shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

GIMMY - fröhliches „Dreibein“ sucht sympathische „Zweibeiner“ – gerne auch mit weiblichen „Vierbeiner“

ID-Nummer405263

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameGIMMY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 7 Jahre , 4 Monate

Farbetricolor

im Tierheim seit25.01.2022

letzte Aktualisierung25.01.2022

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Hündinnen, Katzen

Steckbrief: Gimmy

Geburtsdatum: 05.04.2015
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: nein

Schulterhöhe: ca. 56 cm, ca. 23 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise

verträglich mit:
- Rüden: nein
- Hündinnen: ja
- Katzen: ja
- Kindern: unbekannt

Vermittlung:
- an Hundeerfahrene
- in ländliche Lage
- mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück
- gerne zu vorhandenem Ersthund (keine Bedingung)

Aufenthaltsort: Sardinien

Meine Transportgebühr wurde gespendet.


Update 24.07.2022: Gimmy – noch immer keine Lösung in Sicht!

Einen Hund mit einem so offensichtlichem Handicap zu vermitteln ist nicht einfach …das wissen wir!
Tatsächlich hatte Gimmy jedoch Anfragen von Menschen, die genau deshalb den Kontakt mit uns aufnahmen. Leider passten - unglücklicherweise - die Rahmenbedingungen nicht.
Für uns ist es jedoch ein Signal, dass es irgendwo auch das Zuhause für ihn geben wird und manchmal dauert die Suche etwas länger.

Gimmy weiß nicht von unseren Bemühungen. Für ihn vergeht jeder Tag wie der andere—Monat um Monat. Aktuell ist es unendlich heiß auf Sardinien …aber der nasskalte Winter wird auch wieder kommen. Dann wird es für Gimmy wieder sehr ungemütlich auf dem harten Betonboden, denn dieses Klima schadet seinen Knochen sehr.

Gimmy ist aktuell mit 2 netten Hündinnen untergebracht. Sie leben in einer fröhlichen Dreier-Gemeinschaft. Wir können uns daher gut vorstellen, dass in seinem Zuhause eine vielleicht etwas ruhigere Hündin sein darf. „Gimmy ist auch ein Katzenversteher“- nur Rüden findet er blöd.

Wer gibt ihm die Chance auf ein besseres Leben? Wer hilft ihm die Gitter des Tierheims hinter sich zu lassen? Wer macht sein Leben lebenswert? Wo sind seine Menschen?
------------------------------------------------------------------------------------------------

GIMMY - fröhliches „Dreibein“ sucht sympathische „Zweibeiner“ – gerne auch mit weiblichen „Vierbeiner“

Ja, man sieht sofort, dass ihm das rechte Vorderbein fehlt. Es ist eine tragische Geschichte. Gimmy lebte vermutlich auf der Straße und wurde von anderen Hunden angegriffen. Das passiert gerade, wenn es um die wichtige Ressource Futter oder um einen sicheren Schlafplatz geht. Gimmy ist seit diesem Erlebnis nicht mit Rüden verträglich.
Tierliebe Menschen brachten ihn zum Tierarzt. Sein Bein war nicht zu retten: es war vollkommen zerfetzt und die Wunden waren infiziert… Es wurde amputiert. Er verbrachte einige Tage auf der Krankenstation und danach landete er hinter Gittern im Tierheim.
Das Leben gerettet und doch nicht gerettet. In einem italienischen Tierheim zu sein bedeutet: Endstation/ Sackgasse/kein Weg zurück! Es gibt eine minimale Chance auf Rettung, wenn wir auf diese Schicksale aufmerksam gemacht werden, wenn wir diese Hunde „sichtbar“ machen können und wenn sie endlich gesehen werden.

Gimmy braucht diese Chance so dringend! Er hat sich mit seiner Behinderung gut arrangiert. Hunde schaffen es erstaunlich gut fehlende Gliedmaßen zu ersetzen. Er ist fröhlich und flott unterwegs. Leider ist es eine trügerische Situation, denn er hat keine Zukunft in einem Tierheim. Er sitzt gerade allein in einem Gehege und noch schenkt man ihm ein wenig Aufmerksamkeit. Mit der Zeit wird sich dieses aber ändern. Er wird in Vergessenheit geraten und wird immer weniger Ansprache bekommen. Ganz davon abgesehen, dass die feuchten und kalten Winter auf Sardinien seinen Knochen nicht guttun. Noch ist er in einem guten Alter und hat Abwehrkräfte, aber trotzdem kann ihm die Zeit davonlaufen.

Wie sollte sein Zuhause sein und was wünschen wir uns für ihn?
In seinem zukünftigen Heim sollte es möglichst ebenerdig sein. Treppen steigen, steile Gartenhänge, nicht gesicherte Gartenteiche sind Gefahrenquellen für ihn. Spaziergänge werden nicht stundenlang erfolgen können. Vielleicht möchten Sie selbst auch nicht Kilometer mit ihrem Hund „abreißen“? Deshalb sollte er unbedingt einen Garten haben, in dem er sich frei bewegen und ausruhen kann. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Sie unterwegs mitleidigen Blicken begegnen und manchmal auch nicht so nette Worte hören könnten. Manche Menschen werden Ihnen Tierquälerei vorwerfen. Andere werden Ihnen ihre Anerkennung zollen. Gimmy wird glücklich sein und Sie werden wissen, dass Sie richtig entschieden haben. Gimmy lebt allein in seinem Gehege, aber eine vorhandene (gerne auch ältere) Hündin wäre sicher nach seinem Geschmack.

Gesundheitlich wäre es sinnvoll, Gimmy einem Tierphysiotherapeuten vorzustellen. Es gibt gute Möglichkeiten die Muskulatur aufzubauen. Ferner sollte man das Körpergewicht immer etwas im Auge behalten.
GImmy ist ein fröhlicher Hund und den Menschen zugetan. Dennoch muss er noch einiges lernen und sie sollten auch dieses berücksichtigen. Wie die meisten unserer Schützlinge ist er ein „Rohdiamant“.

Sehr gerne können Sie mich anrufen und wir können gemeinsam überlegen, ob Gimmy in Ihr Umfeld und in Ihr Leben passt.
Es wäre wunderbar, wenn dieser fröhliche Hund, der mit seiner Behinderung so lebt als wäre sie nicht vorhanden, seine gute Laune mit den richtigen Menschen teilen dürfte.
Wenn Gimmy Ihr Herz berührt und Sie sich von seiner Lebensfreude anstecken lassen möchten, melden Sie sich gerne bei mir.


Ansprechpartner:
Claudia Hölling
Fon: 02864 / 88 53 69
Fax: 02864 / 67 86
Mobil: 0174 / 19 03 713
eMail: c.hoelling@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.
In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift Cronenfelder Str. 9
42349 Wuppertal
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 364