shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CHARCO unkompliziert, liebevoll, anschmiegsam und rudelgeeignet

ID-Nummer416810

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameCHARCO

RasseGalgo Español

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 8 Monate

Farbegestromt

im Tierheim seit05.02.2022

letzte Aktualisierung05.02.2022

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament unkompliziert

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Name: Charco
Rasse: Galgo Español
Geschlecht: Rüde
Geburtsdatum: 01.2020 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 69 cm
Kastriert: ja
Katzentest: liegt insofern vor, dass er auf seiner Pflegestelle mit Katzen zusammenlebt
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: negativ
Aufenthaltsort: PS in 76857 Gossersweiler


Update vom 19.07.22

Charco durfte am 16.07. zu seiner Pflegefamilie in Deutschland ziehen.

Zusammengefasst kann man jetzt schon sagen: Der Galgomann übertrifft alle Erwartungen!

Mit seinen Pflegeeltern ist er absolut unkompliziert, liebevoll und anschmiegsam, vor Männern hat er absolut keine Furcht. Er kann sogar schon ein bisschen albern sein!

Binnen Minuten war Charco in sein neues Galgorudel integriert. Er genießt die Gesellschaft seiner langnasigen Freunde sehr; es wird gemeinsam gekuschelt, es finden mehrmals täglich gemeinsame Rennen statt und sogar die Mahlzeiten werden schon nebeneinander vertilgt. Spaziergänge genießt er, dabei läuft er prima an der Leine.

Charco entpuppt sich als Wasserratte: Bei den Temperaturen steigt er gern mal für eine Erfrischung in den Gartenteich. Wir möchten den Galgomann gerne zu anderen Hunden vermitteln, am liebsten zu Windigen. Katzen dürfen auch gern im neuen Zuhause wohnen.


Beschreibung

Charco ist ein sehr lieber Galgorüde, welcher im Tierheim bei unserer Tierschutzpartnerin Julieta und ihrer Organisation "Perros con Alma" auf ein besseres Leben hofft und geduldig wartet.
Das zierliche Streifenhörnchen besticht nicht nur mit seinem galgotypisch sanften Wesen, sondern strahlt auch diesen ganz besonderen, feinfühligen Charme aus, welchen die Windhundeliebhaber so sehr mögen.

Charco lebte von Welpe an bei einem Galguerro, der ihn als Sportgerät bei der Jagd (aus)nutzte. Hatte er seinen Dienst getan, wurde er mit einer Kordel am Hals an einem Pfosten angebunden. Charco hatte weder ein Häuschen, noch Körbchen oder andere weichen Rückzugsmöglichkeit, welche die zarten Galgos so sehr lieben. Den einzigen liebevollen Kontakt den er hatte, war seine Mutter Freya, welche neben ihm angebunden war (auch in der Vermittlung des Tierschutzverein Europa).
Es ist einfach eine Schande wie diese faszinierende Rasse leider immer noch ausgebeutet und gehalten wird. Charco wurde als ganz junger Bub hier angebunden und nur sporadisch zur Jagd losgelassen. Wir vermuten das er nicht besonders gut geeignet war und keinen Gewinn einbrachte, denn sein ehemaliger Besitzer wollte ihn samt Freya loswerden und in der Tötungsstation abgeben. Ein Schicksal, welches leider unzählige Galgos und andere Jagdhunde ertragen müssen.

Eine ortsansässige Tierschützerin, welche mit Julieta befreundet ist, erfuhr durch Zufall von Charco und Freya und schickte ihr Fotos von den beiden verlorenen Seelen. Sie bat Julieta um Hilfe Freya und Charco aufzunehmen, damit sie auch einmal die Chance bekommen auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Da Julieta aktuell schon 16 Galgos beherbergt, was für sie außergewöhnlich viel ist, wollte sie eigentlich nicht noch mehr Langbeinchen aufnehmen. Aber als sie die Fotos und Hilflosigkeit der Beiden sah, konnte sie nicht wegschauen.

