shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 4
Weiter zur Seite

BOGART ca. 58 cm

Mischlingshund

2 Jahre , 2 Monate

Männlich

Andújar, den 10.10.2021 Die Menschen, die Ava und Bogart in die Perrera nach Jáen brachten, behaupteten, die beiden Hunde gefunden zu haben, doch in Wahrheit waren sie die Besitzer der beiden Hunde und wollten sie nur loswerden, ohne sich möglichen kritischen Nachfragen aussetzen zu müssen. Bogart ist ein bewegungsfreudiger Hund, der voller Energie steckt. Vermutlich hatte er zuletzt wenig Gelegenheiten sich auszupowern, denn in den ersten Tagen bei uns wollte er den ganzen Tag über rennen, spielen und toben. Inzwischen ist Bogart etwas ruhiger geworden, dennoch freut er sich über ein Zuhause, in dem er viel unterwegs sein kann und er auch mental entsprechend ausgelastet wird. Unsere spanischen Kollegen beschreiben Bogart als Hund mit einem sehr guten Charakter, der sich problemlos in das Leben im Refugio eingefügt hat. Er neigt dazu, Ava vor anderen Rüden zu beschützen. Ist Ava nicht in der Nähe, hat Bogart keine Probleme mit Artgenossen. Wenn Ihnen ein freundlicher, agiler und clever Hund wie Bogart in Ihrem Leben noch fehlt oder Sie noch weitere Fragen haben sollten, melden Sie sich gerne bei uns! Katzenverträglich unbekannt Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Silke Mihm E-Mail silke-stefan@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

BROWN Endgröße 50 - 55 cm

Mischlingshund

3 Monate

Männlich

Andújar, den 10.10.2021 Der kleine Brown ist erst drei Monate jung und hat schon sein Zuhause verloren. Er wurde in der Perrera in Jáen abgegeben und hatte Glück, dass wir ihn direkt übernehmen konnten, sodass e dort nicht allzu lange leben musste. Der kleine Podenco- oder Galgo-Mischling ist ein entzückendes Hundekind. Er liebt es zu spielen, zu toben und die Welt zu entdecken. In den ersten Tagen bei uns stand Brown kaum einmal still, so viel Energie hatte sich in ihm angesammelt, die er nicht hatte herauslaufen können. Inzwischen ist er etwas ruhiger geworden und ist normal aktiv, so wie alle anderen Welpen auch. Gegenüber den erwachsenen Hunden verhält Brown sich vorbildlich und auch uns Menschen mag er gerne. Das Schmusen hat Brown sogleich für sich entdeckt – cleveres Kerlchen. ;-) Wir suchen für diesen hübschen Rüden Menschen, die zum einen die Erziehung eines jungen Hundes nicht scheuen und die zum anderen kein Problem damit haben, einen Hund zu adoptieren, der vermutlich nie ableinbar sein wird. Brown ist ein echtes "Überraschungsei", doch seine jagdlichen Wurzeln kann er nicht verleugnen. Wenn Sie sich der Herausforderung Tierschutzjunghund gewachsen fühlen und Brown ein Zuhause schenken möchten oder Sie weitere Fragen haben sollten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Katzenverträglich unbekannt Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Marion Schwarzenberg E-Mail m.schwarzenberg@vergessene-pfoten.de Telefon 0172 / 64 65 286

Spanien

OLMO ca.60 cm

Mischlingshund

4 Jahre

Männlich

Andújar, den 10.10.2021 Olmo und sein Sohn Parso lebten in der Alten Perrera, bevor sie in unser Refugio umziehen konnten. Die beiden waren in schlechter Verfassung, geschwächt, krank und verängstigt. In den ersten zwei Wochen verkrochen sich Olmo und Parso, sobald sie unsere spanischen Kollegen in der Ferne kommen hörten. Mit viel Geduld fassten die beiden Rüden Stück für Stück immer ein bisschen mehr Vertrauen in unsere Helfer und inzwischen lassen sie sich sogar anfassen. Da sie nicht mehr so scheu sind, dürfen Olmo und Parso inzwischen auch für den täglichen Freilauf in unsere Ausläufe, was sie sehr genießen. Zusammen mit ihrer neuen Freundin Bolena spielen sie, sonnen sich und schnüffeln herum. Fremden gegenüber sind die beiden nach wie vor skeptisch. Sie werden auch in ihrer neuen Familie Zeit und Geduld brauchen, sich auf ihr neues Lebensumfeld einzustellen. Aktuell zeigt Parso sich als ein kleines bisschen mutiger als sein Vater Olmo. Beide sind jedoch sehr freundliche und nette Hunde, die gerne draußen sind, sich in ihrem Hundehaus dann aber sehr ruhig verhalten. Unsere spanischen Tierschutzkollegen schwärmen von Olmo und Parso und sie sind sehr glücklich, dass sich diese beiden, tollen Rüden schon in so kurzer Zeit so wunderbar entwickeln. Die beiden Rüden werden getrennt voneinander vermittelt. Wenn Sie für Olmo oder Parso noch einen Platz in ihrem Herzen und in ihrem Haus haben, dann melden Sie sich gerne bei ihrer Vermittlerin Saskia Rogge. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail! Katzenverträglich unbekannt Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Saskia Rogge E-Mail s.rogge@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

