gewöhnen und dann wird das auch.
Ich tretle unheimlich viel und gern.... also ich habe mir den Milchpfötchentritt angewöhnt, um mich selbst runterzufahren. Ich tretel im Stehen, im Liegen, bei Laufen ;-) Immer wenn cih mich wohlfühle oder wenn ich angespannt bin und grad runterkommen will, dann tretel ich.
Manchmal passiert es mir dabei, dass ich es zu doll mache und dann muss meine Pflegemama immer kurz meine Krallen zwischen die Finger nehmen und dann verstehe ich auch, dass ich etwas weniger machen soll. Ich tretel dann sofort in die andere Richtung *hihi*
Aber aufgrund dessen ist es wohl ganz wichtig, dass Kinder in meinem neuen Zuhause nicht zu jung sein sollten.... ich möchte ihnen ja nicht absichtlich weh tun. Obwohl ich Kinder liebe - Mama sagt, dass es besser wäre, wenn diese schon älter sind.

Eigentlich wollte Mama immer ein Freigang-Zuhause für mich. Aufgrund der neuesten Entwicklung allerdings ist das keine gute Idee. Ich würde ein ankommendes Auto nicht wahrnehmen und deshalb ist es besser, wenn ich nur drinnen bleibe oder in einem gesicherten Auslauf / Balkon.

Ich war früher mal eine ganz verträgliche Katze - abe dadurch, dass ich jetzt nur noch so schwer mit anderen katzen kommunizieren kann, bin ich entspannter, wenn ich alleine bin. Die einzige Katze die mich einigermaßen versteht ist meine Freundin CHANEL. Die sucht ja auch noch ein Zuhause und ich könnte sie mitbringen. Aber sie findet sicher auch ein eigenes Zuhause. So wie es gewünscht wird....

Boahr - das Leben ist echt hart, oder? Findest Du nicht auch? Man macht ganz schön was mit in so einem kurzen Leben :-(

Also.... Du als mein Dosenöffner musst ganz viel mit mir kuscheln - aber es auch aushalten können, wenn ich mit Dir toben will. hehe....
Wenn Du mich als Einzelkatze zu Dir holen möchtest - was ich gut verstehen kann, denn wer will MICH schon teilen wollen....dann musst Du aber auch Zeit mit mir verbringen. Also ich mag es auch, wie ein Baby auf dem Arm zu kuscheln..... aber verrate das bloß niemanden. Ich will ja mein Gesicht wahren ;-)

Magst Du mir meinen neuen Wirkungskreis verschaffen? Das wäre sooo wunderbar – dann schreibe am besten schnell eine Nachricht an Fellnasen e.V.

Ich komme kastriert und schon längst geimpft, gechipt, auf innerliche und äußerliche Parasiten behandelt, mit eigenem EU Pass und riesengroßen Katzenherzen zu dir.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Fellnasen e.V.

Anschrift 30855 Langenhagen
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)700 12333456

Homepage http://www.fellnasen-ev.org/

 
Seitenaufrufe: 715