shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 7
Weiter zur Seite

HONEY ist eine ganz liebe brave Hündin

Dackel-Mix

5 Jahre , 11 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Honey ist ein zuckersüßes, kleines Mischlingsmädchen, dem das Schicksal übel mitgespielt hat. Sie lebte mit 130 weiteren Hunden bei einer Tierschützerin in Rumänien. Dort fehlt es an allen Ecken und Kanten – wie Futter, Geld, tiermedizinische Versorgung, Zeit und Personal. Im Januar 2021 kam die kleine, zarte Honey zu uns auf eine Pflegestelle nach Deutschland. Honey ist einfach ein Traum. Sie ist irre brav und lieb. Honey will immer alles richtig machen und hat sich erstaunlich schnell auf ihrer Pflegestelle eingelebt. Die kleine Hündin ist ein richtiges Sonnenscheinchen und immer gut gelaunt. Sie ist anhänglich, kuschelt sehr gerne und genießt es sehr in einem kuschligen Körbchen zu chillen. Mit anderen Hunden, Katzen und Kleintieren ist Honey absolut verträglich. An ihren Hundekumpels guckt sie sich vieles ab und sie zeigt sich aufgeschlossen. Nach nicht mal einer Woche war Honey fast schon stubenrein und das trotz ihrem Handicap. Honeys Hinterbeinchen sind teilweise amputiert bzw. missgebildet. Es wurde angegeben, dass sie als junges Hundefräulein vermutlich in eine Beißerei geraten ist und dort schwer verletzt wurde. Natürlich haben wir Honey sofort bei unserem Tierarzt vorgestellt und durchchecken lassen. Die Röntgenuntersuchung ergab, dass die 6. und 7. Rückenwirbel betroffen sind. Die Nervenbahnen hinter diesen Wirbeln haben aber noch eine Restaktivität. Die Hüfte ist verdreht. Ihr rechtes Hinterbeinchen wurde teilweise (Pfote und Mittelfußknochen) amputiert und ihr Oberschenkel hat einen alten Bruch. Ihr linkes Hinterbeinchen hat Missbildungen ab dem Sprunggelenk – so hat ihr Pfötchen keine Zehen hat und ist verdreht. Urin und Kot setzt Honey "selbständig" ab. Die Blase hat keine Spastik. Durch die eingeschränkte Aktivität nach dem 6. und 7. Rückenwirbel hat auch der Enddarm aber nur eine Restaktivität. Das große Blutbild zeigte gute Werte. Honey hat keine Schmerzen und ist im Rahmen ihrer Möglichkeiten mobil. Die kleine Zaubermaus hat ihren eigenen Laufstil entwickelt. Um Honeys Mobilität zu verbessern und „richtige“ Spaziergänge zu ermöglichen, hat Honey einen tollen Rollwagen angepasst bekommen. Leider wurde Honey positiv auf Dirofilaria Immitis (Herzwurm) getestet. Diese Erkrankung ist HEILBAR und wird bereits therapiert und ist schon bald abgeschlossen. Die Behandlung müsste in ihrem neuen Zuhause ggfs. abgeschlossen werden. Sie muss alle vier Wochen Advocat (Spot on - Kosten ca. 14,- Euro/monatlich) in den Nacken geträufelt bekommen und muss Anfang 2022 wieder auf Dirofilaria Immitis (Blutabnahme beim Tierarzt und Untersuchung im Labor/beim Parasitologen) getestet werden. Für Honey suchen wir IHREN ganz besonderen Lieblingsmenschen. Jemanden, der viel Liebe und Geduld hat. Nichts von ihr erwartet oder verlangt und ebenerdig wohnt. Ein Garten wäre toll, da Honey sehr gerne im Garten ist - aber nur bei schönem Wetter :-) Natürlich ziehen Rollwagen und alle Befunde mit in ihr neues Zuhause. Eine Familie, die Honey trotz des Handicaps lieb hat und ihr ein Körbchen (oder auch mehrere) auf Lebenszeit schenkt. Erfahrung mit Handicap Hunden wäre toll. Honey ist ein richtiger Schatz und ein wunderbarer Begleiter fürs Leben. Videos von Honey: > Honey bekommt ihren Rollwagen > https://youtu.be/Pcubs1pzdZI > Honey flitzt über die Wiese > https://youtu.be/4sU3inKSry4 > Honey mit Rollwagen > https://youtu.be/XzO1cUs98Is Rasse: Mischling Größe ca.: 27 cm/5 kg Geboren ca.: Juli 2015 Geschlecht: Hündin/kastriert Aufenthaltsort: Pflegestelle in 53797 Lohmar mit Hunden? verträglich mit Katzen? verträglich Stubenrein? fast Die Tiere besitzen einen EU-Heimtierausweis und einen Chip. Sie sind regelmäßig geimpft, entwurmt und entfloht. Honey wird mit einem Tierschutzvertrag, gegen eine angemessene Spende vermittelt. Wenn Honey ihr Herz berührt hat und Sie ernsthaftes Interesse haben, so füllen Sie bitte unverbindlich die Selbstauskunft auf unserer Homepage (https://www.tierschutz-pfote.de/index.php/hunde) aus. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung. !!! Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der unbekannten Vergangenheit der Tiere keine Hunde in Familien mit kleinen Kindern vermitteln. Bewerber sollten älter als 30 Jahre alt sein und bereits Hunde gehalten haben oder aktuell halten !!! Für Rückfragen können sie uns unter 02246-9157222 oder 02246-9570058 (täglich von 11 - 19 Uhr außer Sonn- und Feiertage) erreichen.