PARSO ca. 60 cm

Mischlingshund

3 Jahre

Männlich

Andújar, den 10.10.2021 Olmo und sein Sohn Parso lebten in der Alten Perrera, bevor sie in unser Refugio umziehen konnten. Die beiden waren in schlechter Verfassung, geschwächt, krank und verängstigt. In den ersten zwei Wochen verkrochen sich Olmo und Parso, sobald sie unsere spanischen Kollegen in der Ferne kommen hörten. Mit viel Geduld fassten die beiden Rüden Stück für Stück immer ein bisschen mehr Vertrauen in unsere Helfer und inzwischen lassen sie sich sogar anfassen. Da sie nicht mehr so scheu sind, dürfen Olmo und Parso inzwischen auch für den täglichen Freilauf in unsere Ausläufe, was sie sehr genießen. Zusammen mit ihrer neuen Freundin Bolena spielen sie, sonnen sich und schnüffeln herum. Fremden gegenüber sind die beiden nach wie vor skeptisch. Sie werden auch in ihrer neuen Familie Zeit und Geduld brauchen, sich auf ihr neues Lebensumfeld einzustellen. Aktuell zeigt Parso sich als ein kleines bisschen mutiger als sein Vater Olmo. Beide sind jedoch sehr freundliche und nette Hunde, die gerne draußen sind, sich in ihrem Hundehaus dann aber sehr ruhig verhalten. Unsere spanischen Tierschutzkollegen schwärmen von Olmo und Parso und sie sind sehr glücklich, dass sich diese beiden, tollen Rüden schon in so kurzer Zeit so wunderbar entwickeln. Die beiden Rüden werden getrennt voneinander vermittelt. Wenn Sie für Olmo oder Parso noch einen Platz in ihrem Herzen und in ihrem Haus haben, dann melden Sie sich gerne bei ihrer Vermittlerin Saskia Rogge. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail! Katzenverträglich unbekannt Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Saskia Rogge E-Mail s.rogge@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

ARETHA ca. 60 cm

Deutscher Schäferhund

4 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Andújar, den 10.10.2021 Die wunderschöne, vierjährige Aretha wurde in der Perrera in Jaén abgegeben. Sie gab einen traurigen Anblick ab – abgemagert, verängstigt und krank. Sie wurde sofort operiert, da sie an einer Gebärmuttervereiterung litt. Die Operation hat Aretha trotz ihres schlechten Zustands zum Glück gut überstanden und sie erholt sich aktuell in einer Pflegefamilie, bis sie kräftig genug ist, um ins Refugio umzuziehen. Aretha versteht sich gut mit dem in der Familie lebenden Hund und dem kleinen Jungen der Familie. Sie ist vorsichtig und sensibel, dabei aber sehr freundlich. Wir suchen für Aretha Menschen mit ein wenig Erfahrung, die zum einen wissen, wie sie einem unsicheren Hund Sicherheit geben, und zum anderen, wie sie eine so junge und sportliche Hündin artgerecht beschäftigen und auslasten können. Schäferhundfreunden wird mit Aretha eine wundervolle Lebensbegleiterin geschenkt - wenn Sie denken, Sie wären der passende Mensch für die hübsche Hündin, dann melden Sie sich gerne bei uns! Katzenverträglich unbekannt Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Steffi Müller E-Mail s.mueller@vergessene-pfoten.de Telefon 06027 / 94 63 (AB) www.vergessene-pfoten.de

