shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

TARA - Wenn wir aufgeben, geben wir uns geschlagen.

ID-Nummer485271

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnameTARA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 7 Monate

Farbeweiß-schwarz

im Tierheim seit01.09.2023

letzte Aktualisierung25.02.2024

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Alter: 04.10.2020
Rasse: Mischling
Größe: 57 cm

Update Januar 2024 - "Und wenn es gar kein Morgen gibt?", fragt sich sicher unsere freundliche Tara, die -wie in einem bekannten Film - jahrelang in einer Zeitschleife festhängt, nur eben ohne das Murmeltier oder gar einen täglichen Gruß.

Für sie, ihren Zwingergenossen Wiper und all die anderen Hunde um sie herum läuft jeder Tag gleich ab: Keine Ansprache, keine Abwechslung, mieses Futter, keine tierärztliche Versorgung... einfach nichts - Taras trostloser Alltag. So ein Leben, oder besser ein Dahinvegetieren, zermürbt irgendwann auch den Stärksten.

Der Name der mangels Zuwendung etwas schüchtern gewordenen Hündin kommt aus dem Hinduistischen und bedeutet "Stern". Sterne kann Tara nachts am Himmel sehen, wenn sie auf dem harten Betonboden liegt und durch die Gitterstäbe ihres Zwingers nach oben schaut. Doch die Sterne in Taras Augen werden mit der Zeit verblassen und einem trüben Blick weichen. Wahrscheinlich wird Tara sich mit der Zeit aufgeben und einfach nichts mehr vom Leben erwarten.

Die einzige Chance, die Tara auf ein richtiges Leben hat, geben ihr die Tierschützer, die in den seltenen Momenten, in denen sie das Canile betreten dürfen, neue Fotos und Videos von Tara und ihren Leidensgenossen machen. Noch schlummert Hoffnung in Tara, aber wie lange noch? Ohne Adoption wird sich die Zwingertür für Tara erst wieder öffnen, wenn ihr Leben vorbei ist. Solange Menschen mit ihr und ihren Artgenossen Geld verdienen können, ist das leider das Schicksal der italienischen Canilehunde.

Liebe Tara, die Sterne des Himmels können wir Dir leider nicht schenken, aber wir versprechen dir, dass wir nicht aufgeben werden, die Sterne der Liebe, der Freude und der Geborgenheit für dich zu finden. Wenn Sie die Person sind, die Taras Augen wieder zum Leuchten bringen kann, melden Sie sich bitte schnell bei ihrer Vermittlerin!

August 23 - Was sich wohl fast jede Mutter auf dieser Welt am meisten wünscht, ist, dass sie ihre Kinder gut versorgt und in Sicherheit weiß. Ich hatte 10 Babys und wisst Ihr was? Sie haben es geschafft! Sie sind nach Deutschland gezogen, um dort ein besseres Leben haben zu dürfen. Ist das nicht wunderbar? Eine Sorge weniger für mich.

Nun, die Kinder sind aus dem Haus, jetzt wäre es aber auch mal an der Zeit für mich. Ich bin jung, hübsch, voller Energie und …. eingesperrt. Nicht irgendwo, nein, dort, was hier die Hundehölle genannt ist. Meine Zellengenossen kommen und gehen, sie werden gesehen und finden ein wundervolles Zuhause. Ich bleibe leider jedesmal zurück. Momentan teile ich meine unfreundliche Bleibe mit Wiper. Wir verstehen uns gut und geben uns Halt. Wenn wir aufgeben, geben wir uns geschlagen. Das dürfen wir auf keinen Fall zulassen. Deswegen liebe Menschen, vielleicht seht ihr mich diesmal und ganz vielleicht verliebt ihr Euch sogar in mich. Und vielleicht darf ich dann auch anfangen endlich wirklich zu leben?

