shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LAKOTA sucht ein zu Hause - reserviert -

ID-Nummer421642

Tierheim NameEl Refugio Casas Ibanez e.V.

RufnameLAKOTA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 11 Monate

Farbeblond

im Tierheim seit13.03.2022

letzte Aktualisierung13.03.2022

AufenthaltsortPflegestelle

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Lakota, die wunderschöne Hündin, saß über 1 Jahr im Tierheim und durfte nun endlich in ihre Pflegestelle reisen. Lakota ist kein Draufgänger, sondern gehört zu den vorsichtigen und schüchternen Hunden. Sie ist sehr sozial mit anderen Hunden, egal ob diese größer oder kleiner sind als sie selbst. Sie mag Streicheleinheiten, genießt Zuwendung und es ist einfach schön zu wissen, dass sie nun ein warmens, kuscheliges Körbchen hat. Sie traut sich auch täglich etwas mehr zu und kommt Schritt für Schritt an. Derzeit liegt sie noch gern im Flur, besucht das Pflegefrauchen und den vorhandenen Rüden gern im Wohnzimmer. Unbekannte Dinge machen ihr noch etwas Angst. Die hübsche Hündin ist zu Menschen eine freundliche, nette und ruhige Hündin, die wir in einem geduldigen und möglichst auch Hundeerfahrenen zu Hause sehen. Möchten Sie diesen Rohdiamant kennenlernen? Dann melden Sie sich gern bei uns.

Pflegestelle in 12105 Berlin

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Alter: ca. 3 Jahre Rasse: Mischling Größe: 55cm, ca. 25kg Info: kastriert, geimpft, gechipt, MMT negativ (etwas verkürzte Rute) Schutzgebühr: 400,00 Euro Kontakt: gabriela.g54@gmx.de 0157 76134597
Kontakt zum Tierheim

Tierheim El Refugio Casas Ibanez e.V.

Anschrift 12105 Berlin
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Ansprechp. Corinna Sturm

Homepage http://www.refugio-casas-ibanez.org/

 
Seitenaufrufe: 1542