Spanien

AVA ca. 53 cm

Mischlingshund

2 Jahre

Weiblich

Andújar, den 10.10.2021 Die Menschen, die Ava und Bogart in die Perrera nach Jáen brachten, behaupteten, die beiden Hunde gefunden zu haben, doch in Wahrheit waren sie die Besitzer der beiden Hunde und wollten sie nur loswerden, ohne sich möglichen kritischen Nachfragen aussetzen zu müssen. Ava ist eine aufgeregte und agile Hündin, die noch voller Energie steckt. Sie bewegt sich gerne im Auslauf und spielt mit Bogart und den anderen Hunden. Gehen Menschen zu ihr in den Auslauf, freut Ava sich sehr und springt aufgeregt an ihnen hoch. Inzwischen ist Ava ein wenig ruhiger geworden, doch es ist sehr eindeutig, dass sie ein Zuhause braucht, in dem sie viel unterwegs sein kann und sie auch mental entsprechend ausgelastet wird. Sie ist nicht hyperaktiv, aber eine junge Hündin, in der eine Menge Lebens- und Bewegungsfreude stecken. Unsere spanischen Kollegen beschreiben Ava als Hündin mit einem sehr guten Charakter, die sich problemlos in das Leben im Refugio eingefügt hat. Sie zeigte bislang keinerlei Futteraggressionen oder andere Auffälligkeiten. Im November wird Avas Vermittlerin ihren Schützling im Refugio besuchen und dann noch einmal von Ava berichten. Sollten Sie denken, dass diese freundliche Hündin genau die richtige Begleiterin für Sie ist, melden Sie sich gerne! Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Eileen Mohr E-Mail e.mohr@vergessene-pfoten.de Telefon 04242 / 66 89 863 www.vergessene-pfoten.de

Spanien

ATOM 38 cm SH Stand 10/2021

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

Andújar, den 08.10.2021 Hey, Ihr lieben Menschen in Deutschland, super, dass Ihr mich unter all den vielen Hunden, die gerade ein Zuhause suchen, gefunden habt! Ich sag’s Euch, als kleiner Welpe stellt man sich sein erstes Lebensjahr irgendwie anders vor. Ich hatte ja einen Besitzer, zusammen mit meiner Schwester Brujita. Aber dann hat unser Herrchen in einer anderen Stadt Arbeit gefunden und konnte uns nicht mitnehmen und so kamen wir ins Refugio. Ich muss sagen, zum Glück sind wir hier und nicht in der alten Perrera oder sonst wo gelandet, denn die Helfer hier sind wirklich toll! Sie lachen schon, wenn sie uns von Weitem sehen, und versuchen mit ihren zwei Händen mindestens zehn Hunde gleichzeitig zu streicheln. Sie haben mir auch erzählt, dass sie uns dabei helfen werden, ganz tolle Familien zu finden, für jeden Hund eine ganz eigene. Seitdem träume ich nachts von Menschen, die für mich ein eigenes Körbchen kaufen, mich abends in den Schlaf kraulen und mit denen ich vielleicht sogar zusammen in den Urlaub fahren darf. Man, Urlaub, stellt Euch das mal vor! Die spanischen Tierschützer sagen, ich sei ein sehr freundlicher, lieber, verspielter und neugieriger Junghund. Ich sag’s Euch, könnten Hunde rot werden, wäre ich eine Tomate geworden! Vielleicht seid ja genau Ihr die Menschen, mit denen ich mein ganzes restliches Leben verbringen darf. Das wäre sooo toll! Meldet Euch doch mal bei meiner Vermittlerin, dann kann sie schauen, ob wir vielleicht gut zusammenpassen würden. Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Jacqueline Latza E-Mail j.latza@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

HOPE ca. 42 cm

Mischlingshund

5 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Update 22.10.2021 Unsere tapfere Hope hat sich schon recht gut in ihrer Pflegestelle eingelebt. Sie wird als eher ruhig und ausgeglichen beschrieben, verträgt sich bisher mit allen und jedem und genießt sichtlich die Zuwendung und Sicherheit. Die Untersuchung des entfernten Tumors hat glücklicherweise ergeben, dass dieser gutartig war. Leider wurde ein zweiter Tumor entdeckt, welcher im November operativ entfernt werden wird. Wir hoffen, dass dieser ebenfalls gutartig ist. Auch die Autovakzintherapie hat bereits begonnen und wir drücken ganz fest die Daumen, dass die Behandlung gegen die Leishmaniose erfolgreich ist und die Werte sich weiterhin verbessern. Leider wurde bei Hope auch Anaplasmose diagnostiziert. Auch die Behandlung dieser Erkrankung hat bereits begonnen - tapfere Hope, endlich wird Dir geholfen. Sicherlich gibt es ein paar Dinge, welche man beachten muss, wenn man Hope ein Zuhause schenkt, dennoch ist die hübsche Hündin ein ganz normaler Hund und ganz sicher eine tolle Begleiterin! Aufgrund ihrer Therapien kann Hope erst im Frühjahr 2022 ausreisen - wenn Sie sich dennoch für diese bezaubernde Fellnase interessieren, freuen wir uns sehr auf Ihre Nachricht und beantworten gerne Ihre Fragen zu den Therapien und dem Umgang mit der Leishmaniose. ------------ Andújar, den 30.09.2021 „Hope“, das bedeutet Hoffnung und kein Name dieser Welt könnte besser zu dieser kleinen, bezaubernden Kämpferin passen. ? Hope wurde vor unserem Refugio ausgesetzt und Marga war schockiert über den Anblick der kleinen Hündin – übersät mit Zecken, verfilzt, mit einem entzündeten Auge und völlig entkräftet. Wer kann einem Tier so etwas antun? Marga kümmerte sich sofort um Hope, die sich dankbar hochheben und ins Auto tragen ließ. Sofort wurde sie versorgt und die ersten Mahlzeiten verschlang die ausgehungerte Hündin geradezu… In der vergangenen Woche wurde Hope operiert und ihr wurde ein Tumor an der Gesäugeleiste entfernt. Zusätzlich ergab eine Blutuntersuchung, dass Hope an Leishmaniose erkrankt ist. Ihre anderen Blutwerte sind glücklicherweise in Ordnung. In Kürze wird die Autovakzintherapie begonnen, bei der mit Hilfe einer Art Eigenimpfung die Leishmaniose bekämpft werden soll. Aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustands zog Hope auf eine unserer spanischen Pflegestellen. Dort wurde sie gebadet und geschoren und kann nun mit der allerbesten Pflege ganz in Ruhe wieder zu Kräften kommen. Wir werden dieser tapferen Wuschelhündin all das geben, was sie braucht, um wieder ein fröhlicher, kräftiger und aktiver Hund zu werden, und wir hoffen, dass sich da draußen Menschen finden, die Hope ihren allergrößten Wunsch erfüllen: ein hundegerechtes Leben in Liebe und Geborgenheit. Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Thekla Held E-Mail t.held@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

