shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LUKAS wartet seit 8 Jahren im Tierheim ..

ID-Nummer66528

Tierheim NameVergessene Pfoten e.V.

RufnameLUKAS

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 5 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit10.08.2014

letzte Aktualisierung23.04.2017

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update 26.05.017

Ein trauriger Rekord: 8 Jahre und 4 Monate wartet Lukas bereits im Refugio auf seine Familie. Das ist fast sein ganzes Leben. Grau ist er geworden und etwas ruhiger. Im Auslauf rennt er nicht mehr die ganze Zeit auf und ab, sondern liegt auch viel im Schatten. Die Knochen werden müder .... Wo sind die hundeerfahrenen Menschen, die Lukas für seine letzten Jahre ein Leben in Geborgenheit geben möchten?

-----------------------------------
Update 18.08.2016

Unfaßbare 7,5 Jahre wartet Lukas im Refugio schon auf seine Familie. Keine Interessenten in all den Jahren....

Wo sind die Hunde-erfahrenen Menschen, die dem gut 8-jährigen Lukas die Chance geben, seine letzten Jahre im Kreise einer eigenen Familie zu verbringen und dem eintönigen Leben und der Langeweile zu entfliehen ?

-----------------------------------

Update 21.08.2015

Auch unser Lukas kommt allmählich in die Jahre... Den Tierschützern fiel auf, dass er humpelt. Vorsichtshalber wurden Röntgenbilder gemacht und diese zeigen leider eine Arthritis im linken Hinterbein. Nun muss Lukas bis auf weiteres Medikamente nehmen.

Wir hoffen sehr, dass die Entzündung zurück geht und die Medikamente dann wieder abgesetzt werden können. Lukas sucht nun dringender als je zuvor eine Familie, denn jeder weitere Winter im Refugio wird seine Beschwerden verschlimmern.

--------------------------------

Update 23.04.2015

Auch für Lukas vergehen die Jahre im Refugio ohne eine einzige Anfrage. Diese Jahre gehen auch an ihm nicht spurlos vorüber.

Tagein, tagaus ohne Beschäftigung - Lukas`Ventil ist das Laufen. Die Stunden im Auslauf läuft er ununterbrochen am Zaun auf und ab, ganz so, als wolle er seinem Frust davonlaufen.

Lukas braucht dringend erfahrene Menschen, die ihm die entsprechende Auslastung geben können.

Wir würden es ihm so sehr wünschen, dass er nach über sechs langen Jahren endlich ein Zuhause findet.

---------------------------------------------------------

Update Juni 2014
Auch Lukas hatte mal wieder Besuch von unseren Teammitgliedern aus Deutschland. Er genoss die Streicheleinheiten und versuchte alles, um seinen Charme spielen zu lassen, damit er endlich mit nach Deutschland kommen kann. Doch leider hatte sich niemand für unseren stattlichen Rüden Lukas beworben und so musste er wieder nur zu sehen, wie einige Freunde die Reise ins eigene Heim antraten.

Es bricht uns das Herz, dass wir ihn wieder zurück lassen mussten.

Lukas braucht eine konsequente und hundeerfahrene Familie, ohne Kinder (Jugendliche sind ok). Mit anderen Hunden versteht er sich recht gut, da er aber ein sehr ausgeprägtes territorial Verhalten zeigt, wäre eine eigene Familie ohne weitere Tiere sicherlich einfacher.

Bitte melden Sie sich bei Luka´s Vermittlerin...
--------------------------------------------------------------------------


Update November 2013

Vier Jahre ist es her, dass unser Lukas im Refugio einzog. Seither wird er konsequent übersehen und es gibt keine Anfragen für ihn. Dabei ist er ein Bild von einem Hund. Groß, kräftig und sportlich!

Für Lukas suchen wir weiterhin hundeerfahrene Personen, ohne Kinder oder anderen Tieren. Ein Garten bzw. eingezäuntes Grundstück sollte vorhanden sein.

Lukas hat ein ausgeprägtes Territorialverhalten und lässt gerne den großen Macker raushängen. Einige unserer Teammitglieder waren vor kurzem im Refugio und erlebten ihn nach anfänglichen Gebelle und Aufplustern, als sehr liebesbedürftigen Rüden. Man darf sich nur nicht von ihm beeindrucken lassen.

Wir denken, dass sein Verhalten im Refugio viel mit Unterforderung und Unsicherheit zu tun hat. Hundeerfahrene Menschen haben also einen Rohdiamant vor sich, der nur noch geschliffenen werden muss.

Wir wünschen uns sooo sehr, dass sich bald die passenden Menschen für unseren schicken Lukas finden. Bei Interesse oder Fragen können Sie sich gerne bei Lukas Vermittlerin melden.