Tierschutz Pfote & Co e.V.
Pflegestelle
53797 Lohmar
Deutschland

LUSKI lieber Dreibein, 32 cm, verträglich mit Katzen, Futterneidisch

Mischlingshund

9 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Name: Luski Geburtsdatum: 4.09.2020 Geschlecht: männlich Körpermaße Schulterhöhe: 32 cm Körperlänge: 40 cm Gewicht: 15 kg kastriert Aufenthaltsort: im Tierheim Save the Dogs in Rumänien Gesundheits Blut-Teste: Snap test 4DX: 10.06.2021 negativ Test Leishmania:10.04.2021 negativ Test Babesia (Mikroskop): 11.06.2021 negativ Luskyi wurde von einigen Straßenarbeitern gefunden. Er hinkte und sein Bein blutete. Lusky war von einem Auto angefahren worden. Dann war er gegangen, bis er ein paar Leute gefunden hatte. Was für ein tapferer Hund! Weil sein Bein schwer gebrochen war. Arbeiter riefen uns an und Luski traf bald in unserer Klinik ein. Wo wir entdeckten, dass er ein Niemandshund war. Der arme Luski war nur ein streunender Hund in Not. Der Tierarzt hat sich um ihn gekümmert, aber die Wunden waren schlimm. Ärzte mussten das Hinterbein amputieren, um Luski das Leben zu retten. Luski durchlief nach der Operation eine lange Erholungsphase. Jetzt ist er vollständig erholt und kann sogar mit drei Beinen laufen, laufen und spielen. Vor allem hat er seine sonnige und liebliche Seele nicht verloren. Luski kann mit anderen Hunden zusammenleben. Natürlich sollten seine Begleiter nicht zu ausgelassen und energisch sein. Er bevorzugt zumindest die Gesellschaft ausgewachsener Hunde oder junger Hündinnen. Wegen seiner kleinen Behinderung. Jedenfalls kann Luski kommunizieren, wenn Hunde ihn stören. Luski ist ein bisschen besitzergreifend mit Essen und Spielzeug. Daher sollte er während der Essenszeit allein bleiben. Luski ist sehr nett zu Menschen. Auch im Umgang mit Tierärzten verträgt er sich gut. Wir bemerken, dass Luski mit invasiven und langen Behandlungen nach der Amputation fertig wurde und keine Probleme verursachte. Dann wurde er gezwungen, tagelang nach der Operation geschlossen und auf engstem Raum isoliert zu bleiben. Auch während dieser Haft war er ein liebenswerter und geduldiger Hund. Jetzt darf Luski nach draußen. Normalerweise geht er in den Park, wo er gerne mit Rub-Spielzeug und Bällen spielt. Aber er geht auch mit dem Personal an der Leine. Natürlich schafft er nicht sehr lange Spaziergänge, da er schnell müde wird. Er kann Treppen steigen und ohne Schwierigkeiten klettern. Auf seinen Spaziergängen begegnet er Katzen und anderen Tieren. Luski ist friedlich und ruhig mit ihnen. Er interessiert sich nicht sehr für sie. Wenn er mit Arbeitern spazieren geht, liebt er es, geschmeichelt zu werden. Er liebt Haustiere, Streicheleinheiten und natürlich Snacks. Luski macht sich bei seinen Spaziergängen keine Sorgen wegen Elektrokarren und Werkzeuggeräuschen. Er ist ein an das Straßenleben gewöhnter Hund. Luski sucht jetzt eine Familie. Eine erwachsene Familie ohne Kinder ist ideal. Natürlich kann Luski kein unruhiger Spielbegleiter für Kinder sein. Aber er könnte ein netter Freund für erwachsene Besitzer sein, auch für ältere Besitzer. Weil er sich einer ruhigen Routine aus kurzen Spaziergängen und Ruhezeiten anpassen kann. Luski wird einen kleinen Garten genießen, in dem Sie sich in der Sonne ausruhen können. Sein zukünftiger Besitzer sollte Luski ein ruhiges und sorgloses häusliches Leben bieten. Weil Luski nur nach menschlicher Wärme und Behaglichkeit verlangte. Schließlich ist Luski ein hübscher, süßer und liebenswerter Hund. Sein junger Körper wurde von einem schrecklichen Unfall betroffen. Aber sein Verhalten und seine Freundlichkeit sind unberührt. Lusky sucht einen Besitzer, der einen Hund mit seinen drei Beinen und einem großen Herzen voller Liebe aufnehmen möchte. Natürlich kommt der Hund auf dem offiziellen Weg nach Deutschland (über die Veterinärämter) und hat alle notwendigen Impfungen und Papiere. Bitte gebt dem Hund aus dem Tierheim eine Chance. Da wir ihre Eltern nicht kennen, können keinerlei Aussagen über mögliche Rassenkombinationen getroffen werden. Es ist ein Hund aus dem Tierschutz. Auch über die Vergangenheit des Hundes, vor dem Tierheim haben wir keinerlei Informationen. Die Verträglichkeit mit Kindern kann in dem Tierheim leider auch nicht getestet werden. Die Vermittlung erfolgt nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 350 €. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung, Entflöhen, Transportkosten nach Deutschland. Interesse an dem Hund? Nehmt einfach Kontakt zu uns auf:

Befreite-Hunde e.V.
Moststr. 13
93326 Abensberg
Deutschland

LINA - bei wem kann ich als „kuschlige Tramperin“ einsteigen?

Yorkshire Terrier-Mix

3 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Handicap | Notfall

Alter: 01.05.2018 Rasse: Yorkshire-Mischling Größe: ca. 35 cm Halt, stop! Du suchst doch nach einer liebevollen und kuschligen Begleiterin. Dann bist Du genau bei mir richtig und ich erzähl Dir ein wenig von mir. Ich höre auf den klangvollen Namen Lina - dieser Name rinnt doch runter wie Öl. Findest Du nicht auch? Ich bin im jugendlichen Alter und möchte im Leben noch viel Schönes erleben, denn davon gab es in meinem bisherigen leider nicht viel. Eine Tierschützerin fand mich eines Tages ganz allein umherirrend auf der Straße, noch dazu war ich zu diesem Zeitpunkt läufig. Was hätte da nicht alles passieren können, daran darf ich gar nicht denken. Als sie mit ihrem Auto anhielt nutzte ich sofort die Gelegenheit und sprang in den Beifahrerraum. Schnell kuschelte ich mich dort ein und wollte gar nicht wieder fort. Da war ich mutig und habe ich mir richtig etwas getraut, denn ich bin nicht ängstlich und auch sehr menschenbezogen. Ich fühlte mich im Auto sicher. Ja und wie das dann mit Hündinnen so ist, irgendwann kommen dann ungewollt Welpen zur Welt und um dem vorzubeugen, ließen die Tierschützer mich kastrieren. Sicher ist sicher. Bei der Kastration entdeckte man kleine Mammatumore. Diese werden ev. bei einer weiteren Operation entfernt. Und noch eine kleine Baustelle bringe ich mit. Schau mich mal genau an und Du wirst sehen, dass meine Augen unterschiedlich groß sind. Das ist ein Fall für den Augenarzt, denn eventuell könnte dies ein Glaukom sein. Du siehst, Nobody ist perfekt und ich hoffe, es stört Dich nicht und diese beiden „Baustellen“ werden nicht schuld daran sein, dass ich für immer hier bleiben muss. Dabei bringe ich doch auch ganz viel Freundlichkeit, Menschenbezogenheit und Liebe mit, bin nicht ängstlich und freundlich zu allen Hunden und Katzen. Das ist doch schon eine ganze Menge und eine Frage möchte ich Dir nicht vorenthalten. Darf ich als kuschliger Tramper bei dir einsteigen, in dein Auto und dein Leben springen, damit wir dieses gemeinsam gestalten? Ganz schnell bin ich reisefertig und mein Köfferchen ist gepackt. Schwups springe ich in eins der weißen Autos und komme ganz schnell zu Dir. Mein(e) Vermittler( in) beantwortet Dir gern Deine Fragen. Ruf einfach an. Ich möchte zu gern Dein Beifahrer sein. Deine Lina Besuchen Sie Lina auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: geb. 01.05.2018 Schulterhöhe: ca. 35 cm Krankheiten: Mammatumore, evtl. Glaucom, gechipt, noch nicht geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Jana Schwegler eMail: jana.schwegler@pro-canalba.eu Telefon: 00 - 41 - 79 55 28 094