OYSHO ca. 65 cm

Deutscher Schäferhund

2 Jahre , 1 Monat

Männlich

Andújar, den 26.09.2021 Der hübsche Oysho ist erst zwei Jahre jung, doch blickt man in sein Gesicht, stehen dort Skepsis und Verlorenheit geschrieben. Oysho landete in der Perrera in Jaén und kam durch die dort helfende Tierärztin zu uns, die den Kontakt zu unseren spanischen Kollegen herstellte. Oysho macht einen traurigen Eindruck, als wir ihn abholten – viel zu dünn und ungepflegt war der eigentlich so stattliche Schäferhundrüde, eine Ohrinfektion hatte er noch dazu. Bei einem ersten Bluttest kam dann heraus, dass Oysho an Leishmaniose erkrankt ist. Vielleicht war dies auch der Grund, den jungen Rüden auszusetzen… Oyshos Behandlung hat sofort nach der Diagnose begonnen. Sobald die Kur mit Milteforan abgeschlossen ist, wird die Autovakzintherapie begonnen, bei der mit Hilfe einer Art Eigenimpfung die Leishmaniose bekämpft wird. Der hübsche Schäferhundrüde hat laut unserer spanischen Kollegen einen sehr guten Charakter. Anfangs sei er ängstlich gewesen, was sich aber nach einigen Tagen gelebt habe. Mit den anderen Hunden versteht Oysho sich bislang gut und er ist sehr menschenbezogen und anhänglich. Wir hoffen, dass dieser tolle Kerl bald Menschen findet, denen er so richtig viel Freude machen darf, denn er ist nicht nur bildhübsch, sondern auch sehr lernwillig. Darf Oysho bei Ihnen ein Körbchen beziehen? Dann melden Sie sich bei uns! Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Steffi Müller E-Mail s.mueller@vergessene-pfoten.de Telefon 06027 / 94 63 (AB) www.vergessene-pfoten.de

Spanien

BALI ca. 60 cm

Podenco

2 Jahre , 2 Monate

Männlich

Andújar, den 13.08.2021 Balis Geschichte ist wieder einmal eine traurige. Mary aus unserem spanischen Team entdeckte ein Foto von ihm auf Facebook, mit dem jemand herumfragte, wem der Hund gehöre. Glücklicherweise sah Mary diesen Post, nahm Kontakt zu dem Postersteller auf und machte sich sofort auf den Weg, um Bali zu sichern. Als sie vor ihm stand, war sie schockiert: Bali war dramatisch abgemagert, entkräftet, sehr durstig und völlig verdreckt. Erst auf den zweiten Blick erkannte Mary, dass Bali ein Teil seines linken Kiefers fehlt – an der Stelle war nur noch ein Loch voller Würmer. Trotz allem war Bali vom ersten Moment an freundlich zu Mary und unendlich dankbar für die Hilfe, das Futter, das Wasser, die Schmerzmittel. Aktuell lebt er in einer unserer Pflegestellen und wird dort aufgepäppelt, bis er fit genug ist für den operativen Verschluss des Lochs in seinem Kiefer. Ein kürzlich durchgeführter Test auf Mittelmeerkrankheiten fiel unauffällig aus. In seiner Pflegestelle lebt Bali problemlos mit anderen Hunden und den freundlichen Katzen der Familie zusammen. Sogar mit dem Rehkitz, das momentan in der Familie gepflegt wird, kommt Bali gut zurecht. Die Streicheleinheiten von Nadia und Raul genießt er ebenso sehr wie die Zeit zum Spielen und Herumschnüffeln im großen Garten. Wenn Sie Bali ein podencogerechtes Zuhause schenken möchten oder Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne bei Balis Vermittlerin Melanie Kocks. Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Annett Rose E-Mail a.rose@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessen-pfoten.de

