shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ELMO RESERVIERT!!!

Vermittelt

ID-Nummer67299

Tierheim NameVergessene Pfoten e.V.

RufnameELMO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 6 Jahre

Farbeweiß-hellbraun

im Tierheim seit20.08.2014

letzte Aktualisierung12.06.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update 14.03.2017

Gute 3 Wochen lebt Elmo jetzt in seiner Pflegefamilie. Er hat sich schon recht gut eingelebt, fühlt sich in seiner gewohnten Umgebung mit seinen Menschen und den Hundefreunden und auch mit den Katzen sehr wohl. Dennoch ist er nach wie vor ein scheuer Hund, er lässt sich zwar innerhalb seiner Familie anfassen, aber es kann sein, dass er nie ein Hund wird, der aufgeschlossen auf alle anderen Menschen zugeht. Ganz alleine bleiben kann er bislang nicht, mit seinen Hundefreunden zusammen klappt es gut. Momentan lebt er sehr ländlich und dies sollte auch zukünftig so sein. Lauter Lärm, Autos, reger Verkehr, all das macht ihm große Angst und er braucht dann seine Zeit, sich davon zu erholen. Elmos Pflegestelle ist sehr engagiert und begegnet ihm mit viel Liebe und Geduld, dafür sind wir sehr dankbar.

An einer etwas längeren Leine läuft er schon ganz gut und Spaziergänge machen ihm große Freunde .Auch hier fühlt er sich mit seinem Rudel wohl. Im Haus hat er seine Lieblingsplätze und zeigt sich auch sehr verschmust und anhänglich, er ist ein Hund, der sich in die Herzen schleicht :))

Elmos zukünftige Familie sollte also ländlich wohnen, ein vorhandener lieber Hund wäre wichtig , hundefreundliche Katzen sind möglich, Kinder, wenn, dann auf jeden Fall älter und verständig, da Elmo sich doch schnell verunsichern lässt und Hektik nicht so gut verträgt.

Elmo ist ein süßer Schatz, viel Zeit, Liebe und Geduld wird ihm weiterhin helfen, sicherer durchs Leben zu geben, der Anfang ist gemacht :))...

-----------------------

19.02.2017

Ein ganz großer Glückspilz ist heute unser süßer Elmo; nach über drei Jahren verlässt er das Refugio in Spanien und zieht in eine bessere Welt. Eine liebe Pflegefamilie in Glandorf nimmt ihn bei sich auf; von hier aus kann er sich in Ruhe auf die Suche nach seiner eigenen Familie machen!

Lieber Elmo, süßer Schatz, unsere Freude ist riesengroß! Endlich hast Du das Leben, das jeder Hund verdient. Lass den Tierheimalltag hinter Dir und genieße Dein neues Leben. Deine Hundekumpel werden Dir helfen und ihr habt bestimmt eine Menge Spaß. Und wenn Du Deine Scheu abgelegt hast, dann bist Du bereit - bereit für Dein eigenes Zuhause für immer! Dafür alles Hundeglück der Welt!

----------------------------------------

Update 06.04.2016

Elmo hatte wieder Besuch von seiner Vermittlerin. Er ist ein wirklich süßer Rüde, der nun leider schon seit über zwei Jahren auf eine eigene Familie wartet. Er verhält sich im Auslauf interessiert, kommt, um vorsichtig an der Hand zu schnüffeln, zieht sich dann aber wieder zurück. Elmo sucht eine Familie, die viel Zeit für ihn hat, in der er sich geborgen und geliebt fühlt, dann wird er seine Schüchternheit sicher ablegen. Mit seinen Hundekumpels im Refugio versteht er sich gut, in seinem Zuhause darf also gerne ein Hund leben, der ihm die Eingewöhnung auch sicher erleichtert. Auch mit älteren, verständigen Kindern wird Elmo sicher gut auskommen.

Wer gibt Elmo ein liebevolles Zuhause? Er hat es so verdient!

-----------------------------------

Update 22.04.2015

Elmo ist wirklich ein ganz süßer, kleiner Kerl. Beim jetzigen Besuch seiner Vermittlerin zeigte er sich immer noch scheu, aber längst nicht mehr so ängstlich wie zuvor. Er verbellt Besucher nicht mehr, traut sich sogar ran, um ganz kurz zu schnüffeln, geht dann aber wieder auf Abstand, beobachtet aber sehr interessiert, was da so vor sich geht.

