shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 1
Weiter zur Seite

AURORA ist nicht nur ein süßes, sondern darüber hinaus auch noch ein kluges Mädchen!

Galgo Español

11 Monate

Weiblich

Name: Aurora Geschlecht: weiblich Rasse: Galgo Geboren am: 02.2022 Größe: ca. 60 cm Kastriert: nein Andere Hunde: ja Katzen: nicht bekannt Kinder: ältere Handicap: nein Aktueller Standort: Deutschland-22559 Hamburg Das Galgo-Mädchen bezaubert durch ihren Charme. Aurora ist nicht nur ein süßes, sondern darüber hinaus auch noch ein kluges Mädchen. Unser Langnäschen hat sich schon prima in ihr neues Lebensumfeld eingelebt. Mit den Hunden auf der Pflegestelle kommt sie zurecht. Das Galgokind ist stubenrein und läuft auch schon recht gut an der Leine. Ihre zukünftige Familie sollte Spaß an einem aktiven Miteinander haben. Sie benötigt viel Bewegung und Beschäftigung. Galgos sind Jäger und auf den Spaziergängen ist die Achtsamkeit ihrer Menschen gefragt. Es könnte sein, dass Aurora nie ohne Leine in Wald und Flur unterwegs sein kann.Es wäre schön, wenn das Langnäschen in ein Zuhause mit einem gut gesicherten Garten ziehen könnte, damit sie sich frei und sicher bewegen und austoben kann. Alternativ gäbe es eingezäunte Freilaufflächen um Aurora den freien Lauf ermöglichen zu können. Die Langnasen sind aber nicht nur Jäger, sie sind auch unglaublich sanfte Hunde. Liebhaber dieser ganz besonderen Rasse bezeichnen sie als Seelenhunde.Aurora ist ein Hundekind und die bereits begonnene Erziehung muss von ihrer zukünftigen Familie liebevoll fortgeführt werden. Auch sollten bereits einer oder auch mehrere Artgenossen in ihrem endgültigen Zuhause leben, damit die kleine Maus als Mitglied in einem passenden Rudel ihre weitere Entwicklung nehmen kann und ihre Bedürfnisse erfüllt werden. Wenn Aurora ihr Herz erobern konnte, dann wenden Sie sich an ihre zuständige Vermittlerin. Unsere Hunde werden nach Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag sowie gegen die Entrichtung einer Schutzgebühr vermittelt. Die Hunde des SALVA Hundehilfe e. V. sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt und werden vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Kontakt: Sandra Herdel Email: sandra.herdel@salva-hundehilfe.de