Spanien

SIRLA ca. 65 cm

Galgo Español

1 Jahr , 2 Monate

Weiblich

Andújar, den 13.08.2021 Die wunderschöne Sirla wurde von einer tierlieben Passantin auf der Straße aufgegriffen. Die Frau kümmerte sich um die Galga, bis ein Platz im Refugio frei wurde und sie zu uns umziehen konnte. Vom ersten Tag an sind alle unsere Kollegen vor Ort von Sirla begeistert. Sie zeigt sich als sehr freundliche und menschenbezogene Hündin, die jede Zuwendung genießt und wirklich einen tollen Charakter hat. Auch mit ihren beiden neuen Hundefreunden Chaplin und Celine versteht sie sich einwandfrei. Schon Sirlas Retterin berichtete uns, dass sie sich mit ihren eigenen Hunden gut verstand. Auch stubenrein soll Sirla bereits sein. Ein Galgo Español stellt vielfältige Ansprüche an seine Besitzer. Galgos sind wundervolle, sanfte Hunde, besitzen jedoch einen starken Bewegungsdrang und in der Regel einen ebenso ausgeprägten Jagdtrieb. Sirla benötigt die Möglichkeit, sich auf sicher eingezäuntem Gebiet frei bewegen zu können. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld darüber, ob ein Galgo zu Ihnen passen könnte – gerne beantwortet natürlich aber auch Sirlas Vermittlerin Ihre Fragen. Wenn Sie einer Galga wie Sirla ein artgerechtes Zuhause bieten können und Sie sich in unsere schwarze Schönheit verliebt haben, freuen wir uns auf Ihre Anfrage! 08/2021 Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Marion Schwarzenberg E-Mail m.schwarzenberg@vergessene-pfoten.de Telefon 0172 / 64 65 286 www.vergessene-pfoten.de

Spanien

HENRY Endgröße ca. 45-48 cm

Podenco

5 Monate

Männlich

Andújar, den 13.08.2021 Heeey Leude, Leude, Leude, habt Ihr Lust auf das Abenteuer Podencowelpe? Ich habe gehört, dass Menschen Welpen ganz bezaubernd finden und sich quasi unmittelbar in sie verlieben – na, dann kann ja mit meiner Vermittlung eigentlich nichts mehr schiefgehen! Oh, entschuldigt, wo sind meine Manieren, ich sollte mich vielleicht erst einmal vorstellen: Also, mein Name ist Henry und ich bin hier, weil ich eine eigene Familie suche. Bis vor kurzem lebte ich mit meiner Mama bei einer Frau, die nicht gut auf ihre Hündin aufpasste und so regelmäßig Welpen im Haus hatte wie beispielsweise mich. (Marga sagt, inzwischen ist meine Mama zum Glück kastriert, was auch immer das bedeutet.) Weil mein früheres Frauchen auf die Schnelle kein Zuhause für mich gefunden hat, brachte sie mich ins Refugio und ich glaube, das war eine gute Entscheidung. Natürlich habe ich anfangs meine Mama vermisst, aber ich muss sagen, inzwischen geht es mir hier sehr gut und ich spiele und tobe ganz viel mit meinen neuen Freunden. Sonnenbaden und Streicheln finde ich übrigens auch richtig klasse. Nun fehlt nur noch so ein richtiges Zuhause. Am liebsten würde ich bei Menschen wohnen, die sich mit Podencos auskennen, wir sind ja doch ein bisschen speziell. Vielleicht haben die ja auch noch mehr Podis, mit denen ich dann spielen könnte? Das wäre klasse! Wenn Du da draußen meinst, wir würden die besten Freunde der Welt sein, dann schreib doch mal meiner Vermittlerin eine E-Mail. Vielleicht darf ich dann schon bald meine Pfote für immer in Deine Hand legen, das wäre toll. ? Dein Henry Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Annett Rose E-Mail a.rose@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