Mit viel Liebe und Geduld wird auch Elmo seine Scheu verlieren. Ein Hundekumpel wäre sicher toll und würde ihm Sicherheit geben.

Finden Sie Elmo auch so süß? Dann rufen Sie schnell bei seiner Vermittlerin an.

----------------------------------------

Update 19.08.2014

Elmo ist Menschen gegenüber immer noch sehr scheu. Als Besuch vom Team im Refugio war, hat Elmo diesen noch aus sicherer Entfernung angebellt.

Er hat aber durchaus Interesse daran gezeigt, als die anderen Hunde ordentlich durchgeknuddelt wurden..., war aber noch zu skeptisch, um selbst näher zu kommen. Aber bereits am nächsten Tag hat er ganz vorsichtig an der Hand geschnüffelt.

Von den Spaniern läßt er sich anfassen. Er und Steven sind ein super Team und immer zusammen.

Mit Geduld, Zuneigung und viel Liebe wird auch Elmo seine Unsicherheit und Angst verlieren und Vertrauen aufbauen.

Wir suchen eine Familie, die ihm dabei helfen möchte. Ein ruhiger und souveräner Ersthund wäre ihm sicher eine große Hilfe, Kinder sollten auf jeden Fall schon größer und verständiger sein.

-----------------------------------------------------------------------

Andujar, 24.12.2013

Wir kennen Elmo schon einige Zeit lang. Saray sah ihn bereits vor mehreren Monaten auf der Straße herumlaufen. Als sie ihn anlocken und einfangen wollte, um ihn ins Refugio zu bringen, nahm der kleine Kerl Reißaus und flüchtete über die Straße, wobei er von einem vorbeifahrenden Auto touchiert wurde. Doch Elmo rannte weiter um sein Leben und versteckte sich in einem Park. Viele Menschen versuchten, Elmo einzufangen, doch er hatte so ungeheure Angst vor Menschen, dass niemand eine Chance hatte, ihn auch nur zu berühren.

Elmos Retterin schließlich brachte dem kleinen Kerl jeden Tag Futter in den Park und ließ ihm die Zeit, die er brauchte. Anfangs kam er erst zum Futter, wenn sie außer Sichtweite war. Tag für Tag kam die liebe Frau zurück und ließ Elmo nicht im Stich. Nach zwei Monaten dann ließ der kleine Rüde sich zum ersten Mal anfassen und vorsichtig streicheln. Erst dann konnte er ins sichere Refugio einziehen. Wer weiß, welche Chance Elmo ohne diese liebe Frau gehabt hätte…?

Im Refugio war Elmo zunächst wieder sehr ängstlich und wollte mit den Helfern nichts zu tun haben. Er suchte Schutz zwischen seinen neuen Hundefreunden und wollte sich nur vor den Menschen verstecken. Was muss er Schlimmes mit Menschen erlebt haben!

Nach und nach fasst Elmo mehr Vertrauen, doch er benötigt viel Geduld, um Vertrauen aufzubauen. Ein bereits vorhandener Ersthund würde ihm die Eingewöhnung sicherlich erleichtern, ist aber kein Muss. Das Wichtigste sind verständnisvolle Menschen, die wissen, dass Elmo Zeit braucht, ihn aber auch nicht allzu sehr in Watte packen.

Elmos Vermittlerin steht Ihnen hier mir Rat und Tat zur Seite, auch in Hundeschulen erfahren Sie mehr zum Thema unsicherer Hund.
Geben Sie Elmo die Zeit, die er bracht, werden Sie einen ganz herzigen und witzigen kleinen Kerl an Ihrer Seite haben! Und so witzige Ohren hat sicherlich auch kein Hund in Ihrer Nachbarschaft!? ;-)

Schutzgebühr 270 € + 100 € Transportkosten

Ansprechpartner:

www.vergessene-pfoten.de

Britta Mammen-Behrendt
b.mammen-behrendt@vergessene-pfoten.de

Unsere Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert ( wenn sie im erforderlichen Alter sind ), entwurmt, mit EU-Heimtierausweis, getestet auf MMK und mit Sicherheitsgeschirr in ihr neues Zuhause. Eine Vermittlung erfolgt nur nach einem positiven Vorbesuch, mit Tierschutzvertrag und nach Eingang der kompletten Schutzgebühr.
Seitenaufrufe: 1064