-----------------------------------------------------------------------


Update Dezember 2012

Gibt es denn keine hundeerfahrenen Menschen die Lukas ein Zuhause geben möchten? Der Arme wartet nun schon drei Jahre lang im Refugio und niemand scheint sich für ihn zu interessieren.

Er ist nun 4Jahre alt und hat davon 3/4 im Tierheim verbracht. Sein Schutztrieb bildet sich immer mehr ab, sodass seine neue Familie wirklich erfahren damit sein sollte. Ansich ist er ein sehr netter, sportlicher, stattlicher Hund. Ein Rohdiamant der noch geschliffen werden muss.

Mit anderen Hunden versteht sich Lukas gut. Sie sollten nur nicht zu dominant sein.

Kinder sollten aufgrund seiner (noch) ungestümen Art schon groß sein.

Er hat eine Chance verdient!

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Lukas Vermittlerin auf!
-----------------------------------------------------------------------

Update 30.03.2011

Lukas wartet nun schon 2Jahre im Refugio auf die große Veränderung "eigenes Zuhause".

Er ist ein sehr stattlicher und sportlicher Rüde und findet leider kaum eine Auslastung im Refugio. Seine Familie sollte
hundeerfahren sein, da Lukas bisher keine Erziehung genoßen hat und gerne seine Grenzen austestet.

Fremde Männer findet er sehr unheimlich, vermutlich hat dies was mit seiner Vorgeschichte zu tun :-(

Aufgrund seiner Größe und der teilweise ungestümen Art, sollten keine Kinder in der Familie leben. Es wäre schön, wenn Lukas nicht mehr lange auf die Veränderung in seinem Leben warten muss und endlich Liebe erfahren darf.

-----------------------------------------------------------------------

Andujar, 17.01.2009

Immer diese Veränderungen, das kann einem schon ein bißchen Angst machen.

Wißt ihr, als ich noch ein kleines Baby war, da mußte ich schon ganz alleine auf der Straße zurecht kommen, das kam ich natürlich nicht.
Zum Glück hatte mich dann Mariangeles gefunden und mitgenommen. Sie brachte mich in dem Tierheim unter, in dem sie arbeitete. Na ja, da hatte ich wenigstens erstmal ein Dach über dem Kopf und vor allem knurrte mein Magen nicht mehr so laut.
Knurrender Magen, ich weiß noch genau, ich habe mich ständig umgesehen, weil mir dieses Geräusch echt nicht geheuer war.
Aber gut, von dem Tag an mußte ich nicht mehr hungern.

Ich wurde größer und größer und älter, und eines Tages kam Mariangeles und wollte sich verabschieden.
> Nee - hab ich da gesagt, so nicht, nicht mit mir. < Von wegen, mich hier einfach zurücklassen und verschwinden.
Bohhhhh, da hab ich sie mit den traurigsten Augen der Welt angesehen und .........................
Jau, es hat geholfen, selbstverständlich hat sie mich sofort mitgenommen und jetzt lebe ich in dem neuen Refugio von Andujar, in dem Mariangeles jetzt mitarbeitet.

Tja, und diese Veränderung macht mir echt noch zu schaffen, neue Umgebung, alles fremde Menschen, da kann man schon ganz schön Angst bekommen.
Mit all den neuen Kumpels bin ich schnell zurecht gekommen und mit meiner Ängstlichkeit wird es auch von Tag zu Tag besser.
Inzwischen spiele ich schon sehr fröhlich jeden Tag mit meinen Freunden im Auslauf.

Heute morgen hat Nuria mir mitgeteilt, dass sie ein neues Zuhause für mich suchen werden.
Nee, nech, nicht schon wieder eine Veränderung und überhaupt, ein Zuhause, was soll das denn sein??
Da kann ich mir ja mal gar nichts drunter vorstellen.
Also, ihr glaubt mir nie, wie meine Kumpels mich angschaut haben, als wenn ich total blöd wäre.
Woher soll ich wissen, was ein Zuhause ist!!!!!

O.K. ich laß mich überraschen, aber wehe wenn das nicht schön ist, dann wird kein Mensch je wieder den treuesten Blick sehen, den ich von Herzen aufsetzen kann.
So .........., und wie lange dauert es denn nun noch, bis ich mein neues Zuhause bekomme???????????????????
Ist ja nur, damit ich mich schon mal drauf vorbereiten kann, auf die neue Veränderung meine ich.

Bis denn,

euer L U K A S
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Vergessene Pfoten e.V.

Anschrift Am Hahnberg 2
21483 Wangelau
Deutschland

Homepage http://www.vergessene-pfoten.de/

 
Seitenaufrufe: 196