Hoffnungsvoll, Eure Tara

Vielleicht sind Sie, geschätzte Leserin, geschätzter Leser, nicht das erste Mal auf unserer Homepage und lesen Beschreibungen unserer Schützlinge. Falls dem so sein sollte, dann erkennen Sie vielleicht unsere liebe Tara. Nein? Tennison, Thaniel, Tayra und all die anderen, erinnern Sie sich? Ja? Sie ist es tatsächlich, die Mama der fast vollständigen Hunde-Fußballmannschaft! Auch wenn man es ihr nicht ansieht, so hat Tara letztes Jahr (2022) die Meisterleistung von einem Wurf mit insgesamt 10 (zehn!) Welpen vollbracht. Das macht ihr so schnell keine nach, auch nicht unter ihren Artgenossinnen. Die T-Welpchen, wie wir sie nennen, sind in der Zwischenzeit alle auf Pflegeplätzen oder bei ihren Für-immer-Familien angekommen. Und nun suchen wir auch für Mama Tara ein Zuhause.
Die wunderschöne weiß-schwarze Hundedame ist mit zweieinhalb Jahren (Stand März 2023) im besten Alter, um noch so einiges zu lernen, um sich an eine neue Umgebung anzupassen und einfach eine tolle Begleiterin zu werden. Die Tierschützer, die sie in ihrem Betonbunker in der sogenannten Hundehölle besuchen durften, beschreiben sie als sanft, fügsam, gelehrig und einfach lieb. Sie scheint sich vor den unbekannten Besuchern nicht gefürchtet zu haben, sondern blickt erwartungsvoll in die Kamera. Tara kann sogar recht passabel an der Leine laufen und wir wissen auch, dass sie sich mit Artgenossen gut verträgt.
Natürlich sind die Eindrücke der Tierschützer nur eine Momentaufnahme. Die Adjektive, die sie für Tara passend fanden, können die Hündin nicht in ihrer ganzen Persönlichkeit beschreiben. Jeder Hund aus dem Tierschutz ist ab einem gewissen Punkt ein kleines Überraschungspaket - aber sind das Hunde eines Züchters nicht auch? Wie sich das Zusammenleben eines Tierschutzhundes mit seinen neuen Menschen entwickelt, hängt nicht nur von der Vergangenheit des Tieres ab. Im neuen Zuhause steht und fällt vieles mit dem Verhalten der Menschen gegenüber ihrem neuen Weggefährten. Wird ihm genügend Raum gegeben? Bekommt er die Zeit, die er benötigt, um anzukommen? Wird bedacht, dass der Hund bislang vielleicht um sein Essen kämpfen musste und entsprechend reagiert, wenn es ums Futter / Füttern geht? Wissen alle, dass die Erwartungen an den Hund erstmal nicht allzu hoch sein sollten? In den meisten Fällen wissen wir nichts oder nicht viel über die Vergangenheit unserer Hunde. Das gilt auch für Tara. Aber wir können mit Bestimmtheit sagen, dass unter all den Hunden, die wir vermitteln oder vermittelt haben, gerade mal ein sehr kleiner Prozentsatz auch nach ihrer Adoption noch lange unter Traumata aus der Vergangenheit leiden. Der größte Teil unserer Hunde passt sich relativ einfach in ihre neue Situation ein, sofern beim Start in ihr neues Leben die oben erwähnten Punkte bedacht und befolgt werden.
Wir glauben, dass auch Tara zu den Hunden gehört, die sich relativ schnell in ihrem neuen Zuhause zurechtfinden. Wir würden uns sehr freuen, wenn eine sportliche, liebevolle, geduldige, verständnisvolle und vielleicht sogar etwas hundeerfahrene Familie oder Einzelperson sie entdecken und sich in sie verlieben würde. Die mit Tara täglich lange Spaziergänge unternehmen und ihr die Welt und das Hunde-Mensch-ABC zeigen würde. Tara ihrerseits wird es mit lebenslanger Freundschaft und Treue danken.
Bei Interesse kontaktieren Sie doch bitte Taras Vermittlerin. Danke!

Besuchen Sie Tara auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu

Weitere Informationen:
Alter: 04.10.2020
Schulterhöhe: 57 cm
Kastriert: ja
Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: 350 € + 90 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Daniela Koenemann
eMail: daniela.koenemann@pro-canalba.eu
Telefon: 0176 - 24 63 36 19

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pro-canalba e.V.

Anschrift Am Wasserturm 89
32278 Kirchlengern
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.procanalba.eu/

 
Seitenaufrufe: 1594