Italien

ANGY SOS, eine Liebe für's Leben

Maremmano-Mix

15 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Angy haben wir im Oktober 2020 kennengelernt. Ein Tierheimmitarbeiter machte uns auf die alte Hündin aufmerksam und zeigte sie uns. Bei ihrem Anblick ist uns fast das Herz stehengeblieben. Dort stand eine ganz bezaubernde und liebe Maremmano-Hündin mit einem goldigen Gesichtchen und schiefen Hinterbeinen. Absolut bescheiden und mit den gütigsten Augen der Welt schaute sie uns an. Wieder einmal dachten wir, oh mein Gott, was wurde dir nur angetan? Das wird allerdings Angys Geheimnis bleiben. Inzwischen ist die sehr alte Hündin auf der Piazza, dem Vorhof des Tierheims, untergebracht. Angy ist mit allen Hunden absolut verträglich. Sie hat bisher noch niemals geknurrt oder gar nach einem ihrer Artgenossen geschnappt. Die Tierärztin des Tierheims ist total verzaubert von der braven, alten Hündin und sie wünscht sich nichts sehnlicher als eine Familie für Angy. Angy ist wirklich schon sehr alt. Sie hat keine Zähne mehr und ihr Bewegungsdrang ist extrem gering. Aufgrund ihres Alters sollte an dem Beinchen auch nichts mehr gemacht werden. Für Angy suchen wir ein ebenerdiges Zuhause mit Garten, in dem sie sich einfach nur wohlfühlen darf. Artgenossen, Hündinnen oder kastrierte Rüden, dürfen gerne vorhanden sein, sie müssen die alte Dame aber unbedingt in Ruhe lassen. Viel Trubel und Hektik sollte auf jeden Fall vermieden werden. Auch kleine Kinder, die wild und laut spielen, sollten nicht in Angys zukünftigem Zuhause sein. Wir möchten der armen Maus gerne noch eine schöne Zeit, wenn sie vielleicht auch nicht lange währt, schenken. Sie soll einfach nur ihr Leben genießen und in einem kuscheligen Körbchen in Ruhe liegen können- und, wenn es an der Zeit ist, in Würde über die Regenbogenbrücke gehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Angy kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Gabi Schaumburg Tel. 0162 1859250 gabi.schaumburg@streunerherzen.com Steckbrief Name: Angy Geboren: ca. 01.01.2006 Rasse: Maremmano- Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca.55 cm Gewicht: ---- Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß Mittelmeercheck: erfolgt nach Einreise Krankheiten: unbekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: ab. 14 Jahre Handicap: ja, Luxation Hinterbein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: - Paten: - Notfall: ja Geeignet für: hundeerfahrene Halter Garten: ja Zweithund: gerne, sehr sozial Hundeschule: nein Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

SPOOKY zutrauliche liebe Seele braucht unsere Hilfe....

Mischlingshund

7 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Spooky - ein ganz besonderes Mädchen Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb.ca 2014 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 50 cm Aufenthaltsort: Hundepension in Sofia Charakter: freundlich, aufgeschlossen, zutraulich, hundeverträglich Mai 2021: Man trifft sich immer zweimal im Leben. Das gilt wohl auch für Hunde. Vor knapp vier Jahren, als ich mein Auto zur Reparatur brachte, stieß ich bei der Werkstatt auf eine Mutter mit ihren vier Welpen. Diese Mutter war Spooky. Damals konnten ihre Welpen Star, Aayla, Uhura und Spok ein tolles Zuhause finden. Spooky gab ich, obwohl ich ein schlechtes Gewissen hatte, nach der Kastration wieder an die Menschen, die ihr vor Ort eine Hütte gebaut hatten und sich um sie kümmerten. Ich wusste, dass auch sie schon längst auf einer gemütlichen Couch oder in einem Bett hätte schlafen können, aber ich wusste auch,dass es viel zu viele sind, die überhaupt niemanden haben, weder eine Hütte noch regelmäßig Futter. Also versuchte ich nicht mehr an sie zu denken und den anderen vielen Hunden zu helfen, die mich brauchten. Dann kam vor zwei Wochen plötzlich ein Anruf. Ein Mann, den ich damals kontaktiert hatte bat mich um Hilfe. Spooky wäre total aufgebläht und würde seit Tagen nicht mehr fressen und sich überhaupt noch nur ganz wenig bewegen. Er fragte mich, ob ich irgendwie helfen könnte. Es war klar dass sie behandelt werden muss und so brachte ich sie am nächsten Tag in die Klinik. Dort stellte sich nicht nur heraus, dass sie einen positiven 4D Test auf Herzwürmer hatte, sondern auch ein anderes ernsthaftes Problem.??? Der Kardiologe stellte einen Perikarderguss fest, also eine Ansammlung von Flüssigkeit im Herzbeutel, die über die normale Menge hinausging. Nachdem er die Flüssigkeit entfernt hatte, konnte er eine Kardiographie durchführen und feststellen,dass keine Tumoren Grund für diese Flüssigkeitsansammlung waren und stellte die Diagnose idiopathische Perikarditis. Es wurde eine Perikardioektomie vorgenommen und wir hoffen nun, dass das Problem beseitigt wurde. Sie hat sich von der OP gut erholt , doch muss man weiterhin beobachten, ob es wieder zu einer Flüssigkeitsansammlung kommt. Spooky geht es gut und wir haben sie jetzt in einer Hundepension untergebracht, wo sie sich sichtlich wohlfühlt. Sie ist eine sehr liebe, wirklcih für Anfänger geeignete Hündin. Sie hat eher einen ruhigen Charakter, aber wie man auf dem Video sieht lässt sie sich auch gerne zum spielen animieren. Wir wünschen uns für sie ein Zuhause mit viel Kontakt zu anderen Hunden, damit sie die Lust am Spielen nicht verliert. Wer Spooky auf ihrem Genesungsweg unterstützen möchte, kann gerne eine Patenschaft für sie übernehmen.

Bulgarien

DEIZY möchte so gerne ihr Für Immer Glück finden

Mischlingshund

6 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Name: DEIZY Gesucht: Zuhause Herkunft: Varna / Bulgarien Geboren: Dezember 2020 Geschlecht: weiblich / unkastriert Rasse: Mischling, mittel Ausreise: folgt Besonderheiten: Hatte als Welpe einen Unfall, das Bein wurde operiert aber leider hat es nicht den gewünschten Erfolg gehabt. Sie wird jetzt Physiotherapie bekommen und sich über Paten freuen Verträglich mit: Hunden: ja Katzen: evtl ja, nicht bekannt Kindern: ja Charakter: soziale, freundliche, verspielte Welpendame Sicherheit: Geimpft – gechipt – auf innere und äußere Parasiten behandelt – EU Ausweis vorhanden

Bulgarien

KAVICS Lieber Handicap-Hund sucht tolles Zuhause

Mischlingshund

7 Jahre , 1 Monat

Männlich

Handicap | Notfall

Ein Herz für Handicap-Hunde! Rüde Kavics lebte als Streuner mit einem Rudel außerhalb der Stadt. Nach einem Autounfall wurde er von aufmerksamen Menschen direkt ins Tierheim gebacht: leider wurde sein linkes Hinterbein bei dem Unfall zertrümmert und so stark verletzt, dass es sofort amputiert werden musste, um weitere Infektionen zu vermeiden. Nun ist der nette Rüde ein Dreibein! Im Tierheim zeigt sich Kavics als ruhiges und unkompliziertes Kerlchen. Er ist nicht ganz so aktiv, was natürlich auch mit dem Unfall und seiner Verletzung zusammenhängen kann. Kavics hat ein ruhiges Wesen und ist im Tierheim zu allen Menschen freundlich und verschmust. Wie er sich mit anderen Hunden versteht kann gerne getestet werden - da er in einem Rudel von Streunern lebte gehen wir davon aus, dass er verträglich mit Anderen ist. Kavics muss nun erst einmal lernen, mit seinem Handicap zurechtzukommen. Es wäre so wichtig, dass Kavics direkt die nötige und richtige Bewegung und Unterstützung bekommt, um die benötigte Muskulatur aufzubauen - das ist im Tierheim natürlich nur bedingt möglich. Wir wünschen uns für Kavics möglichst schnell das passende Körbchen und Menschen, die ihn und sein Handicap annehmen und ihn gezielt fördern. In der Regel gewöhnen sich Hunde recht gut an ein Leben mit fehlenden Gliedmaßen und kommen im Alltag gut zurecht. Hier spielen natürlich die unterschiedlichsten Faktoren wie Alter, Größe, Gewicht, Be- und Auslastung mit ein. Natürlich bringt ein Handicap-Hund andere An- und Herausforderungen mit - aber wie jeder andere Hund, möchte auch Kavics noch beschäftigt und ausgelastet werden und die Zeit mit seinen Menschen genießen. Einfach ein tolles Hundeleben führen. Wir suchen für Kavics unbedingt ein ebenerdiges Zuhause und Menschen, die Freude daran haben, mit einem Handicap-Hund durchs Leben zu gehen, mit ihm zu arbeiten und ihn gezielt zu unterstützen. Kavics sollte unter Anderem regelmäßig zur Physiotherapie gehen. Sie haben noch Fragen rund ums Thema "Handicap-Hund"? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Bitte lesen Sie sich auf unserer Homepage schon mal zum Vermittlungsablauf und rund um das Thema "Hund" ein. Wir haben ausführliche Infomaterialien für alle Bereiche erarbeitet. Bitte beachten Sie das Feld "Selbstauskunft" unten und senden Sie uns diese zunächst ausgefüllt zu. Danach wird sich die Vermittlerin auch gerne telefonisch bei Ihnen melden. Kavics reist wie alle unsere Hunde mit einem EU-Heimtierausweis und Traces Papieren. Er ist komplett geimpft, frisch entwurmt, mit einem Spot-On gegen Ecto-Parasiten behandelt, auf Giardien getestet und ggf. frisch behandelt, mit Blutbild mit Organwerten und Tests auf die in Ungarn vorkommenden Krankheiten. Außerdem reisen alle Hunde mit einem passenden Sicherheitsgeschirr und mit einem GPS Tracker inklusive 1 Jahr Premium Abo Laufzeit. Name: Kavics Rasse: Mischling Geschlecht: männlich geb: ca. 05/2014 Schulterhöhe: ca. 47cm Kastriert: ja, bei Ausreise Anlagehund: nein Kontaktperson: Roxanne Motté Telefon: 0176-56910287 E-Mail: r.motte@canifair.de https://www.canifair.de/de/zuhause-gesucht-hunde/rueden/kavics-ruede.php