Salva Hundehilfe e.V.
Pflegestelle
22559 Hamburg
Deutschland

ROSQUITO

Galgo Español

8 Jahre , 10 Monate

Männlich

Geboren: ca. 3.2014 Geschlecht: Männlich, Kastriert Rasse: Galgo Español Größe/Gewicht: 66 cm Verträglich mit Artgenossen: Verträglich verträglich mit Katzen/Kindern: nicht getestet besondere Bemerkungen: Anfragen an: Ulrieke Gerken – u.gerken@farfromfear.de gerne können Sie uns auch schon unseren Interessentenbogen zukommen lassen: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147- a1e704c86613&locale=de mehr Bilder unter: Facebook-Album Die Pflegestelle schreibt: Rosquito wird bei uns Jaro genannt. Das ist Altirisch und heißt „Licht in der Nacht“. Denn das wollten wir ihm zeigen, dass nun die guten und hellen Zeiten seines Lebens beginnen. Jaro wurde in Spanien als Straßenhund in einem Tunnel gefunden, den er sich offenbar als Rückzugsort gesucht hatte. Er war körperlich stark heruntergekommen, abgemagert und von Ekzemen geplagt. Außerdem hatte er an Brust und Bauch ungewöhnliche Narben, deren Herkunft bisher kein Tierarzt sicher benennen kann. Die Vermutungen liegen bei Verbrennung, Verätzung oder aber Liegeschwielen, die sich aufgrund der so unterversorgten Haut und dem Liegen auf Beton immer wieder entzündet haben und über lange Zeit nicht regenerieren konnten. Durch die Behandlungen bei FBM ging es ihm schon besser als er nach Deutschland kam, aber es war deutlich, dass hier noch einige Versorgung nötig war. Neben seiner körperlich schlechten Verfassung war sein oft leerer Blick in dem sonst so hübschen Gesicht etwas, das uns sehr berührte. Trotz allem war Jaro von Anfang an der Zwiespalt anzumerken, dass er zwar eigentlich Angst vor Menschen hatte, sich aber gleichzeitig so gerne einem netten Vertreter dieser Spezies anschließen würde. Er ist mir immer hinterhergelaufen, habe ich mich umgedreht ist er weggelaufen, um sich dann aber wieder mit einem ans Herz gehenden Blick aus seinen großen Augen vorsichtig zu nähern um einfach in meiner Nähe zu sein. Das Anfassen lief ähnlich, wollte ich ihn berühren, so ist er schnell ausgewichen, nur um dann wieder zu mir zu kommen und sichtlich mit sich zu ringen, da er es eigentlich ja doch so gerne wollte. All das ist nun Vergangenheit, Jaro sucht die Nähe, lässt sich gerne am Kopf kraulen und genießt vorsichtig aber deutlich leichte Massagen bei denen er geradezu verwundert und verzückt dreinblickt. Auch seine hübschen Augen schauen inzwischen klar in die Welt. Er ist am liebsten bei einem und zieht von einem ins andere Zimmer um, um sich jeweils einen Platz in meiner Nähe zu suchen. Trotzdem ist Jaro ein Hund mit körperlichen und seelischen Narben und acht Jahre Vergangenheit sind nicht auszulöschen. Manches Mal zeigt er noch einen Blick in dem man Trauer und Leid sieht und er hat einige Eigenschaften, die man ihm einfach nachsehen muss. Nähert man sich ihm wenn er schläft, dann kann er sich erschrecken und knurrend hochspringen. Er sammelt sich dann, merkt wo er ist und ist wieder friedlich. Generell mag er es (noch) nicht, wenn er liegt und döst und man einfach zu ihm kommt um ihn anzufassen. Auch hier kann er deutlich knurren, lässt sich aber auch zurechtweisen und zeigt dann Beschwichtigungsgesten. Er lässt dem Knurren niemals Taten folgen, es scheint oft so als wäre es ihm kurz nachher direkt unangenehm und oft streckt er seine Nase danach wieder aus. Kinder sollten aufgrund dieser von Ihm noch gezeigten Unsicherheit aber nicht in Jaros neuem Zuhause leben. Wir haben den gebeutelten Kerl erst nach einigen Monaten zur Vermittlung frei gegeben, um ihn erst einmal richtig gut aufzupäppeln. Neben der tierärztlichen Versorgung durfte er von Naturheilverfahren, dem Chiropraktiker und der TCM profitieren. Er ist nun voll durchgecheckt, hat sich großartig entwickelt und ist ein sehr hübscher und munterer Junge geworden. Körperlich wie auch im Verhalten macht er ständig Fortschritte und ist ein äußerts liebenswürdiger und oft auch lustiger Kerl geworden. Auf den Bildern in seinem Facebook-Album sieht man, dass er über beide Ohren grinsen kann und sein neues Leben sichtlich und dankbar genießt. Jaro geht sehr gut an der Leine und läuft sogar in vorsichtiger Freude am Fahrrad mit! Er akzeptiert Besuch im Haus, fährt im Auto mit und hat schon Einiges kennengelernt wie z.B. Tierarzt, Reitstall, Hundepension und Restaurant. Er lebt zur Zeit mit zwei Windhunden und zwei kleinen alten Pinscher-Mischlingen zusammen mit denen er sich sehr gut verträgt. Bei kleineren Hunden, die schnell vor ihm wegflitzen ist jedoch Vorsticht geboten, da dann sein Jagdinstinkt anspringen kann. Da er die Angewohnheit hat oft gleich nach dem Fressen mal raus zu müssen (evtl. noch eine Straßenhundgewohnheit), sollte sein neues Zuhause einen eingezäunten Garten haben, auch wenn dieser klein wäre. Mit einem Hundekumpel kann Jaro auch mal allein bleiben, er tut dies allerdings nicht gern und läuft zurzeit noch etwas jaulend umher. Wer ihm also ein neues Zuhause schenken möchte sollte dies noch ein wenig weiterüben und er sollte nicht regelmäßig lange allein bleiben müssen. Ein Hundekumpel wäre hierbei wichtig. Jaro hat immer noch einige deutliche Narben an Brust und Bauch sowie eine Mitralklappeninsuffizienz. Dies ist ein gängiger Herzfehler, wie er bei vielen Hunden ab einem gewissen Alter vorkommt. Er bekommt daher Herztabletten und ihm ist nichts anzumerken. Wir suchen für diesen Jungen mit Seehundblick einen Menschen, der ein vom Leben gezeichnetes Tier akzeptiert und dabei sieht was für ein Herzenshund in Jaro steckt. Weitere Fotos und auch Videos sind in seinem Facebook-Album zu finden und sobald mein „Kameraman“ Zeit hat wird auch ein Video von Jaros Fahrradkünsten gepostet. Jaro (Rosquito) ist gechipt, geimpft und frei von Mittelmeerkrankheiten.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
22844 Norderstedt
Deutschland

