shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

KLARA Unkomplizierte und sehr soziale Katze sucht Kuschel-Zuhause

Fundtier Nicht in der Vermittlung

ID-Nummer100213

Tierheim NameTiere aus Russland e.V.

RufnameKLARA

RasseHauskatze

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 6 Monate

Farbeweiß-rot-schwarz

im Tierheim seit02.04.2015

letzte Aktualisierung03.08.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Freigänger Wohnungskatze

Verträglich mit Artgenossen, Hunden

Temperament unkompliziert

Mittlerweile befindet sich unsere Klara seit über zehn Monaten auf unserer Vereinspflegestelle bei Ludmilla in Hamburg und diese Zeit hat unserem Klärchen sehr gut getan, denn sie hat sich unglaublich weiter entwickelt. Klara ist mittlerweile zu einer kleinen Familienmanagerin geworden, sie ist immer dort wo etwas los ist und bemuttert sehr gerne alle anderen Pflegekatzen, die es zulassen. Bei fast jeder Katze versucht Klara, das Fell zu putzen, meistens empfinden es die männlichen Artgenossen wie unser Jimmy oder der bereits ausgezogene Dimmi (aber auch einige Weibchen wie z.B. Chelsea) als sehr angenehm und strecken ihren Hals dann vor Klara extra, damit der Hals dann von Klara ausgiebig geputzt wird. Auch bei Katzen, die es nicht so toll finden geputzt zu werden, versucht es Klara anfangs trotzdem, wenn Klaras Hilfe dann aber mehrmals abgelehnt wird, dann lässt sie es auch.

Klara war früher etwas launisch und wir denken, dass wir den Grund dafür gefunden haben: Bei Klara wurde im Herbst 2016 eine Schilddrüsenüberfunktion im Anfangsstadium entdeckt. Seitdem unser Klärchen täglich ihre Schilddrüsentabletten bekommt, ist ihr Hormonhaushalt stabil und die Katze dadurch sehr ausgeglichen und immer gut gelaunt.

Schilddrüsenüberfunktion ist eine Krankheit, die nicht heilbar ist, was bedeutet, dass Klara ihr Leben lang Schilddrüsentabletten bekommen muss. Die Tablettengabe funktioniert bei Klara ganz einfach: Sie bekommt ihre Tablette jeden Abend in einem Leckerlie versteckt und freut sich sogar drauf. Die monatlichen Tablettenkosten betragen im Moment ca. 10 Euro, da Klara eine sehr niedrige Dosis benötigt. Zur Therapie gehören auch regelmäßige Blutuntersuchungen, die bei Klara alle sechs Monate durchgeführt werden müssen, damit beurteilt werden kann, ob Klara eine Anpassung der Tablettendosis benötigt.

Da unsere Klara leider einige schlechte Zähne hatte, wurde ihr Gebiss im Juni 2017 erfolgreich einer Zahnsanierung unterzogen, dabei wurden einige Zähne gezogen und auch der Zahnstein von den Zähnen entfernt.

Nach der erfolgreichen Einstellung mit den Schilddrüsentabletten hat sich Klara zur guten Seele der Hamburger Pflegestelle entwickelt. Sie ist sehr lieb gegenüber ihre Artgenossen und überhaupt nicht mehr dominant. Zu Menschen ist Klara unglaublich lieb und offen, es vergeht keine Minute bis Klara auf dem Schoß der Pflegemutter Ludmilla liegt, sobald Ludmilla sich auf das Sofa setzt. Klara kann dann stundenlang auf Ludmilla’s Schoß liegen und kuscheln, sie mag dabei auch gestreichelt werden und kann auch genüsslich schnurren. Klara ist eine eher ruhige Katze und spielt nicht mehr so viel. Aber auch wenn sie ruhig ist, ist sie trotzdem überall dabei, wenn etwas passiert (wie eine echte Managerin), denn sie ist sehr neugierig und intelligent. Alles in allem ist Klara eine ganz tolle und unkomplizierte Familienkatze, die eine liebevolle Familie sucht. Wir denken, dass Klara sich sehr über Artgenossen in ihrem Zuhause freuen würde, die einem direkten Körperkontakt zu Klara nicht ablehnend gegenüber stehen und sich über zusätzliche Putzeinheiten durch Klara freuen würden. Klara kennt bereits auch Hunde und kann sich ein Zusammenleben mit denen gut vorstellen.

