shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HARLEKIN Und manchmal steht man, bzw. Hund, sich selbst im Weg...

ID-Nummer420307

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnameHARLEKIN

RasseEnglish Setter

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 11 Monate

Farbeweiß-schwarz

im Tierheim seit08.11.2022

letzte Aktualisierung02.03.2022

AufenthaltsortTierheim

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Alter: 03.01.2015
Rasse: English Setter
Grösse: ca. 50 cm


So auch leider unser wunderschöner Harlekin.
Im Mai direkt aus dem Sicheren Hafen adoptiert, zog der Junge in die Schweiz. Die ersten Berichte waren toll, doch anscheinend kam Harlekin dort nicht zurecht. Stimmte die Chemie nicht (unsere Hunde haben ja leider kein Mitspracherecht wenn es um die neue Familie geht)? Kam er mit dem Leben in Freiheit nicht zurecht? Gab es sonstige Vorfälle? Wir werden es leider nie erfahren.
Auf jeden Fall hat Harlekin sein Unwohlsein deutlich zum Ausdruck gebracht und hat sich die Leute vom Leib gehalten, auf deutsch, er hat gebissen. Das Verhältnis war gestört und man hat gemeinsam beschlossen, dass es für alle Beteiligten besser ist, wenn er die Familie wieder verlässt. So kam Harlekin auf seine Pflegestelle in Deutschland.
Dort angekommen war er nicht mehr der unbeschwerte Hund, der er noch im Sicheren Hafen war. Er war unsicher, man konnte ihn nicht anfassen und offensichtlich hatte er auch Schmerzen im hinteren Rücken.
Auch in der Pflegefamilie gab es diverse Anlaufschwierigkeiten, sei es mit den vorhandenen Hunden (Harlekin lebte in Italien interessanterweise immer in einer Gruppe, es gab nie Probleme!), sei es mit Hunden außerhalb des Geländes und immer, wenn es irgendwie eng wurde, hat sich Harlekin Luft verschafft.
Wochenlang war er immer noch angespannt, bellte bei jedem kleinen Geräusch, hielt sich am liebsten nur im Haus auf und wollte auch mit den anderen Hunden möglichst wenig zu tun haben.
Interessanterweise hat er sich aber von Anfang an „seinen Menschen“ angeschlossen. Die liebt er und Pflegefrauchen ist seine Heldin.
Und diese musste sich auch tatsächlich einiges einfallen lassen, beginnend von wo füttere ich den Hund, ohne dass er mir danach direkt an den Ort des Fütterns pinkelt, wie bekomme ich den Hund ins Auto. Was mache ich, damit er mir nicht jede Nacht bei jedem kleinsten Geräusch ausflippt und wie sorge ich für Frieden im Rudel? Wie bekomme ich ihn dazu vorm Schlafengehen nochmal Bächlein zu machen und und und....
Was für andere Hunde normal ist, war hier absolut ein Thema.
Auch das Thema wie sichere ich meinen Garten, bzw. sorge dafür dass Hund nicht ausbricht, wurde von ihm nochmal aufgefrischt.
Mittlerweile ist das Schnee von gestern und Harlekin ist fast ein normaler Hund geworden.
Irgendwie lebt er aber immer in bisschen in seiner eigenen Welt und manchmal wäre er gerne ganz einfach nur Hund, würde gerne mit den anderen Hunden toben und mit Frauchen schmusen, aber anscheinend ist das nicht so einfach für ihn.?
Nur wenn er mit seinen Plüschtieren spielt, ganz alleine und sie mit in seine Kudde nimmt, diese stundenlang rumschleppt und mit ihnen kuschelt, dann ist er ein normaler Hund.
Ganz Setter fährt er mittlerweile wahnsinnig gerne Auto. Besonders dann, wenn es in den Wald geht. Er liebt seine Spaziergänge, kann dabei nicht schnell genug aus dem Auto kommen und kann es kaum erwarten, dass es losgeht. Dabei zieht er nicht besonders, aber verhält sich setterkonform, d.h. er wechselt andauernd von rechts nach links, sprich läuft Zickzack und vergisst dabei alles um sich herum.
Das hat zur Folge, dass er nicht oder nur schwer abrufbar ist, er ist momentan in keinster Weise ableinbar und nutzt jede Gelegenheit zum Abhauen. Dabei geht es ihm wohl eher nicht ums Jagen, sondern ums Rumstrunzen, sprich Laufen ohne Anhang. Wenn er dann gefunden wird ist er froh, dass jemand kommt um ihn zu holen und superglücklich, wenn er endlich wieder zu Hause ist.
Natürlich darf er nicht abhauen und am Rückruf, etc. muss dringend gearbeitet werden, doch das ist in einer Pflegestelle nicht so einfach zu bewerkstelligen und daher wird es Zeit für etwas Eigenes!
Das liest sich alles nicht nach einem absoluten Traumhund, sondern eher nach einem Hund der Arbeit macht und sicherlich auch Kummer. Aber wenn man Harlekin als Freund hat, dann hat man einen Freund fürs Leben. Wenn er einen mit seinen dunkelbraunen Augen anschaut und ganz vorsichtig den Kopf an einen drückt, wenn er immer mit dem Schwanz wedelt, auch wenn er einen nur schon von weitem sieht, wenn er stundenlang mit den Plüschtieren im Maul rumrennt, dann weiß man, dass
sich die Arbeit lohnen wird.
Wir suchen daher für Harlekin die Nadel im Heuhaufen.
Jemanden der ihn liebt, wie er ist.
Jemanden der ihm die Zeit gibt die er braucht, um nochmal anzukommen.
Jemanden der keine Kinder hat.
Jemanden der nicht unbedingt mit vielen Menschen zu tun hat.
Und als Krönung vielleicht auch noch ein Haus oder Wohnung mit eingezäuntem Garten, damit er auch mal laufen kann.?

Irgendwo da draußen gibt es diesen Menschen der für Harlekin die Nadel im Heuhaufen ist, wo bist du?

Weitere Informationen:
Alter: geb. 03.01.2015
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: 350 € + 90 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Yvonne Beier
eMail: yvonne.beier@pro-canalba.eu
Telefon: 0173 - 27 88 571

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pro-canalba e.V.

Anschrift Am Wasserturm 89
32278 Kirchlengern
Deutschland

Homepage http://www.procanalba.eu/

 
Seitenaufrufe: 704