INDIA sportliche Mischlingshündin sucht ein Zuhause

Galgo Español

4 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Name: India2 Rasse: Mischling (Galga) Farbe: Schwarz und weiß Geschlecht: Hündin Kastriert: ja Alter / Geb. Datum: ca. 10/05/2018 Größe / Gewicht: ca. 63 cm / ca. 21,4 kg Mittelmeertests: negativ Medizinische Grundversorgung (gechipt, entwurmt, geimpft): ja Verträglich mit Artgenossen: ja Verträglich mit Katzen: noch unbekannt Geeignet für Kinder: noch unbekannt Charakter: sensibel, liebevoll, sportlich Aufenthaltsort: Deutschland, Pflegestelle 21447 Handorf (ehemals Spanien Jaén/Shelter) Schutzgebühr: 390,- € Voraussetzungen zur Adoption: Galgos können nur an Pflege-und Endstellen vermittelt werden, die in einer ausreichend großen Wohnung oder in einem Haus leben. Falls ein Garten vorhanden ist, muss dieser hoch eingezäunt sein (mind. 1,80 m) Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich nach Deutschland vermitteln. Dies gilt auch für Pflegestellen! Bei Interesse an India2 füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus, da wir Ihre Anfrage sonst nicht beantworten können: https://www.perros-de-catalunya.de/selbstauskunft-online/ Kontakt: corinna.grote@perros-de-catalunya.de isabel.pahlke@perros-de-catalunya.de Link zum Pflegestellentagebuch: https://forum.perrosdecatalunya.de/forum/index.php?thread/26830-india2-geb-10-05-18-ca-63-cm-21-4-kg-pflegestelle-21447-handorf/ India ist eine Galga mit einem eher ruhigen und sehr liebevollen Charakter. India lebte zusammen mit einer weiteren Hündin in Úbeda, einer Stadt in Jaén. Der Besitzer ging berufsbedingt ins Ausland und überließ seiner Partnerin die Verantwortung für seine Tiere. Nach wenigen Wochen fühlte sich die Dame mit dieser Verantwortung überfordert und brachte sie nach vorheriger Absprache in den Shelter. Seit Dezember 2021 warteten die Beiden dort auf ein neues Zuhause, Anfang Mai 2022 fand India eine Pflegestelle und durfte nach Deutschland reisen. Die Pflegestelle berichtet, dass India Männern gegenüber zunächst ängstlich reagiert hat, daher hat sie dafür gesorgt, dass India zahlreiche positive Erfahrungen beim Zusammentreffen mit Männern machen konnte. Dadurch hat sie schon sehr gute Fortschritte gemacht, eine große Hilfe bei dem Vertrauensaufbau ist der Hund der Pflegestelle, der offen und angstfrei auf die Menschen zugeht und als gutes Vorbild dient. Auch das Leben im Haus mit seinen Alltagsgeräuschen, wie z.B. den Einsatz des Staubsaugers, die Geräuschkulisse des Fernsehers oder Musik sind India vertraut. Generell ist sie in der Wohnung ein ruhiger Typ, das Alleinebleiben wird mit ihr geübt, wobei keine Lebensmittel in ihrer Reichweite aufbewahrt werden sollten. India frisst sehr gerne und wird, um Streitigkeiten aufgrund von Futterneid vorzubeugen, sicherheitshalber getrennt gefüttert. Beim Spaziergang an der Leine benimmt sie sich sehr gut, sie kennt Autos Trecker und auch alles Andere, auch wenn es lauter werden sollte, bleibt sie ruhig. India darf in einem eingezäunten Gelände ihrem Bewegungsdrang nachkommen, dort zeigt sie ihre gute Bindung zu ihrer Pflegestelle und kommt, sobald sie gerufen wird. Im Wald oder auf Feldwegen zeigt sie ihren rassebedingten Jagdtrieb, weshalb sie dort nicht ableinbar ist. Bei Begegnungen mit fremden Hunden zeigt sie sich zunächst eher zurückhaltend, mit ihr bekannten Hunden spielt sie sehr gerne. India ist seit Anfang Januar 2022 in der Vermittlung und wünscht sich ein eigenes für-immer-Zuhause bei liebevollen, aktiven Menschen, die bereit ist, ihr Zeit zur Eingewöhnung zu geben. Möchten Sie India das Geschenk ihres Lebens machen und sie in Ihre Familie aufnehmen? Wir vermitteln die erwachsenen Hunde kastriert. Die Hunde wurden tierärztlich versorgt (einschließlich notwendiger Impfungen)und sie haben einen Mikrochip (TASSO-registriert) sowie einen EU-Heimtierausweis bekommen. Abgabe nur mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle Perros-de-Catalunya e.V. Wichtiger Hinweis: Wir bemühen uns immer auf aktuellem Stand bei jedem Hund zu sein, besuchen unsere Partnertierheime in regelmäßigen Abständen, um uns ein eigenes Bild zu machen. Durch die schwierigen Lebensumstände unserer Schützlinge, ist es oft nicht ganz einfach alle Charakterzüge, Größe und Gewicht einzuschätzen. Wir sind daher auf die Kolleginnen, Kollegen und Tierärzte vor Ort angewiesen und können somit keine absolute Garantie für Angaben übernehmen. Krankheiten werden natürlich von uns angegeben, sofern sie uns bekannt sind. Wir danken ihnen für ihr Verständnis und freuen uns, dass sie Interesse an unseren Schützlingen gefunden haben.

Perros de Catalunya e.V.
Pflegestelle
21447 Handorf
Deutschland

Seite 1 von 1