shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ROMEO Jackpot – Wer ihn bekommt, hat das große Los gezogen!

ID-Nummer402592

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameROMEO

RasseSegugio Italiano-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 10 Monate

Farbebraun gestromt

im Tierheim seit07.01.2022

letzte Aktualisierung07.01.2022

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Romeo wanderte monatelang auf der Straße herum, verschreckt, sehr vorsichtig und ängstlich. Manchmal holte er sich Futter von einer Kollegin, aber ansonsten mied er menschlichen Kontakt. Eines Abends gab es einen Tumult im Ort, Polizei, eine Menschenmenge - ein Hund war angefahren worden und es war Romeo. Die Einheimischen wussten, dass unsere Kollegin sich um ihn kümmerte, also wurde sie gerufen und fuhr mit ihm am nächsten Tag in die Klinik. Das Ergebnis in der Klinik war niederschmetternd, aber es erklärte sein schreckliches Schreien. Romeo hatte eine Fraktur des siebten Wirbels. Er hatte dennoch Glück im Unglück: alle Reflexe und die Nervenbahnen sind voll funktionsfähig, auch das Rückenmark hat keine Verletzung. Die Ärzte beschlossen, Romeo zu operieren und dankbar nahmen wird das Angebot der L.I.D.A. an, ihn nach der Operation aufzunehmen und gesund zu pflegen. Romeo hatte einen Schutzengel, ist inzwischen vollkommen genesen und nichts erinnert mehr an seine schlimmen Verletzungen.

Romeos Glück hielt an und Ende Oktober durfte er auf eine erfahrene und liebevolle Pflegestelle an den schönen Bodensee ausreisen. Nun möchte seine Pflegemama uns ein bisschen von ihm erzählen:

„Romeo ist nun knapp 3 Wochen bei uns und hat sich schon prima eingelebt. Seine Ängste hat er schon vielfach verloren, geht inzwischen an allen Fußgängern problemlos vorbei und was anfangs problematisch war, hat sich nun schon sehr schnell zum Guten stabilisiert. Er hat keine Angst mehr vor Radfahrern und Joggern und bellt und springt sie auch nicht mehr an. Kleine Kindern auf Dreirädern und E-Scootern begegnet er noch misstrauisch, aber er lernt schnell dazu, dass ihm nirgends direkte Gefahr droht und dass all das normal ist, in städtischer Umgebung. Männer sind noch ein wenig sein Problem, er würde NIE beißen, aber er ist ihnen gegenüber unsicher und kann mal knurren, um sie auf Abstand zu halten. Merkt er aber, dass keine Gefahr von dem Mann ausgeht und dieser sich korrekt verhält, lässt er sich auch von ihm problemlos streicheln. Das gilt auch für Männer in der Familie: Hier weiß er, dass sie zum Rudel gehören und ihm nichts tun. Durch die Innenstadt gehen, ist absolut kein Problem, da ist er neugierig und schaut sich alles an, läuft stolz wie Bolle durch, an den Menschen vorbei und saugt alles neue in sich auf.

Er liebt es auch durch Felder und Wiesen zu schnüffeln und buddelt gerne Löcher, wenn er mal eine Maus riecht. Er ist nie böse zu anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin, kastriert oder nicht. Kommt ihm ein Hund böse mit Bellen und Anspringen entgegen, geht Romeo weg. Falls er sich dadurch mal erschrecken sollte, kann er mal weinerlich jaulen und springt entsetzt zur Seite. Angriff und Konfrontation kennt er nicht, er ist ein „Fluchthund“, wenn er zu viel Angst vor etwas hat.

Romeo hört schon prima auf den Rückruf „Romeo, hierher!“ (ohne besondere Ablenkungen!) und kann schon die ersten Grundkommandos, wie „Sitz“, „Platz“ und „Warten“.

Er will einem sehr gefallen und versucht alles richtig zu machen.

Er ist sehr verspielt, wirft gerne seine Plüschtiere durch die Gegend, sortiert sie von A nach B und kann auch mal in der Wohnung etwas umräumen, sprich: eine Decke wird woandershin gezerrt, ein Schuh findet einen neuen Standort, eine Socke wird mit ins Bettchen genommen, und so weiter. Er macht aber nie etwas kaputt und zerbeißt nichts! Jedoch kaut er manchmal sanft auf Gegenständen rum, wodurch diese dann nass werden.

Romeo ist ein absoluter Herzenshund, voller Liebe und Anhänglichkeit. Wer ihn bekommt, hat den Jackpot gewonnen! Hier bei uns haben sich schon viele Leute tatsächlich in ihn „schockverliebt“, wie man so nett sagt, wenn man gleich das Herz an solch einen tollen Hund verliert.

Zudem sieht er auch genial schön aus. Eine seltene Maserung ziert sein Fell und Gesicht und was viele auch toll finden, ist sein gute Größe: nicht zu klein und nicht zu groß, einfach perfekt! Bitte melden Sie sich ganz schnell bei seiner Vermittlerin, wenn Sie eine Seele von Hund haben möchten!“

Romeo trägt Segugio-Gene in sich und wird möglicherweise im Laufe der Zeit Jagdhund-typische Charaktereigenschaften entwickeln und Freude an Mantrailing, Dummysuche, etc. zeigen. Von daher sollten Sie Spaß daran haben einen Hund entsprechend seiner Veranlagung auszulasten und gerne mit ihm die Hundeschule besuchen.

Gerne können Sie sich auf unserer Homepage weiter über diese Rasse informieren.

Wenn Sie die Menschen sind, die einen Herzenshund suchen, einen gut eingezäunten Garten haben und dem sensiblen Hundemann endlich sein längst verdientes Zuhause geben möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Romeo auf seiner Pflegestelle kennenzulernen und abzuholen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.

Tanja Beer
Telefon: (0176) 45 67 84 38
E-Mail: tanja.beer@streunerherzen.com


Steckbrief

Name: Romeo
Geboren: ca. 01.01.2018
Rasse: Segugio-Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 48 cm
Gewicht: ca. 20 kg
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: braun-gestromt
Mittelmeercheck: Ergebnisse folgen
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: 78315 Radolfzell

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: ja

Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Alle Hunde wurden einmalig einem Tierarzt vorgestellt zur Blutprobenabnahme für den Mittelmeercheck. Hier erhält der Hund einen Erstcheck (Ohren, Augen, Zähne, etc.). Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Hunde, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift 78315 Radolfzell
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Ansprechp. Tanja Beer Telefon +49 (0)176 45 67 84 38

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 605