Nun befindet sich Charco im Tierheim und erfährt hier zum ersten Mal in seinem Leben einen ruhigen und wohlwollenden Umgang. Man merkt diesem majestätischen Rüden an, dass er noch nie liebevolle oder positive Erfahrungen gemacht hat. Zwar können ihn die Pfleger gut anfassen, aber in seinen Augen erkennt man die Angst und schlechte Erfahrungen. Besonders bei Männern ist er zurückhaltend und geht lieber aus dem Weg. Trotzdem hat er noch nie geschnappt oder geknurrt! Charco ist schüchtern im Umgang mit Menschen, aber er ist durchaus bereit das Vertrauen aufzubauen und macht jeden Tag kleine Fortschritte. Man kann ihm die Leine ohne Probleme anlegen und läuft auch schön damit, das scheint er auf jeden Fall zu kennen. Genauso wie Autofahrten, bei denen er sich sehr ruhig und gehorsam verhält.

In der großen gemischten Galgogruppe hat er keine Probleme. Er verhält sich friedlich und hat noch nie Streit angezettelt. Dennoch steht er immer irgendwie etwas Abseits und weiß noch nicht so recht wie er den anderen Hunden begegnen soll. Doch auch hier macht er immer mehr Fortschritte und nimmt immer mehr am Galgogeschehen im großen Auslauf teil.

Wie heißt es so schön: Es gibt Hundehalter und es gibt Windhundehalter. Und genau diese "spezielle Sorte Mensch" suchen wir nun für unseren Galgozauberer :-) Menschen, die das Wesen, sowie die rassetypischen Eigenschaften nicht nur verstehen, sondern auch lieben. Das bedeutet zum Beispiel auch, dass man mit den meisten Galgos viel an der Leine spazieren gehen muss, da sie Jagdtrieb besitzen. Diese leichtfüßigen Fabelwesen können auch mit Spaziergängen an der Leine sehr glückliche Hunde sein. Sie müssen auch nicht jeden Tag einen Marathon laufen oder 20 Kilometer neben dem Rad herrennen. Die größte Freude macht man ihnen eigentlich dann, wenn sie auf einem gesicherten Gelände einen ihrer legendären Sprints hinlegen dürfen. Da macht nicht nur das Herz eines Galgos Freudensprünge.

Galgos gelten außerdem als sehr gut für Wohnungshaltung geeignet. Einmal die Power draußen rausgelassen, verhalten sie sich drinnen ruhig und liegen gerne weich und bequem. Nachts natürlich am liebsten im Bett mit ihren Besitzern ;-) Bei Regenwetter können sie aber ihren Bewegungsdrang sehr gut zügeln und wollen meistens das Haus nicht gerne verlassen. Also, der perfekte Partner um ein verregnetes Wochenende auf der Couch zu verbringen.

Charco ist ein Rüde, welcher seine Würde wieder zurückbekommen möchte. Seine Würde, welche man ihm vor langer Zeit geraubt hat, als man ihn an seinen Pfosten angebunden hatte, vergessen von der Außenwelt :-( Wo sind nun die Menschen, denen es Freude macht ihm die Liebe zurückzuschenken? Wo sind seine Menschen, die ihn mit schönen Halsbändern und Geschirren zum stolzen König erstrahlen lassen möchten. Wo sind seine Menschen, die ihn mit weichen Kissen verwöhnen, damit sich seine müden ausgenutzten Knochen wieder erholen können? Und, wo sind seine Menschen, die ihm mit hübschen Mäntelchen einen Schutz vor der Witterung bieten, unter der er lange leiden musste?

Wenn Sie das sein möchten, dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Judith Lörsch. Sie steht in direktem Kontakt zu Charcos Betreuerin Julieta und kann Ihnen alle Fragen beantworten.
Bitte beachten Sie die angegebenen Sprechzeiten, oder schreiben eine Email mit Rückrufnummer.

Judith Lörsch (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0179 7399931 (Anrufzeit zwischen 19-21 Uhr, ansonsten bitte SMS mit Rückrufwunsch senden) e-Mail: loersch@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift 76857 Gossersweiler-Stein
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 787