shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MAVERIK – der Hundehölle entronnen, aber wie sieht die Zukunft aus?

Notfall

ID-Nummer434957

Tierheim NameadopTiere e.V.

RufnameMAVERIK

RasseBorder Collie-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 11 Monate

Farbeschwarz-weiß

im Tierheim seit07.04.2022

letzte Aktualisierung07.04.2022

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament schmusebedürftig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

!!!SOS!!! Maverik verliert seine Pflegestelle!!!

****seit Anfang Mai auf Pflegestelle*****

Freundlich-netter Hundemann im allerbesten Alter,- zwar nicht mehr akut bedroht von der Deportation in ein riesiges Hundelager, aber den Verlust seiner deutschen Pflegestelle vor Augen, sucht dringend tragfähige Existenzperspektive!

Maverik und sein Bruder Milton sind der drohenden Deportation in ein italienisches Hunde-(End)Lager knapp entkommen.
Maverik konnte auf eine deutsche Pflegestelle umziehen und wurde erfolgreich an einer alten Verletzung seines Hinterlaufes operiert.

Maverik ist ein freundlicher, zu- und umgänglicher Hundekerl, der zwar sicher noch vieles, was zum Dasein eines Familienhundes dazugehört, wird (kennen)lernen müssen, dem der Einstieg in die diesbezüglichen Mysterien, aber nicht schwerfällt.
Der Herr Hund ist ein energie- und ideengeladener Schlaukopf, dem es sowenig schwerfällt zu lernen, wie sich seine Erfolge selbst zu suchen. Er ist kein Hund, der abwartet, bis seine Menschen sich um ihn bekümmern, ihn auslasten…. Maveriks notgedrungene Initiativen wider Langeweile und Zuwendungsmangel sind dabei nicht immer material- und ressourcenschonend. Sei es, daß er sich in einem Maße körperlich verausgabt, wie es seiner derzeit noch andauernden Rekonvaleszenz nicht zuträglich ist. Sei es, daß seine Betätigungen nicht unbedingt mit familienhundlicher Tugendhaftigkeit einhergehen.
Maverik braucht Menschen, die für ihn da sind,- Zeit haben,- die sich mit ihm beschäftigen und seine Energien lenken (jetzt, wo er sich zudem noch schonen sollte, allemal).
Ansonsten erweist sich Maverik auf seiner Pflegestelle als ein zuckersüßer, menschenverliebter und gnadenlos schmusebegeisterter Mitmachhund allererster Güte. Der kleine Knuddelbolzen läuft zu spontaner Hochform auf, wenn es darum geht Lebensfreude zu zelebrieren, sei es im gemeinsamen Tun, sei es beim stillen Genießen artübergreifender Nähe. Die körperliche Kondition Maveriks ist ausbaufähig, was auch seinen, aus dem Tierheimzwinger mitgebrachten Kummerspeckröllchen gut 'zuleibe rücken' wird. Maveriks Begeisterung für Spaziergänge, Entdeckungstouren, sinnliche Verlockungen (z. B. Wildspuren) und Reize (z.B. das genüssliche Auskosten von Badeabenteuern), die sich ihm in der 'neuen Welt' in der er seit Kurzem lebt, darbieten, kennt kaum Grenzen und bricht sich eben aber auch in einer Weise Bahn, die auf Kaffegeschirr, umpurzelnde Kleinkinder, oder sonstigem Mangel an Standfestigkeit nicht wirklich Rücksicht nimmt. Bis Maverik hier zu mehr Besonnenheit gefunden hat, wird dem Rechnung zu tragen sein. Maverik ist stubenrein und leinenführig, auch wenn sein Verhältnis zu der 'mensch-hundlichen Verbindungsstrippe' noch ein entspannteres werden könnte.
Mit anderen Hunden ist Maverik grundsätzlich gut verträglich, interessiert sich ausnahmslos für jeden Vierbeiner, der ihm begegnet,- hat ein entspanntes, friedvolles Verhältnis zum zweiten Hund, der auf seiner Pflegestelle lebt. Allein die Interaktion/das Spiel mit Seinesgleichen ist (derzeit noch) nicht wirklich Maveriks Sache.

Maverik wurde vor seiner Ausreise negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Sonstige Krankheiten, oder Behinderungen wurden von den italienischen Amtsveterinären nicht festgestellt. Allerdings wurde bei einer hiesigen tierärztlichen Untersuchung festgestellt, daß Maverik an einem Hinterlauf einen, bis dato unbehandelten Kreuzbandriss und eine alte Schussverletzung mit, zu entfernendem Material im Gewebe hat. Die diesbezügliche Operation wurde hier in Deutschland durchgeführt, ist gut und erfolgreich verlaufen.
Maverik zieht kastriert, gechipt, entwurmt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft, in sein neues Zuhause.

Maverik sucht ein liebevolles und sicheres Zuhause. Eine Familie,- Menschen, die seine künftigen Lebenwege partnerschaftlich und verantwortungsbewußt begleiten und ihm mit freundlicher Konsequenz und Erziehungsbefähigung aufzeigen, wo‘s lang gehen kann, im Leben.
Für einen umfänglichen und regelmäßigen sozialen Austausch mit Seinesgleichen sollte auch dann gesorgt sein, wenn Maverik hundlicher ‚Einzelprinz‘ in seiner Familie ist.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim adopTiere e.V.

Anschrift 67459 Böhl-Iggelheim
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)38843 82627

Homepage http://www.adoptiere.eu/

 
Seitenaufrufe: 1488