Klara ist zwar eine kleine und zierliche Katzendame, die aber eine sehr gutmütige Seele und einen tollen Charakter hat und außerdem eine große Dankbarkeit gegenüber ihrem Menschen zeigt.

Mittlerweile ist unsere Klara ca. 5,5 Jahre alt (Stand August 2017).

Klara's Geschichte:
Klara ist unter sehr schwierigen und traurigen Umständen aufgewachsen. Als junges Kätzchen wurde sie in der Provinzstadt Krasnodar leider an einen Alkoholiker vermittelt. In seinem Rausch hat dieser Mann die kleine Klara regelmäßig misshandelt und sie musste lernen, die Emotionen ihres Besitzers von seinem Gesicht abzulesen um sich rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. Als Klara im Frühling schwanger wurde, ist sie kurzerhand von ihrem Besitzer aus der Wohnung geworfen worden, denn dieser hatte keine Lust, sich um den ungewollten Nachwuchs von Klara zu kümmern.

Klara musste lernen, sich selbst und ihre Kleinen auf der Straße mehr schlecht als recht zu versorgen, und die meisten ihrer Babies starben an den Folgen von Krankheiten, die für ein Straßenleben absolut typisch sind: Katzenschnupfen und Katzenseuche. Als dann die Kitten nicht mehr bei ihrer Mutter waren, hat der Besitzer Klara bis zu ihrer nächsten Schwangerschaft wieder bei sich aufgenommen und leider erneut schwer misshandelt. So drehte sich das traurige Leben dieser armen Katze immer im Kreis, von Jahr zu Jahr, bis zwei Jahre später glücklicherweise eine neu hinzugezogene Nachbarin auf dieses Häufchen Elend aufmerksam geworden ist und unsere Helferin Katharina um Hilfe in diesem Notfall bat.

Katharina musste nicht lange warten, bis die arme Klara erneut von ihrem Besitzer auf die Straße gesetzt wurde und hat die Katze auf ihrer Pflegestelle aufgenommen. So begann das neue Leben von Klara, das sie ziemlich schnell lieben gelernt hat.

Klara ist eine Katze mit Charakter und möchte nach ihrer schweren Leidensgeschichte so akzeptiert werden, wie sie ist. Da Klara auf ihre Artgenossen oft dominant zugeht, denken wir, dass sie am liebsten als Einzelkatze leben möchte. Nach ihrer Leidensgeschichte war es für Klara nicht leicht wieder zu lernen einem Menschen zu vertrauen, aber nach und nach scheint sie ihre Vergangenheit zu vergessen und wird immer zutraulicher. Im Moment ist es so, dass Klara ihren Menschen akzeptiert und sich ihre Streicheleinheiten selbst bei ihm abholt, wenn ihr gerade danach ist. Man merkt ihr an, dass sie sich eher unabhängig von ihrem Menschen zeigen möchte um nicht wieder verletzt zu werden. Klaras Pflegemutter sagt, dass Klara eine verständnisvolle, zuverlässige und geduldige Familie braucht, wo sie endlich versteht, dass sie geliebt und akzeptiert wird, dann wird sie auch Vertrauen aufbauen und sich auch mehr an Menschen binden. Klara hatte bis jetzt einfach ein sehr schlechtes Leben, mit Misshandlungen – ihr Vertrauen wurde regelmäßig missbraucht. Nun möchte sie in ihrem Leben einiges nachholen, was man unter anderem daran merkt, dass sie ausgiebig alleine oder auch gerne zusammen mit ihrem Menschen spielt.

Klara ist ca. 3-4 Jahre alt (Stand Oktober 2015), weiblich (kastriert), geimpft, gechipt und entwurmt und negativ auf Fiv und Felv getestet. Klara wird in reine Wohnungshaltung vermittelt. Sollte ein Balkon oder Garten vorhanden sein, muss dieser katzensicher vernetzt oder eingezäunt sein!
Seitenaufrufe: 769