shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HEIDI „Menschen“ sollten einfühlsam sein, keine Angst haben, was falsch zu machen und Erfahrung mit Angsthunden mitbringen!

ID-Nummer479034

Tierheim NameSalva Hundehilfe e.V.

RufnameHEIDI

RassePodenco

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 5 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit22.02.2023

letzte Aktualisierung22.02.2023

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb nein

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Heidi
Geschlecht: weiblich
Rasse: Podenco
Geboren am: 8.11.2019
Größe: ca. 40 cm
Kastriert: ja
Andere Hunde: ja
Katzen: nicht bekannt
Kinder: nein
Handicap: nein
Aktueller Standort: Deutschland-54455 Serrig

Heidi, eine zuckersüße kleine Podenca, die viel Liebe in sich trägt, diese aber leider noch nicht jedem schenken kann.
Heidi ist ein Angsthund, sie tut sich schwer im Umgang mit Menschen. Was ihr passiert ist, wissen wir nicht, wir können es nur erahnen.
Heidi kann aber vertrauen aufbauen, das beweist sie bei ihrem Pflegefrauchen. Sie liebt es zu kuscheln, holt sich ihre Krauleinheiten ab.
Mit den vorhanden Hunden auf der Pflegestelle versteht sie sich sehr gut und liebt es, mit ihrem Kumpel zu raufen, zu toben und zu rennen.
Die Pflegestelle arbeitet mit einer Hundetrainerin zusammen, die auch bereit ist, mit den zukünftigen „Menschen“ von Heidi zu arbeiten. Es wird ein Crashkurs geben, in dem der Mensch beigebracht bekommt, wie man am besten das vertrauen von Heidi gewinnen kann.
Das wird nicht von heute auf morgen passieren. Es ist Geduld und Zeit gefragt.
Heidis „Menschen“ sollten einfühlsam sein, keine Angst haben, was falsch zu machen und Erfahrung mit Angsthunden mitbringen. Wenn Heidi sich von fremden Menschen in die Ecke gedrängt fühlt und Panik bekommt, neigt sie dazu, auch mal zu schnappen. Sie schnappt nicht gezielt und aus Aggression, sondern aus reiner Angst und Panik.
Von Vorteil wäre auch wenn ein souveräner Ersthund in ihrem neuen Zuhause wäre, an dem sie sich etwas orientieren kann.
Heidi sollte vor ihrem Umzug so oft wie möglich besucht werden, dass sie die Chance hat, die Menschen kennenzulernen und wenn möglich schon minimal vertrauen aufbauen kann.
Wenn Heidi ihr Herz erobern konnte und Sie sich dessen bewusst sind, dass Heidi Zeit braucht, liebe und Geduld und vor allem viel Training, dann wenden Sie sich an ihre zuständige Vermittlerin.

Vergessen Sie nicht, haben sie das Vertrauen von Heidi erobert, dann wird sie eine supertolle Hündin sein, die Ihnen so viele Liebe zurückgeben wird.
Ich als ihre Pflegestelle und Vermittlerin kann nur sagen, dass sich die Mühe lohnt.
Heidi kann jederzeit besucht werden.

Unsere Hunde werden nach Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag sowie gegen die Entrichtung einer Schutzgebühr vermittelt.
Die Hunde des SALVA Hundehilfe e. V. sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt und werden vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Kontakt: Sandra Herdel
Email: sandra.herdel@salva-hundehilfe.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Salva Hundehilfe e.V.

Anschrift 54455 Serrig
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Homepage http://www.salva-hundehilfe.de/

 
Seitenaufrufe: 1430