Ungarn

RICHI sucht endlich sein Fr Immer

Mischlingshund

6 Jahre

Männlich

Handicap | Notfall

Name: RICHI Gesucht: Zuhause Herkunft: Varna / Bulgarien Geboren: ca 2015 Geschlecht: männlich / kastriert Rasse: Mischling, mittel Ausreise: ab sofort Besonderheiten: Wurde nach einem Unfall gefunden Hatte eine Hüft-/ und Kiefer OP Verträglich mit: Hunden: nur Hündinnen Katzen: nicht bekannt Kindern: ja, ältere Charakter: lieber, freundlicher Bub Sicherheit: Geimpft – gechipt – auf innere und äußere Parasiten behandelt – EU Ausweis vorhanden Wir bedanken uns für die Hilfe mit den Klinikrechnungen für unseren süssen Richi

Bulgarien

CESAR sucht sein Glück

Mischlingshund

2 Jahre

Männlich

Handicap | Notfall

Name: CESAR Gesucht: Zuhause Herkunft: Varna / Bulgarien Geboren: ca 6/2019 Geschlecht: männlich / kastriert Rasse: Mischling, mittel Ausreise: ab Mitte Juni Besonderheiten: Wurde nach einem Unfall gefunden, kann wieder gut Laufen nach OP Verträglich mit: Hunden: ja Katzen: nicht bekannt Kindern: ja, ältere Charakter: lieber, freundlicher Bub Sicherheit: Geimpft – gechipt – auf innere und äußere Parasiten behandelt – EU Ausweis vorhanden Wir bedanken uns für die Hilfe mit den Klinikrechnungen für unseren tapferen Cesar! ***************** Wenn Sie nähere Informationen zu dem Tier wünschen, schreiben Sie uns bitte eine PrivatNachricht (PN). Wenn Ihnen diese Infos ausreichen und Sie sich auf jeden Fall für dieses Tier bewerben möchten, schicken Sie uns bitte eine leere eMail an folgende Adresse: Tieranfrage@Tierschutzverein-Fellnasen.de Sie erhalten sofort eine automatisierte Rückantwort mit allen Vermittlungsinformationen zum weiteren Ablauf. Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Fellnase.

Bulgarien

BELLA möchte bei Dir einziehen

Herdenschutzhund-Mix

2 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Charakter & Vermittlungsvoraussetzungen: Bella ist kein Hund für Anfänger. Sie muss ihr jetziges Zuhause verlassen, da sie sich mit der vorhandenen Hündin nicht versteht. Sie sucht ein ruhiges und erfahrenes Zuhause, in dem man ihr Zeit gibt und sie nicht bedrängt - jedoch weiterhin konsequent mit ihr arbeitet. Bei Fremden reagiert sie unsicher und möchte auch nicht angefasst werden. Solange die Individualdistanz eingehalten wird, läuft sie gut an der Leine, wird die Distanz unterschritten, dann zeigt sie das auch sehr deutlich. Bella besucht die Hundeschule und hat Spaß daran, immer etwas Neues zu lernen. Auch die Grundkommandos beherrscht sie schon sehr gut. Männer und kleine Kinder findet sie nicht so toll. Bella sollte eher ländlich, in einem Zuhause mit idealerweise großem, eingezäunten Garten leben, in dem sie ihren Bedürfnissen als Herdenschutzhund nachkommen kann. Im Haus ist Bella eher ruhig, liegt in ihrem Korb oder sucht sich eine ruhige Ecke. Bei Besuch reagiert sie unsicher, ist aber gut zu händeln, wenn man sie auf ihren Platz schickt und sie nicht beachtet wird. Bella ist eine sensible Hündin, die gerne kuschelt und sich den Bauch kraulen lässt und sie ist einfach toll, wenn man ihr die Zeit gibt und sie versteht. Geschichte: Bella wurde 2019 aus einer Tötungsstation in Rumänien gerettet und in ein Zuhause nach Deutschland vermittelt. Sie sucht nun ihr Für-Immer-Zuhause. geboren: 10.03.2019 Geschlecht: weiblich Aufenthaltsort: 26419 Schortens Schulterhöhe: 67 cm Gewicht: 32 Kilo kastriert: nein, da noch zu unsicher Handicaps: HD (Hüftdysplasie) Rasse: Herdenschutzhund-Mix verträglich mit: Kindern: nein Katzen: nein, da Jagdtrieb Hunden: keine Hündinnen, Rüden je nach Sympathie Schutzgebühr: 240€ Die Schutzgebühr beinhaltet: Grundimmunisierung und Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, SNAP-Test (Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose), Entwurmung, Entflohung Weitere Tests, wie z.B. auf Leishmaniose können gerne auf Wunsch gegen Mehrpreis durchgeführt werden. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Glücksnasen e.V.
Privat
26419 Schortens
Deutschland

CHIVA braucht dringend eine Pflegestelle

Mischlingshund

6 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Chivas ist eine im Herbst 2015 geborene Mix Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 35 - 40cm. Die freundliche Hündin Chivas lebt seit ihrer Geburt auf den Straßen Istanbuls. Nur mit Hilfe mitfühlender Frauen, die sie regelmäßig fütterten, konnte sie überleben. Im November 2019 hatte sie einen schweren Unfall. Die Verletzungen waren so schwerwiegend, dass ihr rechtes Hinterbein amputiert werden musste. Zahlreiche Brüche im linken Hinterbein erforderten weitere chirurgische Eingriffe. Das Brüche sind mittlerweile verheilt, das Bein bedingt belastbar. Unterstützende Maßnahmen durch Geh/-Tragehilfen und sonstige physiotherapeutische Behandlungen sind womöglich notwendig. Chivas ist eine liebe, anhängliche und verschmuste Hündin. Freundlich und zutraulich begegnet sie allen Menschen. Kinder, auch Kleinkinder, mag sie sehr gerne. Sie ist geduldig, verspielt und aufgeschlossen. Sie kommt mit ihren Artgenossen sehr gut zurecht und ist verträglich mit Katzen. Wir suchen für Chivas ein liebevolles und verantwortungsbewusstes Zuhause, welches ihr die Fürsorge gibt, die sie benötigt und sich wünscht. Chivas ist bereits kastriert, geimpft und gechippt. Sie befindet sich in Istanbul/Türkei. Die Schutzgebühr für Chivas beträgt 200€ Ansprechpartner: Linda oder Christina Tel.015121293143 Linda.musiol@gmx.de Oder: Paepstin.Christina@gmail.com

Türkei

RIVA unglaublich liebes Hundchen braucht eure Hilfe, bitte lest!