MIA ca.50 cm

American Pit Bull Terrier-Mix

2 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Eine Vermittlung nach Deutschland ist aufgrund Mias geschätzter Rassezugehörigkeit leider nicht möglich. Für eine Vermittlung in andere Länder erfolgt die Prüfung der jeweiligen Einreisebestimmungen. Andújar, den 12.08.2021 Mia wurde ausgesetzt und von einem Pärchen gefunden. Fast hätten sie Mia behalten, doch da sie bereits selber vier Hunde haben, fragten sie einige Organisationen um Hilfe, doch niemand antwortete ihnen. Marga jedoch beschloss sofort, Mia aufzunehmen, auch wenn ihre Vermittlungschancen bei nahezu null liegen. Doch auch und gerade das ist Tierschutz: Tieren zu helfen, die einen Platz vermutlich für viele Jahre belegen und dadurch hohe Kosten verursachen werden. Inzwischen wurde Mia tierärztlich durchgecheckt und kastriert. Die ersten Tage im Refugio hat sie sehr gelitten, viel geheult und war recht schreckhaft. Glücklicherweise hat sie sich inzwischen eingewöhnt und freut sich über die Zuwendung unserer spanischen Kollegen. Mia hat sich bislang als verträglich mit allen Rüden und Hündinnen gezeigt, zu denen sie bei uns Kontakt hatte, und sie ist insgesamt eher ein ruhiger Hund. Nur die Maccaroni, die es jeden Tag nach den Laufstunden in den Ausläufen gibt, teilt sie ungerne. Wir hoffen sehr, dass Mia trotz aller Widrigkeiten ein tolles Zuhause in Spanien oder einem anderen Land findet, das die Einfuhr von Listenhunden wie Mia erlaubt. Wir wissen, dass ihre Chancen sehr gering sind, dennoch geben wir die Hoffnung nicht auf, Mias Herzensmenschen zu finden. Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Kathleen Jungwirth E-Mail k.jungwirth@vergessene-pfoten.de www.vergessene-pfoten.de

Spanien

ARON ca. 45 cm

Podenco

13 Jahre , 2 Monate

Männlich

Andújar, den 04.08.2021 Wie muss sich ein Hund fühlen, der mit dreizehn Jahren von seiner Familie abgeschoben wird? Der seine Menschen liebt, aber von ihnen nicht mehr wahrgenommen wird? Wir alle könnten dies Aron fragen, der genau das vor kurzem erleben musste. Der freundliche Podencorüde wurde auf der Straße gefunden und in die Perrera nach Linares gebracht, wo man feststellte, dass er gechippt war. Zunächst waren alle erleichtert, dachten, dass Aron nur weggelaufen oder verloren gegangen wäre, und versuchten die Besitzer zu kontaktieren. Doch diese gingen bei keinem der Anrufe ans Telefon. Erst über Umwege und Bekannte gelang es Margas Bruder Jero, Kontakt zur Familie aufzunehmen. Diese erzählte ihm eine verworrene Geschichte darüber, dass sie Aron einem Mann geschenkt hätten und nur vergessen hätten, ihre mit der Chipnummer verknüpften Kontaktdaten zu ändern. Wie der Mann hieß und wie man ihn erreichen könnte, wussten sie nicht, sodass Jero die Geschichte sehr unglaubwürdig vorkam. Arons Familie war jedoch sofort einverstanden, als wir anboten, Aron zu übernehmen und ein neues Zuhause für ihn zu suchen. Der alte Rüde lebt seitdem als Pflegehund bei Luisa und kann sich dort von den Strapazen der letzten Wochen erholen und sich verwöhnen lassen. Auch wird er wird nun erst einmal tierärztlich durchgecheckt. Aron zeigt sich bislang als ausgesprochen freundlicher, verschmuster und anhänglicher Rüde, der sich problemlos mit den anderen Hunden bei Luisa versteht. Wir hoffen, dass dieser tolle Kerl schnell ein liebevolles Zuhause findet, in dem er seinen Lebensabend verbringen darf und noch einmal erfahren darf, dass Menschen auch lieben können und man sich auf einige auch blind verlassen kann. Möchten Sie Aron Ihr Herz schenken? Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Annett Rose E-Mail a.rose@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

MALUMA ca. 46 cm

Bodeguero Andaluz-Mix

2 Jahre , 3 Monate

Männlich

Andújar, den 19.07.2021 Selena und Maluma lebten bis vor kurzem in einer Familie in Andújar, die die Lust an ihren Haustieren verloren und die beiden Hunde unter einem Vorwand bei uns abgegeben haben. Wir sind froh, dass Selena und Maluma nun bei uns sind, dann so können wir dafür sorgen, dass sie Familien finden, die es ernst mit ihnen meinen und sie nicht noch einmal im Stich lassen. Als Maluma zu uns kam, war er zunächst etwas schüchtern, doch er lebte sich innerhalb weniger Tage ein und fand schnell heraus, dass unsere spanischen Kollegen immer Zeit für eine Streicheleinheit auf dem Weg haben. Inzwischen genießt Maluma also die Vorzüge des Lebens im Refugio und verbringt den Tag gemeinsam mit Iker im Auslauf, wo die beiden nach Herzenslust buddeln, toben und sich sonnen können. Wir wünschen uns, dass Malumas Leben ab jetzt nur noch bergauf geht und er ein Zuhause findet, in dem man ihn als Bodeguero mit seinen Rasseeigenschaften und seinem freundlichen Wesen und seiner Agilität schätzt. Wenn Sie denken, dass Maluma genau der richtige Lebensbegleiter auf vier Pfoten für Sie ist, dann freut sich seine Vermittlerin Silke Mihm auf Ihre E-Mail! Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Silke Mihm E-Mail silke-stefan@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail

Spanien

SELENA Endgr. ca. 45 cm

Mischlingshund

6 Monate

Weiblich

Andújar, den 19.07.2021 Selena und Maluma lebten bis vor kurzem in einer Familie in Andújar, die die Lust an ihren Haustieren verloren und die beiden Hunde unter einem Vorwand bei uns abgab. Wir sind froh, dass Selena und Maluma nun bei uns sind, dann so können wir dafür sorgen, dass sie Familien finden, die es ernst mit ihnen meinen und sie nicht noch einmal im Stich lassen. Die kleine Selena ist geschätzte drei Monate jung und steckt welpentypisch voller Energie. Sie ist Menschen gegenüber freundlich und neugierig und spielt für ihr Leben gerne. Alles Neue muss neugierig mit dem Maul erkundet und in seine Einzelteile zerlegt werden, bevor die kleine Maus erschöpft und zufrieden einschläft und die neuen Eindrücke verarbeitet - alles ganz welpentypisch. Wir wünschen uns für Selena Menschen, die wissen, auf welche Herausforderung sie sich mit der Adoption eines Welpen bzw. Junghundes einlassen. Natürlich ist die kleine Hündin unheimlich niedlich, sie stellt allerdings auch einige Anforderungen an ihre neuen Besitzer. Das fängt bei einer liebevollen, aber konsequenten Erziehung an und endet bei einer angemessenen Beschäftigung und Auslastung. Auch auf einen – wie stark auch immer – ausgeprägten Jagdtrieb müssen sich die Interessenten einstellen. Bitte bedenken Sie dies, sollten Sie Ihr Herz an Selena verloren haben. Wenn Sie noch Fragen zu Selena haben oder ihr ein Zuhause schenken möchten, kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf ernsthafte Anfragen. Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Olga Prosvetova E-Mail o.prosvetova@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

ZELDA ca. 56 cm

Mischlingshund

2 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Andújar, den 13.07.2021 Die hübsche Zelda lebte bis vor kurzem bei einer Familie, doch ihre Menschen wollten sie loswerden und brachten sie unter einem Vorwand zu uns ins Refugio. Vor kurzem hatte Zelda auch noch Welpen, über deren Verbleib wir leider nichts wissen. - Arme Maus, ab jetzt soll es in Deinem Leben nur noch bergauf gehen, versprochen. Zelda zeigt sich im Refugio als verschmuste und verträgliche Hündin, die sich problemlos mit den anderen Hündinnen und Rüden in ihrer Gruppe versteht. Gerne kann sie auch in eine Familie mit größeren Kindern ziehen, da ihr toller Charakter Zelda zu einer wunderbaren Lebensbegleiterin auf vier Pfoten macht. Natürlich weiß Zelda noch nicht viel über das Leben in Deutschland, doch wir denken, dass sie schnell lernen und sich gut eingewöhnen wird. Möchten Sie dieser tollen Hündin eine zweite Chance schenken? Darf sie bei Ihnen erfahren, wie es sich anfühlt, geliebt zu werden? Oder haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei Zeldas Vermittlerin Thekla Held. Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Thekla Held E-Mail t.held@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

