shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PAUL - Der Jungspunt ist bereit für seine eigene Familie

ID-Nummer473147

Tierheim NameTierschutzprojekt Italien e.V.

RufnamePAUL

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 4 Jahre , 9 Monate

Farbeblond

im Tierheim seit16.01.2023

letzte Aktualisierung22.04.2023

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Pontecagnano | Herbst 2019:
PAUL und seine vier Geschwister wurden ausgesetzt, wie so viele im Süden Italiens. Doch Alfonso und Elena nahmen sie im Refugium U.N.A. auf. Sie wurden wohl ungefähr im Mai 2019 geboren und werden nach unserer Einschätzung eine ungefähre Größe von 50-53 cm mit ca. 20kg erreichen.
Derzeit sind sie noch in Quarantäne, da die Impfungen noch nicht komplett sind, danach werden sie dann in ein offenes Gehege kommen. Leider sind sie momentan noch sehr schüchtern und ängstlich.
Alfonso und Elena versuchen, ihr Vertrauen in den Menschen aufzubauen, aber sie werden wohl noch Zeit brauchen.
Wer weiß, was ihnen anfangs widerfahren ist.

Update | 12.03.2020:
PAUL und sein Bruder Snow spielen mit ihrer Freundin Wendy im neuen Auslaufbereich des Refugiums. Was für eine Lebensfreude! PAUL und seine Geschwister sind sehr gut mit Hunden sozialisiert, dem Menschen gegenüber sind sie jedoch anfangs noch etwas mißtrauisch. Wir suchen daher hundeerfahrene Menschen, die PAUL mit Geduld und Liebe an ein Leben in einer Familie gewöhnen.

Update | 03.01.2021:
PAUL geht es gut im Refugium U.N.A.. Es ist so traurig, diesen jungen Hund immer noch im Zwinger zu sehen. Seine Geschwister haben alle ein Zuhause gefunden, wir hoffen so sehr, dass PAUL auch noch das Glück hat und seine Familie für immer findet.

Update | 02.04.2022:
PAUL ist seit Welpenalter bei Alfonso, wodurch ihm noch das Hunde 1×1 beigebracht werden muss. Er ist etwas zurückhaltend, aber er ist lieb und jung, wir wünschen ihm so sehr, dass er endlich ausreisen darf.
PAUL ist wesentlich ruhiger geworden, wenn er eine Familie findet, die ihm am Anfang mit Geduld alles beibringt, ist das ein toller Hund!

Update | Januar 2023:
PAUL hatte Glück und durfte nach all den Monaten voller Hoffnung nun endlich auf eine tolle Pflegestelle reisen. Er ist bei Sina, einer erfahrenen Hundetrainerin, die viel mit PAUL arbeitet – mit Erfolg! PAUL hat sich großartig entwickelt.
Hier die Einschätzung von Sina:
„PAUL macht sich soweit sehr gut. Mit mir ist er eh spitze. Sehr verschmust und lustig. Hängt sehr an mir. Allgemein kommt er immer weiter aus sich raus. Leider hat er für sich entdeckt, dass er gerne Plastik Teile zernagt ?? aber das ist typisch. Wenn dir Angsthunde locker werden, fangen die oft mit Welpen typischem Blödsinn an. Das wird auch schnell wieder.
Ansonsten geht er sehr gerne spazieren und findet unterwegs auch alles interessant.
Fremde Menschen sind allerdings immer noch unheimlich und in einer Stadt will er wohl eher auch nicht wohnen. Er ist gerne draußen und auch gut wetterfest. Regen und Kälte interessieren ihn nicht weiter.“
Wer sich für PAUL interessiert kann ihn gerne bei Sina kennenlernen. Ein ländlich gelegenes Zuhause mit großen Garten wäre ideal für PAUL.

Update | 29.03.2023:
Hier ein Update von Pauls Pflegestelle und Trainerin Sina zu unserem lieben PAUL:
„Was man bei ihm auch noch ergänzen kann, er ist ein sehr guter Automitfahrer. Auch viele Stunden stören ihn gar nicht. Ihm wird nicht schlecht und er wird nicht quengelig.
Er geht auch gerne lange Spaziergänge und ist da auch nach kurzer Zeit für gruselige neue Sachen zu begeistern.
Ich denke, er muss nicht unbedingt ländlich wohnen. Am Stadtrand sollte auch absolut gehen. Ihn stören entgegenkommende Fremde gar nicht, solange sie ihn in Ruhe lassen. Anfassen will er sich aber natürlich nicht sofort lassen.
Ein Zweithund wäre wahrscheinlich sinnvoll, aber er ist tatsächlich ein Angsthund, den ich mir auch als Einzelhund bei Menschen mit Einfühlungsvermögen vorstellen kann.
Vielleicht sogar zu Kindern, da aber dann besser als Zweithund zur Orientierung.
Er ist super verschmust und extrem verfressen, was ihm natürlich zu Gute kommt beim knüpfen von Kontakten zu neuen Menschen.
Stubenrein ist er natürlich auch.
Und er macht wirklich so überhaupt keinen Ärger. Bellt nicht wirklich, will keinem Stress mit anderen und liegt wahnsinnig gerne in der Sonne.“

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzprojekt Italien e.V.

Anschrift 36355 Grebenhain
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)160 93908816

Homepage http://www.tierschutzprojekt-italien.de/

 
Seitenaufrufe: 724