Mischlingshund

1 Jahr , 5 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Riva - fröhliches Mäuschen Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb. ca. 2020 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 40 cm Aufenthaltsort: Pflegestelle in Sofia Charakter: freundlich, fröhlich, verschmust, hundeverträglich Mai 2021: Ein Klassiker des Genres. An der Autobahn, zwischen den Leitplanken, eine Tierärztin die vorbeifährt. Reifen quietschen, erstaunte große Augen einer super lieben Hündin, die wenige MInuten später auf dem Beifahrersitz saß. Von da ging es ins große Tierheim, keine perfekte Unterkunft, doch ein Ort, der ihr eine Zukunft verspricht und Menschen, denen ihr Schicksal nicht egal ist. Riva ist einfach unglaublich. Ihre schiefen Beinchen rühren wahrscheinlich von einer massiven schlechten Ernährung und ein Teil der Knochen hörte irgendwann auf zu wachsen. Unser Orthopäde gab uns unmissverständlich zu verstehen: Wenn wir Riva helfen sollen, muss sie unverzüglich in ein Zuhause umziehen, gutes Futter bekommen, gewaschen werden und in einem einwandfreien Gesundheitszustand übergehen. Das alles, weil die bevorstehenden zwei Operationen keine leichten sind und sich der Orgamismus eines Hundes so gut es eben geht, auf den schweren Eingriff schon im Vorfeld vorbereiten soll. Ein Aufruf wurde gestartet und wenige Tage später fanden wir eine tolle Pflegestelle, die sich bereit erklärte, Riva bis zu ihrer OP aufzupäppeln. Drückt Riva die Daumen, dass sie top fit wird und sie alles gut übersteht. Wir halten euch auf dem laufenden!

Bulgarien

FILOU kinderlieb, Katzenverträglich, und freundlich, ihm fehlt eine Pfote

Mischlingshund

3 Jahre , 5 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Filou - liebes Herzchen Geschlecht: männlich, kastriert Alter: geb. ca. 2018 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 45 cm Aufenthaltsort: Tierheim in Sofia Charakter: freundlich, aufgeschlossen, hundeverträglich, kinderlieb, katzenverträglich Mai 2021: Filou besticht durch seine freundliche Art und den Umstand, dass er wie ein kleiner Mini deutscher Schäferhund aussieht. Er liebt Kinder und Erwachsene gleichermaßen, hat nichts gegen Katzen, läuft super gut an der Leine und will eigentlich nur seine Jugend genießen. Ein perfekter Hund, der sofort viele Anfragen bekommen würde, wenn- ja wenn da nicht die linke Pfote wäre. Was mit seinem Pfötchen passiert ist, werden wir wohl nie erfahren. Vielleicht war es ein Auto, ein Zug, eine Straßenbahn, vielleicht ist er aber auch in eine Falle geraten. Als er im Tiehreim ankam, hing sein Pfötchen jedenfalls nur noch an einer Sehne. Trotzdem benutze er sie nach wie vor und vermutlich muss er unglaubliche Schmerzen gehabt haben. Was nun? Über zwei Drittel seines Beines sind Filou erhalten geblieben, wenn man allerdings amputiert, dann muss die Amputation oben an der Schulter passieren. Das geht schnell, verheilt gut und der Hund kann problemlos einige Jahre auf drei Beinen laufen. Aber es gibt sie, die Chance, Filou auf vier Beinen laufen zu lassen. Wir entschieden uns für den steinigen, etwas riskanten Weg und träumen davon, dass Filou eines Tages auf einem Bionik Beinchen?? laufen wird, wie schon einige seiner Leidensgenosssen hier in Bulagrien, die erfolgreich von einem der wenigen Orthopäden europaweit ein Bionikpfötchen implantiert bekommen haben. Und nein, billig ist das alles nicht. Deswegen zählt jeder Cent , den wir von Euch bekommen, um Filou in eine schmerzfreie Zukunft zu begleiten. Seid ihr dabei? Spende jetzt: http://bit.ly/spenden-fuer-tiere Oder übernimm eine PATENSCHAFT für Filou ? http://bit.ly/tieren-helfen Streunerhilfe Bulgarien e.V. Betreff: Spende Filou IBAN: DE82460500010051038958 BIC: WELADED1SIE Per paypal: kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

Bulgarien

DINO – Notfall – Dreibein sucht liebevolles Zuhause

Mischlingshund

4 Jahre , 8 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Alter: 01.10.2016 Rasse: Mischling Größe: ca. 50 cm Guten Tag, darf ich mich vorstellen?! Mein Name ist Dino und ich bin ein 50 cm großer Mischlingsrüde. Ich wurde im Oktober 2016 geboren und kam 2017 als kleiner 'Noch'-Welpe in ein Canile. Damals hatte ich noch alle meine Beine. Leider wurde ich dort von einem anderen Hund gebissen und so schwer verletzt, so dass man mir das Beinchen amputieren musste. Die Amputation wurde aber nicht gut gemacht und es blieb ein Stumpf stehen, den ich als Stütze beim Laufen nutzte. Dadurch wurde die Haut verletzt und der Stumpf blutete immer wieder. Also wurde ich in den Sicheren Hafen gebracht und dort noch einmal nachoperiert und man nahm das komplette Bein ab. Die Tierschützer sagen, dass ich ein sanfter und sehr lieber Hund bin. Sie sagen auch, dass ich schüchtern, unterwürfig und zurückhaltend sei, ohne dabei ängstlich zu sein. Ich bin eben ein Hund, der nie Freundlichkeit kennengelernt hat und noch nicht weiß, was die Menschen von mir erwarten. Am liebsten möchte ich ein Mäuschen sein und mich in meinem Mäuseloch verstecken. Wenn die Tierschützer das sehen, sind sie immer ganz gerührt. Sie haben mir fest versprochen, dass sie für mich ein ruhiges Zuhause suchen, mit Menschen, die mit meiner Behinderung zurechtkommen. Im neuen Zuhause dürfen auch gerne andere nette Hunden sein! Auch mit Katzen habe ich keine Probleme. Wenn Ihr mir trotz meiner Behinderung ein gemütliches - möglichst ebenerdiges - Zuhause schenken möchtet und dort bereits ein cooler relaxter Hundekumpel ist, dann ruft doch einfach ganz schnell meine Vermittler an und ich kann schon bald bei Euch sein. Herzliche Grüße Euer Dino Besuchen Sie Dino auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: geb. 01.10.2016 Schulterhöhe: ca. 50 cm Krankheiten: amputiertes Bein, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, nicht in die Schweiz Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Daniela Koenemann eMail: daniela.koenemann@pro-canalba.eu Telefon: 0176 - 24 63 36 19

