shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

JANIS - springt mit Hilfe von Leberwurstpaste über seinen eigenen Schatten

ID-Nummer404503

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameJANIS

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 2 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit19.01.2022

letzte Aktualisierung19.01.2022

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Janis (geb. ca. Juni 2021) ist so ein süßes Kerlchen mit seinem etwas längeren schwarz-beigen Fell und seinem niedlichen Gesicht.

Janis kam mutterseelenallein als Winzling ins Tierheim in Schumen und ist dort mit gleichaltrigen Hunden in einer Gruppe aufgewachsen. Aus diesem Grund kennt und versteht er die Hundesprache sehr gut und ist wunderbar sozialisiert.

Was er jedoch in seinen ersten Lebensmonaten missen musste ist der enge Kontakt zu Menschen. In einem großen Tierheim von etwa 250 Hunden bleibt leider keine Zeit sich mit den einzelnen Tieren zu beschäftigen. Umso wichtiger wäre es für Janis das Tierheim bald verlassen zu dürfen und in einem Zuhause mehr und engeren Kontakt zu seinen Bezugspersonen aufbauen zu können.

Wir waren jedenfalls sehr überrascht, wie gut und souverän Janis seinen ersten Ausflug vor dem Tierheim gemeistert hat. Er schien recht unerschrocken und ist für das erste Mal schon wunderbar an Halsband und Leine mitgelaufen! Dies zeigt doch ganz viel Potential!

Wichtig ist für Interessenten jedoch zu wissen, dass Janis bisher außer seiner kleinen Tierheimwelt noch nichts kennt und in einem Zuhause bei Null anfängt. Er hat noch nie in einer Wohnung gelebt und kennt weder Haushaltsgeräte noch deren Geräusche. Viel Autoverkehr ist ihm ebenso fremd wie der Besuch einer Hundeschule. Er kennt noch keine Kommandos und ist noch nicht stubenrein.

Geduldige Menschen mit viel Einfühlungsvermögen und Verständnis für Janis werden aber all dies mit ihm hinbekommen! Wichtig wäre, dass Janis weiterhin viel Kontakt mit Artgenossen hätte und nach einer Eingewöhnung hätte er bestimmt auch gegen den Besuch einer guten Hundeschule nichts einzuwenden! Für uns ist das natürlich Bedingung.
Ein souveräner Ersthund dürfte Janis gerne an die Pfote nehmen und ihm die Eingewöhnung erleichtern.

Janis ist gechipt, geimpft und wird vor seiner Ausreise noch kastriert.
Was ihm noch fehlt: die passende Familie.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift Büdesheimer Str. 7
61184 Karben
Deutschland

Aufenthalts-  

land Bulgarien

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 401