shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

VENEZIA

ID-Nummer435750

Tierheim NameProjekt Pusztahunde e.V.

RufnameVENEZIA

RasseMalinois-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 6 Jahre , 6 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit13.03.2022

letzte Aktualisierung13.06.2024

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Da unsere Veni von Ungarn aus einfach kaum Chancen hat, ihr Fürimmerzuhause zu finden, durfte sie nun, dank der tollen Spenden für unsere Langzeitinsassen, nach Deutschland reisen! Ich freue mich sehr und hoffe, dass sie jetzt endlich von ihren eigenen Menschen entdeckt wird!

Da Süderbrarup näher ist, als Ungarn, konnte ich unsere schöne Venezia jetzt auch endlich persönlich kennenlernen. Sie ist ein absolut liebes, fröhliches und aufgeschlossenes Mädel. Spielen findet sie klasse, andere Hunde sind kein Problem, sie kam mit Döme genauso klar, wie auch mit einem anderen Rüden.

Auf einem gemeinsamen Spaziergang war sie - rassetypisch! - gerne vorne mit dabei. Ein bisschen sollte an der Leinenführigkeit also noch gearbeitet werden. Sie ist aber ein kluges Mädel und wird schnell begreifen. Während einer kleinen Pause legte sie sich ab, blieb aber natürlich immer aufmerksam - während Döme sich gemütlich entspannte, behielt Veni die Gegend dann doch besser im Blick - das Mali-Blut lässt grüßen.

Wer ein Faible und ein Herz für Malinois und/ oder Schäferhunde hat, wird begeistert sein von Veni. Es muss natürlich klar sein, dass sie kein Stubenhocker ist, dass sie gefordert werden möchte. Also ein bisschen spielerisches Arbeiten in welcher Form auch immer braucht sie, um glücklich zu sein. Lange Wanderungen wären aber auch ihr Ding, da bin ich sicher.

Melden Sie sich, wenn Sie Venezia einfach mal kennenlernen möchten. Ich wette, Sie werden genauso begeistert sein, wie ich!

************************

Unsere wunderschöne Venezia kam im März 2022 in das Tierheim, sie wurde als Streunerin aufgegriffen, niemand schien sie zu vermissen. Inzwischen hatte sie das Glück, dass sie in einer Pflegestelle leben kann. Das ersetzt aber natürlich nicht ein eigenes Zuhause…

In unserer Venezia steckt eindeutig Malinoisblut. Ihr Verhalten ist aber trotzdem nicht so typisch überdreht, wie man es von dieser Rasse eigentlich kennt.

Beim Freilauf läuft sie vor Freude zwei, drei große Runden. Danach, wenn sonst nichts ansteht, nimmt sie ihr Lieblingsspielzeug (Kong), welches sie immer mit sich herumträgt, und legt sich damit zum Zwinger der anderen Hunde. Sie mag die Gesellschaft von Menschen und kommt immer gerne an, um sich Streicheleinheiten abzuholen. Während des Streichelns merkt man aber ihre Unsicherheit. Selbst nach einem Jahr ist in ihrem Gesichtsausdruck zu lesen „du wirst mir doch nicht weh tun?“. Diese Unsicherheit zeigt sie auch an neuen, ihr unbekannten Orten und bei unbekannten Situationen. Ihr Fluchttrieb ist stärker als die Bindung zu ihrem Besitzer, weshalb Spaziergänge nur an der Leine möglich sind.

Ihr Vorleben ist uns nicht bekannt, wir wissen nicht, was sie erlebt haben mag und woher diese Unsicherheit kommt. Menschen gegenüber zeigt sie absolut kein aggressives Verhalten. Kleinen Kindern gegenüber ist sie auch eher gleichgültig. Sie begrüßt sie mit einem Gesichtsbussi und geht dann weiter. Mit dem dreijährigen Sohn der Pflegestelle geht sie einfach nur nett um. Natürlich gilt auch hier: Kinder und Hunde nicht ohne Aufsicht zu lassen!

Hunden gegenüber ist sie ein wenig dominant. Beim Kennenlernen ist sie sehr aufgeregt und reagiert intensiv auf die Bewegungen der anderen. Trifft Venezia auf eher ruhige, souveräne und entspannte Hunde, fängt sie auch gerne ein Spiel an. Mit Hunden, die ihre ungestüme und wilde Begrüßung nicht so entspannt sehen, geht das allerdings nicht. Grundsätzlich ist sie nicht auf Stress oder Ärger aus. Wenn alle Hunde ruhen, liegt sie entspannt dabei. Wenn allerdings Bewegung in die Situation kommt, ist sie sofort aktiv dabei – auch das ist ein typisches Verhalten für einen Malinois. In der Pflegestelle ist sie unter Aufsicht mit zwei kastrierten Rüden im Auslauf, das klappt wunderbar.

Wir suchen für unsere Veni nun ein eher ruhiges, ländliches Zuhause, da sie die Hektik einer Stadt zu sehr stressen würde. Venezia braucht eine gewohnte Umgebung, ruhige, sich wiederholende Spaziergänge. Auch, wenn sie ein Schäfi ist – für den Hundesport ist sie nicht geeignet, da ist sie einfach zu unsicher. Ein bisschen Kopfarbeit und Spiel im vertrauten Garten ist für sie ausreichend, sie nimmt es einem auch nicht übel, wenn gerade mal nicht so viel Zeit für sie abfällt.

Wo sind nun die Menschen, die unserer Veni zeigen möchten, dass sie keine Angst mehr haben muss und dass sie geliebt wird? Toll wäre ein größerer, souveräner Hundekumpel an ihrer Seite.

Wenn Sie sich nun für diese wunderschöne Hündin interessieren, dann verlieren Sie keine Zeit – melden Sie sich bei mir! Ob per Mail oder Telefon - ich werde mich zeitnah bei Ihnen melden und wir können alles Weitere persönlich besprechen.

Venezia wurde am 24.03.2022 negativ auf Herzwürmer getestet.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Projekt Pusztahunde e.V.

Anschrift 24392 Süderbrarup
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Ansprechp. Barbara Manthe-Villain Telefon +49 (0)151 15347184

Homepage http://www.projekt-pusztahunde.de/

 
Seitenaufrufe: 1525