Italien

FLOKATI ruhig, leise, verschmust und hundeverträglich

Mischlingshund

10 Jahre , 5 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Flokati - süßer Schnuffel Geschlecht: männlich, kastriert Alter: geb. ca. 2011 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 30 cm Aufenthaltsort: Pflegestelle in Sofia Charakter: ruhig, verschmust, freundlich, hundeverträglich Update Flokati, 23.05.2021: Flokati ist nun seit fast einer Woche auf seiner Pflegestelle und hat sich in den paar Tagen sehr gut berappelt. Es geht ihm sichtlich besser, er ist viel munterer, hat seine Stimme wieder entdeckt und auch an der Leine ist er flott unterwegs. Gestern war er mit seinen Hundekumpeln auf einem ersten größeren Spaziergäng? am See. Er hat sich tapfer geschlagen, wurde aber zwischenzeitlich immer mal wieder getragen, da wir ja nicht von 0 auf 100 starten können und wollen. Mai 2021: Flokati normalerweise = Teppich aus Griechenland, meist hell, mit langem Flor. Wir vermitteln natürlich keine Teppiche, aber ein kleines Etwas, gerade mal knapp 5 kg leicht, mit hellem, fluffigen, langen Flor. Flokati hat am Donnerstag einen frei gewordenen Pflegestellenplatz bezogen, da wir es nicht ertragen können, dass kleine, vor Dreck und Ungepflegtheit kaum erkennbare Zwerge zitternd auf dreckigen, kalten Fliesen liegen. Noch vor 3 Tagen glich er einem alten, verkommenen, schmierigen und stinkendem Flokati. Langsam aber sicher, nach Dusche, medizinischem Check und dem großzügigen Einsatz der Schere, kommt ein sauberes, wirklich fluffiges Männlein zum Vorschein, welches mich mit großen, erstaunten Augen ansieht als würde er sich fragen, ob ich Wirklichkeit bin. Die ersten 2 Tage hat er fast nur geschlafen, so erschöpft war er von der Zeit in der staatlichen Tierklinik und anschließend Tierheim. Um sicher zu gehen, dass er keine Anämie oder andere schwerwiegende Probleme hat, haben wir uns kurzfristig für einen medizinischen Check entschieden, den er gestern aushalten musste. Zur Freude aller ergab sich ein unfälliges Blutbild, ein negativer 4D-Test, ein negativer Giardientest, ein unauffälliges Herz und ein normal aussehender Bauchraum. Er hat allerdings Durchfall und seine Zähne sind grotten-schlecht. Ob ihm der Mund weh tut und er deshalb so schlecht isst, werde ich im Laufe der Tage herausfinden. Bisher hat er verschiedenstes Futter bekommen, was er nur sehr zögerlich und in Mini-Mengen frisst. Als erste Maßnahme, um eine Entzündung zurückzudrängen gibt es nun 8 Tage Antibiotikum. Er sollte gut essen und zunehmen, um dann stabil genug für die Narkose zur Zahnsanierung zu sein. Das ist nicht so schlimm, Hauptsache anschließend tut nichts mehr weh. Insgesamt zeigt Flokati sich ruhig, leise, verschmust, verträglich mit allen Hunden. Er läuft auch an der Leine, was darauf hindeutet, dass er ein Zuhause hatte. Er findet auch nach kürzester Zeit sein Kissen in der Küche wieder, auf das er sich gerne und von ganz allein zurückzieht. Es macht uns alle immer besonders betroffen, wenn so kleine Hunde ein Zuhause hatten, dennoch verwahrlost sind und die Besitzer sich irgendwann der Hunde ganz entledigen. Warum nur wollten diese Menschen mal so ein fluffiges Wesen haben? Weil alle Hundebabys süß sind, ganz besonders die weißen, fluffigen? Egal, wir denken nicht mehr darüber nach, weil wir die Antwort darauf sowieso nicht finden. Wir schauen nach vorne und wünschen uns einen goldenen Herbst für Flokati, in einem Zuhause, wo er geliebt, umsorgt und gepflegt wird, so wie es sein muss.

Bulgarien

COSIMA – gerettet, wird sie ihr Glück dennoch finden?

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Alter: 01.02.2021 Rasse: Mischling Größe: Welpe eher mittelgroß werdend 18.05.2021 - Es gibt ein wunderbares Update von unserer Cosima! Ladies and Gemtlemen! Schaut alle her und staunt, wie toll sich Cosima entwickelt hat. Wir können es selbst gar nicht fassen, was für ein großes Kämpferherz die kleine Maus hat und wie schnell sie sich wieder aufgerappelt hat! Sie trotzt so sehr vor Lebensfreude und Lebensmut. Nun fehlt nur noch ihre Familie, mit der sie weiter gesund werden kann und Welpentypisch -tollpatschig- die große weite Welt entdecken darf. Zu beachten ist, dass Cosima mit einer kürzeren Rute geboren wurde, macht sie das aber nicht noch liebenswürdiger? ----------------------------- Cosima und ihre beiden Schwestern Carly und Cassandra wurden auf der Straße geboren und waren in Gefahr, mitsamt ihrer Mama in ein Canile gebracht zu werden. Die Gemeinde hat sich daraufhin an eine befreundete Tierschützerin gewandt und sie gebeten, sich um die Welpen zu kümmern, um ihnen das Canile zu ersparen. Ein großes Glück für Cosima und ihre Schwestern, da sie jetzt die Chance haben, in einer eigenen Familie aufzuwachsen. Im Gegensatz zu Cassandra und Carly konnte Cosima nicht so schnell eingefangen werden. Sie versteckte sich im Schilf und muss sich dort verfangen haben. Die ganze Nacht muss das arme Mädchen so verbracht haben. Am nächsten Morgen wurde sie halb gelähmt gefunden und sofort zum Tierarzt gebracht. Sie konnte sich nicht auf ihren Beinchen halten und robbte nur auf dem Boden. Cosima wird nun mit Elektrostimulation und Physiotherapie behandelt und es gibt auch schon kleine Fortschritte. Hoffentlich kann sich Cosima vollständig erholen und behält keine Folgeschäden. Dabei wird ihr die Liebe und Fürsorge im eigenen Zuhause sicherlich eine große Hilfe sein. Cosima sucht dringend liebevolle Menschen, die sie so nehmen wie sie ist, unabhängig davon, ob sie sich vollständig erholt oder nicht. Wenn Sie diese Menschen sind, so melden Sie sich ganz schnell bei ihrer Vermittlerin, auch bei weiteren Fragen ist sie für Sie da. Besuchen Sie Cosima auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 01.02.2021 Schulterhöhe: Welpe eher mittelgroß werdend Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: 395 € + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Rita Jünemann eMail: Rita.juenemann@pro-canalba.eu Telefon: 0170 - 5328520

Italien

KISMET lieb, verschmust und braucht so dringend eine liebevolle Umsorgung..