AKILA Endgröße 55 -60 cm

Mischlingshund

6 Monate

Männlich

Andújar, den 03.07.2021 Es ist kaum zu glauben, doch Jasmin, ihre Schwester Noah, ihr Bruder Akila und weitere drei Geschwister wurden von ihrem Besitzer kurz nach der Geburt einfach zum Sterben im Müll entsorgt. Glücklicherweise hörte ein Mann das Wimmern der Welpen und rette alle sechs. Mit viel Liebe und Hingabe kümmerte er sich um die Kleinen, fütterte sie alle zwei bis drei Stunden und zog sie zu wunderbaren und neugierigen Junghunden heran. Inzwischen sind die Geschwister etwa drei Monate alt, alle haben es dank der tollen Pflege ihres Retters geschafft zu überleben und drei von ihnen haben auch schon neue Familien in Spanien gefunden. Jasmin, Noah und Akila halten nun vom Refugio aus Ausschau nach ihrem großen Glück in Deutschland. Alle drei verhalten sich bei uns so, wie man es sich von so jungen Hunden wünscht: Sie sind verspielt, neugierig und menschenbezogen. Vermutlich werden sie viele der neuen Eindrücke in Deutschland erst einmal unheimlich finden, doch wir hoffen, dass sie sich schnell eingewöhnen werden. Auch wenn ein Welpe bzw. Junghund natürlich unheimlich niedlich ist, ist es wichtig sich vor der Adoption genau zu überlegen, ob man diesem Abenteuer gewachsen ist, denn Jasmin, Noah und Akila werden bestimmt mit der ein oder anderen Flause im Kopf bei Ihnen einziehen. ;-) Wenn Sie Akila ein verantwortungsvolles Zuhause schenken möchten, freut sich seine Vermittlerin Marion Schwarzenberg sehr über Ihre E-Mail oder Ihren Anruf! Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Marion Schwarzenberg E-Mail m.schwarzenberg@vergessene-pfoten.de Telefon 0172 / 64 65 286 www.vergessene-pfoten.de

Spanien

NOAH Endgröße ca. 55 bis 60 cm

Mischlingshund

6 Monate

Weiblich

Andújar, den 03.07.2021 Es ist kaum zu glauben, doch Jasmin, ihre Schwester Noah, ihr Bruder Akila und weitere drei Geschwister wurden von ihrem Besitzer kurz nach der Geburt einfach zum Sterben im Müll entsorgt. Glücklicherweise hörte ein Mann das Wimmern der Welpen und rette alle sechs. Mit viel Liebe und Hingabe kümmerte er sich um die Kleinen, fütterte sie alle zwei bis drei Stunden und zog sie zu wunderbaren und neugierigen Junghunden heran. Inzwischen sind die Geschwister etwa drei Monate alt, alle haben es dank der tollen Pflege ihres Retters geschafft zu überleben und drei von ihnen haben auch schon neue Familien in Spanien gefunden. Jasmin, Noah und Akila halten nun vom Refugio aus Ausschau nach ihrem großen Glück in Deutschland. Alle drei verhalten sich bei uns so, wie man es sich von so jungen Hunden wünscht: Sie sind verspielt, neugierig und menschenbezogen. Vermutlich werden sie viele der neuen Eindrücke in Deutschland erst einmal unheimlich finden, doch wir hoffen, dass sie sich schnell eingewöhnen werden. Auch wenn ein Welpe bzw. Junghund natürlich unheimlich niedlich ist, ist es wichtig sich vor der Adoption genau zu überlegen, ob man diesem Abenteuer gewachsen ist, denn Jasmin, Noah und Akila werden bestimmt mit der ein oder anderen Flause im Kopf bei Ihnen einziehen. ;-) Wenn Sie Jasmin ein verantwortungsvolles Zuhause schenken möchten, freut sich ihre Vermittlerin Olga Prosvetova sehr über Ihre E-Mail! Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Olga Prosvetova E-Mail o.prosvetova@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

PULGUI ca. 43 cm

Podenco

4 Jahre , 3 Monate

Männlich

Andújar, den 01.07.2021 Unser süßer Pulgui ist ein echter Herzensbrecher. Der charmante Rüde hat in kürzester Zeit alle unsere spanischen Kollegen um die Pfote gewickelt – er ist nicht nur ausgesprochen charmant und menschenbezogen, nein, er ist auch so freundlich und anhänglich, dass man ihn nur liebhaben kann. Dabei hätte Pulgui allen Grund, Menschen nicht mehr so sympathisch zu finden, schließlich wurde er ganz alleine und mit Wunden übersät auf der Straße gefunden. Was Pulgui erleiden musste, können wir nur erahnen, doch wir sind mehr als froh, dass er von einer aufmerksamen Passantin gerettet und zu uns gebracht wurde. Ab heute soll es nur noch bergauf gehen in Pulguis Leben und daher suchen wir nun das perfekte Zuhause für den kleinen Mann. Mit den anderen Hunden bei uns versteht der süße Podencorüde sich ausgesprochen gut – gerne kann er also auch zu verträglichen Artgenossen ziehen. Wir wünschen uns für Pulgui ein Zuhause bei Podencoliebhabern, die ihm ein wunderschönes und artgerechtes Leben schenken möchten. Unsere Podencoexpertin und Vermittlerin Melanie Kocks beantwortet Ihnen gerne Ihre offenen Fragen zu den Rasseeigenschaften der Podencos und informiert Sie über den weiteren Vermittlungsablauf. Vermittlungsgebiet Bundesweit Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €) Vermittlerin Annett Rose E-Mail a.rose@vergessene-pfoten.de Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail www.vergessene-pfoten.de

Spanien

Seite 1 von 4