shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

STEEN - zieht sich immer mehr zurück, wirkt traurig und von dem jungen offenen Hund weit entfernt. Wer gibt ihm seine Chance?

ID-Nummer467185

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameSTEEN

RasseSchnauzer-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 9 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit04.12.2022

letzte Aktualisierung26.02.2024

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament ruhig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

26. Februar 2024
Die Geschichte der Hunde in Dobrich beginnt meist so: Sie wurden als Welpen in der dortigen Hundeklappe entsorgt. So geschah es auch mit Steen, seinem Bruder Star und seiner Schwester Soley. Geboren wurden sie ungefähr Ende Mai 2022 und bereits am 27. Juni 2022, mit knapp vier Wochen, fanden die Mitarbeiter die drei Geschwister.

Anfangs lebten sie in einem kleinen, abgesicherten Bereich. Inzwischen bewegen sie sich im großen Auslauf des Tierheims, bleiben aber trotzdem freiwillig in ihrem kleinen Areal. Alle sind bestens mit ihren Artgenossen sozialisiert.

In den Videos zeigt Steen sich etwas schüchtern und zurückhaltend. Er kennt seinen Betreuer Nikolai gut, wir müssen jedoch davon ausgehen, dass er bei Fremden, sprich bei seiner neuen Familie, sich zu Beginn noch ängstlich zeigt. Die Erwartungen an ihn sollten anfangs nicht gar so hoch geschraubt werden. Mit viel Geduld wird er all das lernen, was er bisher versäumt hat und sich zu einem fröhlichen Wuschel entwickeln. Geben Sie ihm die Zeit. Es lohnt sich. Bisher hat es jeder unserer Hunde mit Hilfe der neuen Familie geschafft.

Da Steen im Tierheim erwachsen werden musste, kennt er natürlich noch nichts. Ihm wurden all die Erfahrungen, die die gut behüteten Welpen und Junghunde in der Regel in Deutschland machen dürfen, um sich gut entwickeln zu können, verwehrt. Natürlich nicht aus böser Absicht. In einem großen ausländischen Tierheim fehlt es den Mitarbeitern für die einzelnen Hunde schlicht an Zeit. Auch Ehrenamtliche sucht man vergeblich. Hinzu kommt die Lage des Tierheimes. Die Hunde an Halsband und Leine zu gewöhnen, um sie für kurze Spaziergänge vor dem Tierheim auf- und abzuführen, ist ebenfalls unmöglich. Es liegt direkt an einer stark befahrenen Schnellstraße.

Wir wünschen uns für Steen eine Familie, die ihm alle Zeit der Welt gibt, um sich in einem neuen sozialen Umfeld zurechtzufinden. Bestenfalls in einer eher ländlichen Gegend, in einem ruhigen Haushalt ohne kleine Kinder, aber gerne mit einem Ersthund. Die Erfahrungen zeigen, dass ein vorhandener Hund unseren Schützlingen die Eingewöhnung erleichtern kann.

Ende November 2023 haben wir aus dem Tierheim die Angaben bekommen, dass Steen ca. 54 cm groß sein und etwa 20 kg wiegen soll. Das sind ungefähre Angaben. Steen ist gechipt, geimpft, kastriert und sollte endlich mal eine Chance bekommen. Auf den letzten Fotos schaut er traurig aus. Wir würden ihn soooooo gerne glücklich sehen.
---------------------------------
1. November 2022
Unser leicht wuscheliger Steen ist doch zauberhaft! Aber das rettete ihn nicht davor, als „unerwünschter Nachwuchs“ eingestuft und mit seinen Geschwistern Star und Soley am 27. Juni als winzig kleine Würmchen in der anonymen Hundeklappe abgeladen zu werden. So fanden die drei ihren Weg ins Tierheim in Dobrich. Seitdem verweilen die Geschwister dort und teilen ihren Auslauf als harmonisches Quintett mit Jay und Jayda.

Steen ist ein hübscher Kerl und hat ein wenig etwas Schnauzerartiges an sich. Er hat ein offenes und freundliches Wesen, welpentypisch ist er neugierig und verspielt. Wenn die Hunde nicht miteinander spielen, suchen sie sich etwas Spannendes, wie z.B. die Schnürbändel der Gummistiefel, die auf einmal ganz lang werden, wenn man hereinbeißt und daran zieht.

Über Spiel, Toben und Raufereien lernen die Welpen von Anfang an die Hundesprache und ein gutes Sozialverhalten. Das ist wichtig, um gut mit seinen Artgenossen auszukommen. Über einen Ersthund im neuen Zuhause hätte Steen nichts einzuwenden, dieser könnte ihm sogar bei der Eingewöhnung ein wenig helfen.

Wir schätzen, dass Steen etwa Ende Mai 2022 geboren wurde, da er Anfang Oktober mit dem Zahnwechsel begonnen hat. Gechipt und geimpft ist er schon und wird vor seiner Ausreise noch kastriert. Dann ist er bereit für sein Zuhause und das große Abenteuer außerhalb des Tierheims kann losgehen!

Das Leben in einem Haus mit allem, was dazugehört, kennt Steen noch nicht: Geräusche von Küchengeräten, Staubsauger, Fernsehgerät. Er ist noch nicht stubenrein, muss langsam an das Alleinebleiben herangeführt werden und auch das Laufen an Halsband und Leine noch üben. Im Straßenverkehr hat er einiges aufzuholen, so sind ihm hupende Autos ebenso fremd wie scheppernde Garagentore oder klappernde Fahrräder. Aber all das wird der Jungspund an der Seite seiner Menschen gern lernen, denn er ist offen für neue Erfahrungen!

Hat unsere Knutschkugel Steen Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich schnell, damit er noch vor dem kalten Winter nach Deutschland ausreisen kann!

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift Büdesheimer Str. 7
61184 Karben
Deutschland

Aufenthalts-  

land Bulgarien

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 1361