Mischlingshund

10 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Kismet - auf der Suche nach dem großen Glück Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb. ca. 2011 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 45 cm Aufenthaltsort: Hundepension in Sofia Charakter: freundlich, verschmust, hundeverträglich Update Kismet 23.05.2021: Kismet hat den Platz in der Hundepension mit Flokati getauscht, da sie im Gegensatz zu ihm alleine (ohne menschl. Bezugsperson) bleiben kann. Sie ist also wieder auf einer privaten Pflegestelle eingezogen und nun lernen wir sie richtig kennen. Kismet sucht Menschen, die vor einem alten Hund mit Problemen nicht zurückschrecken. Sie ist ein wirklich süßes Schnuckelchen, kommt mit Hunden zurecht, braucht sie aber nicht. Sie scheint bereits etwas dement zu sein, was sie selber natürlich nicht stört. Sie trottelt lieb mit durch die Gegend oder in der Wohnung herum und legt sich dann wieder auf ihr Kissen, wo sie auch zur Ruhe kommen kann. Wir haben sie an diesem Wochenende doch etwas angestrengt. Zum einen, weil sie irgendwie frisiert wurde, da das Pflegefrauchen nicht ertragen kann, wenn die Haare z.B. in den Augen hängen und die Haare zwischen den Ballen verfilzt sind. Daher sieht sie nun ein bisschen anders aus. Zum anderen, weil sie mit den restlichen Hunden zum Spaziergang mitgenommen wurde. Das sind Eindrücke, die Ömchen erst verarbeiten muss. Sie hält tapfer mit . Gras fressen muss wieder geübt werden. Heute blieb ihr wohl ein Grashalm im Hals stecken, was ihr einiges an Problemen verursachte, bis sie endlich trank und das Hälmchen runterrutschte. Als Kismet auf der Straße laufend gefunden wurde, war uns sofort aufgefallen, dass ihr weißes Fell von der Körpermitte nach hinten bräunlich erscheint. Nun zeigt sich, auch nach der Kastration mit Entfernung der Tumore, dass sie entweder unter starkem Juckreiz leidet (evtl. auch sehr empfindsam ist) oder sich die über lange Zeit praktizierte Leckerei automatisiert hat. Derzeit ist sie meistens mit Kragen unterwegs, mit dem sie gegen Türe, Schränke und alles was sonst noch im Weg ist, läuft. Es scheint sie jedoch nicht zu stören. Wir versuchen natürlich nun die Ursache des Juckreizes zu suchen, um ihr helfen zu können. Empfundener Juckreiz kann einen wahnsinnig machen. Wir wünschen uns sehr, dass sie entspannen kann, was sie grundsätzlich auch schafft – puuhh, zum Glück. Hören kann sie wahrscheinlich nicht mehr, sehen schon noch. Wie viel sie sehen kann, können wir nicht sagen. Auf Handbewegungen vor ihren Augen reagiert sie. Sie folgt auch den Beinen des Pflegefrauchens. Beim Autofahren sitzt sie im Beifahrerbereich, da sie mit dem Kragen alle anderen verrückt machen würde. Dort ist sie etwas hektisch. Vielleicht ist sie es einfach nicht gewöhnt. Wir werden mit ihr üben. Auf dem Rückweg sieht die Sache dann schon wieder um einiges ruhiger aus. Uns macht traurig, dass ein kleiner alter Hund ausgesetzt, der Verwahrlosung preisgegeben wird, Verkehrsunfälle , Verhungern, Stress, etc. einkalkuliert. Ein kleiner alter Hund, der einige gesundheitliche Baustellen hat und offensichtlich taub ist, die natürlich Arbeit, Kosten und Sorge verursachen, läuft im gleichmäßigen Trott über die Straße. Schlimm und traurig. Wir konnten nicht zur Seite schauen und sie laufen lassen. Das entspricht nicht unserer Einstellung. Arbeit scheuen wir nicht, Kosten schaffen wir auch – mit Hilfe der tollen Streunerhilfe – Gang, die Sorgen, die wir uns um unsere „Pflegekinder“ machen, kann uns keiner nehmen. Wir machen uns Sorgen um die Zwerge, die vielleicht niemals jemanden hatten, der sie richtig betreut hat und der dann jemand war, der sie einfach irgendwo ausgesetzt lassen. Kismet, unsere etwas schrullige Oma, die sehr gerne kuschelt, soll noch einen schönen Lebensabend haben. Wer hat Zeit, Muße, etwas Geld (für den Tierarzt), geht gerne normale Runden spazieren? Kismet würde gerne begleiten. Wir hoffen auf ein kleines Wunder für sie.. Update Kismet, 18.05.2021: Jaaa, Kismet hat die OP (Kastration und Entfernung von Tumoren) gut überstanden. Sie konnte die Klinik hinter sich lassen und durfte in eine super tolle Hundepension ziehen. Die Villa Roshko ist nur für kleine Hunde, das heißt, sie befindet sich derzeit in bester Gesellschaft. Kismet fühlt sich, nachdem der Kragen (den sie wegen der OP-Narbe tragen muss) abgenommen wird, wenn sie unter Kontrolle ist, sichtlich wohl. Sie verträgt sich mit Mensch und Hundekumpeln wunderbar. Die anfängliche Hektik hat sich gelegt, sie hat nun die Chance, die Anstrengungen der Straße und der OP hinter sich zu lassen und „runter zu kommen“. An der Frisur werden wir demnächst noch ein wenig arbeiten, sie soll das Rundum-Wohlfühl Paket bekommen, nachdem ihre Menschen sie offensichtlich nicht mehr haben wollten. Wer einen lieben, kleineren Hund sucht, der noch recht fit unterwegs ist - ein Marathon wäre allerdings nicht mehr so ihr Ding – vielleicht noch einen Garten als i-Tüpfelchen bieten könnte, darf sich gerne für die liebe Maus bewerben. Wir wünschen Ihr von Herzen ein neues Zuhause, in dem sie von ihren neuen Menschen gehegt, gepflegt und geliebt wird Mai 2021: Kismet bedeutet Glück auf bulgarisch. Ob sie bisher viel Glück hatte, ist uns nicht bekannt. Sie hatte bestimmt einmal eine Familie, aber als sich gesundheitliche Probleme zeigten, beschloss ihre Familie wohl, Kismet solle ihr weiteres Glück alleine suchen. Das hat die kleine Dame in die Tat umgesetzt. Sie hatte offensichtlich den richtigen Riecher, um zur rechten Zeit am richtigen Ort zu sein. Die kleine Dame trottete im gleichmäßigen Trab um 6.20 Uhr morgens mehr oder weniger direkt in meine Arme. Es war offensichtlich, dass sie ein ehemaliger Haushund war, der Hilfe (auch medizinische) brauchte. Reaktionen auf meine Ansprache zeigte sie nicht, vorsichtiges Anfassen war möglich. Da sie ein Halsband trug, wurde sie angeleint und an einem Pfeiler "geparkt", da sie nicht in der Lage war, sofort mit dem Rudel für eine Gassirunde in den Wald zu laufen. Auf dem Rückweg eingesammelt, in der Küche untergebracht, lag sie erst einmal völlig erschöpft auf den Fliesen. Sie wollte nicht einmal essen oder trinken - nur ausruhen von den Strapazen auf der Straße, von denen sie uns leider nichts erzählen kann. Eine anfängliche Verunsicherung mit meinen Hunden legte sich sehr schnell, als sie merkte, dass ihr niemand etwas Böses wollte. Kismet kann also mit anderen Hunden zurecht kommen. Am gleichen Tag noch wurde sie zum Komplettcheck in die Tierklinik gebracht. Beim Ultraschall wurden verschiedene Tumore, u.a. an der Gebärmutter und an der Scheide festgestellt. Auf dem linken Auge ist sie definitiv blind, woran man nichts mehr ändern kann. Ob sie hören kann, werden wir demnächst herausfinden. Sie ist evtl. etwas schwach in der Hinterhand, dennoch läuft sie fleißig, manchmal ein wenig hektisch herum. Auf den Bildern kann man sehen, dass ihr Fell von der Hälfte des Körpers nach hinten eher braun statt weiß erscheint. Dies ist ein Indiz dafür, dass ihr Speichel das Fell durch dauerhaftes Lecken „gefärbt“ hat. Wir hoffen nun, dass dieses exzessive Lecken der Vergangenheit angehört, da die Ursache (Tumore) dafür bestimmt entfernt wurde. Kismet befindet sich derzeit noch in der Klinik. Am Mittwoch darf Kismet in eine für bulgarische Verhältnisse sehr gute Hundepension umziehen, die nur kleine Hunde aufnimmt. Dort wird sie medizinisch weiter versorgt, da sie mit Sicherheit noch Antibiotikum nehmen, einen Kragen tragen muss und es einfach besser ist, dass sie nun gut umsorgt wird. Wie immer ist das nicht umsonst und wenn uns jemand beim Stemmen der Kosten helfen möchte, würden wir uns für Kismet freuen. Spende jetzt: http://bit.ly/spenden-fuer-tiere Oder übernimm eine PATENSCHAFT für Kismet ? http://bit.ly/tieren-helfen Streunerhilfe Bulgarien e.V. Betreff: Spende Kismet IBAN: DE82460500010051038958 BIC: WELADED1SIE Per paypal: kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de Noch mehr würde sich Kismet freuen, wenn das neue Glück anhielte und sich jemand findet, der sie den Rest ihres umsorgt

Bulgarien

PAULCHEN muss sein Zuhause verlassen

Mischlingshund

11 Jahre , 3 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Geb: 2.3.2010 Größe: ca 50 cm/ ca 16 kg Geschlecht: männlich Ort: 03238 Sallgast Ich bin Paulchen, ein hübscher, liebevoller, freundlicher sowie zugänglicher Hundejunge und suche ein passendes Zuhause. Ich wohne seit ca einem dreiviertel Jahr in einer größeren Hundegruppe mit Rüden und Hündinnen zusammen, seit einiger Zeit jedoch wird mir dieses Beisammensein mit den anderen Hunden aber zu viel. Viel lieber wäre mir ein ruhiger Einzelplatz wo ich der alleinige Prinz sein darf auch ohne Katzen und kleine Kinder. Ich suche eine liebevolle, ruhige Familie, welche altersentsprechend mit mir unterwegs sein kann, denn ich liebe gemütliche Spaziergänge. Trotz meines Alters bin ich noch flott unterwegs und zeige mich interessiert an meiner Umgebung. Andere Hunde ignoriere ich und laufe gut an der Leine. Für Leckerchen bin ich zu fast allem bereit und zeige mich dann noch lernfreudiger wie sonst. In Hundegesellschaft bleibe ich problemlos 3-4 Stunden alleine und bin stubenrein. Gerne liege ich im Garten und genieße die Ruhe wenn mal nichts zu tun ist. Ein Leben in der Stadt ist daher nichts für mich. Für mein Alter bin ich noch sehr fit, fröhlich, lustig und soweit gesund. Nur meine Schildrüse ärgert mich gelegentlich und ich bin mit Tabletten darauf eingestellt. Der Tierarzt meint ich könnte auch etwas jünger sein aber was sagt schon ein Datum aus wenn man gut drauf ist. Gerne würde ich mich über ein Kennenlernen freuen und warte auf Dich! In mein neues Zuhause reise ich geimpft, kastriert, gechipt und mit EU Ausweis. Abgegeben werde ich nur mit Vorkontrolle und einer Schutzgebühr für ältere Hunde

Helping Hands for Romanian Strays e.V.
Privat
03238 Sallgast
Deutschland

FLINTH - zarte Seele gibt nicht auf

Mischlingshund

4 Jahre , 10 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Der schmächtige Flinth (geb. 8/16, 54 cm 20 kg) haben wir zusammen mit vielen anderen Hunden aus dem Hungershelter in Ostrumänien gerettet. Was für ein Leben wird er bisher geführt haben? Immer ungeliebt, immer verjagt und mit Steinen beworfen, irgendwann von Hundefängern aufgegriffen und ins Hungershelter gebracht. Abfälle zum essen, keine Ansprache, in dreckigen Zwingern mit Betonboden,- jahrelang. Ein gebrochenes Bein, falsch zusammengewachsen, ständige Schmerzen, wieviel Überlebenswille muss in in diesem Hund stecken, dass er sich nie aufgegeben hat. Flinth kommt noch nicht richtig mit der neuen Situation zurecht. Sein Leben hat ihn gelehrt, immer vorsichtig zu sein. Daher hockt er in ihrer Hütte oder läuft in seinem Gehege herum, teilnahmungslos, ohne Hoffnung. Er lässt Berührungen über sich ergehen, kann sie nicht genießen. Wie gerne würde er sich fallen lassen, Liebe spüren...Aber er vertraut den Menschen nicht mehr. Zu oft wurde er enttäuscht, gequält… Diese sensible Seele braucht nun dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle, die ihr zeigen, dass das Leben noch anderes zu bieten hat als Hunger und Angst. Flinth kennt nichts, und muss an alles herangeführt werden, sei es Treppen gehen, an der Leine geführt werden, Alltagsgeräusche hören usw. Wahrscheinlich wird er auch nicht stubenrein sein. Wir suchen für Flinth die Nadel im Heuhaufen. Menschen, die „ja“ sagen zu dem armen Burschen. Die wissen, dass es lange dauert, bis der Hund sich seinen Menschen öffnet und Ihnen vertraut, die wissen, dass der Hund anfangs das Tempo der Annäherung bestimmt, Menschen, die sich auf ihn einlassen und ihn so akzeptieren, wie er ist. Wir sind uns sicher, dass auch Flinth seine neues Leben annehmen wird, wenn er erkennt, das man ihm nichts Böses will. Schön wäre ein souveräner Ersthund in der Familie, der Flinth an die Pfote nimmt und ihm zeigt, wie schön das Leben sein kann. Flinth hätte nach den schrecklichen Jahren es mehr als verdient, anzukommen. Wenn Sie ein Körbchen frei haben, sei es auf Zeit oder für immer, und sie sich bewusst sind, dass es am Anfang eventuell etwas holprig laufen könnte, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme: Stefanie Bergmann: 0174 3637561 , Email: sbafumatidogs@gmx.de Ich freue mich auf Ihren Anruf und beantworte gerne Ihre Fragen zu dem Hund und einer möglichen Adoption bzw. Pflegestelle

Rumänien

BOCELLI - Lichtblick für einen blinden Herzenshund

Mischlingshund

6 Jahre , 3 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Bocelli kam im Februar dieses Jahres in einem sehr schlechten Zustand ins Asyl. Er war nicht nur dehydriert, sondern augenscheinlich auch blind. Wir können uns nicht annähernd vorstellen, wie sich der süße Rüde auf den Straßen zurechtgefunden hat. Aufgrund seiner Unterernährung hatte er einige Zeit Probleme mit seiner Verdauung und er erhält noch heute leichtverdauliches und magenschonendes Futter. Der tapfere kleine Kämpfer liebt den Kontakt zu Menschen und ist sehr verschmust. Aufgrund seiner Blindheit bewegt er eingeschränkt und findet sich ohne Unterstützung nur sehr schwer zurecht. Die anderen Hunde um ihm herum und das laute Gebell machen ihm keine großen Probleme oder Angst, dennoch wird Bocelli im Asyl vorsichtshalber nie ohne Aufsicht sich selbst überlassen. Das heißt, er braucht jemanden, der ihm den Weg weist, seine Augen ersetzt und ihn durchs Leben führt. Auf jeden Fall braucht Bocelli Menschen, die bereit sind, sich auf einen blinden Hund einzustellen oder sogar schon Erfahrung damit haben. Menschen, die verstehen, dass er sich nicht wie andere Hunde verhalten kann und die dies auch nicht erwarten. Aber er ist ein Hund, der neben der Rücksicht auf sein Handicap nicht viel verlangt. Er ist zufrieden mit Aufmerksamkeit, Liebe, Kuscheleinheiten, einem gemütlichen Schlafplatz und leckerem Futter. Ein Haus mit Hof oder Garten wäre ideal, wo er sich mit Unterstützung nach und nach orientieren und einleben kann, um dann ein rundum glücklicher Hund zu sein. Wenn Sie sich in diesen wunderbaren Rüden verguckt haben und mit ihm zusammen auf seine Weise die Welt (neu) entdecken wollen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Kontakt: lesika.tanja@gmx.de

Kroatien

Seite 1 von 7