shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

TIMM - ist anspruchslos, braucht eine verständige Familie und vielleicht einen kleinen Garten

ID-Nummer400300

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameTIMM

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 3 Monate

Farbegrau-braun-beige

im Tierheim seit16.12.2021

letzte Aktualisierung16.12.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update 11. April 2022

Es ist an der Zeit, unseren lieben, recht ängstlichen Timm wieder einmal vorzustellen und ein Update von unserem letzten Besuch im Tierheim in Dobrich im Februar zu geben. Wir wünschen dem lieben Kerl so sehr, dass er entdeckt wird und – wie schon viele andere ältere und schüchterne Hunde – noch eine schöne Zeit in einem Zuhause verbringen darf!

Timms geschätztes Geburtsdatum wurde auf etwa April 2013 angegeben. Körperliche Alters- und Verschleißerscheinungen lassen darauf schließen, dass er auch schon ein wenig älter sein könnte. So leidet er unter einem mittelgradigen Katarakt (Linseneintrübung), d.h. dass er wie viele ältere Menschen auch über eine eingeschränkte Sehfähigkeit verfügt. Damit kommt er jedoch gut zurecht.

Was weniger schön für Timm ist, sind seine Arthrosen, die ihn vermutlich so schlecht laufen lassen. Seine Zurückgezogenheit und die Tatsache, dass er sich im Tierheim so wenig bewegt, helfen dabei nicht… Regelmäßige Bewegung zum Muskelaufbau sowie eine kontrollierte Fütterung, damit er ein wenig abnimmt, wären sehr wichtig für den armen Kerl. Zudem sollte Timm wahrscheinlich regelmäßig Schmerzmittel erhalten. Das wird man besser abschätzen können, wenn er eine Weile in seinem Zuhause lebt und Muskeln aufgebaut hat.

Timm lebt seit nunmehr 8 langen Jahren im Tierheim in Dobrich, viel zu lange. Er hatte dadurch einfach nicht die Möglichkeit zu einem engen Kontakt zu Menschen und ist entsprechend vorsichtig geblieben. Er macht auf uns keinen glücklichen, zufriedenen Eindruck, sondern eher einen traurigen, resignierten. Wir wünschen ihm so sehr, dass er auch mit seinen 9+ Jahren noch einmal erleben darf, wie sich ein liebevolles Zuhause anfühlt und dass er noch einmal richtig aufblühen und das Leben genießen kann.

Interessenten für Timm müssen ganz viel Geduld mitbringen, denn Timm aus der Reserve zu locken, wird nach all den Jahren möglicherweise nicht ganz einfach werden. Trotzdem wird er, wenn auch sehr langsam, Fortschritte machen, daran haben wir keinen Zweifel.

Mit seinen Artgenossen hat Timm kein Problem, er verhält sich sehr defensiv und geht jedem möglichen Ärger aus dem Weg. Ob er gerne Zweithund wäre oder lieber alleine, können wir nicht einschätzen, denn wir sehen ihn meist zurückgezogen. In keinem Fall sollte der Ersthund sehr dominant sein und ihn in seiner Entwicklungsmöglichkeit einschränken.

Timm zeigt sich als sehr ruhiger und anspruchsloser Hund, der aber leider auch noch nicht viel kennt. Es wäre gut, wenn Interessenten ein wenig Hundeerfahrung mitbringen, wir helfen aber auch gerne mit Tipps zu Bindungsarbeit, die für ihn sehr wichtig sein wird. Wir sehen ihn in einem ruhigen Haushalt ohne Kinder und in jedem Fall in einem ländlichen Umfeld. Alles andere würde ihn völlig überfordern. Wir müssen davon ausgehen, dass Timm im Haus ebenso wie außerhalb bei Null anfangen wird. Aufgrund seines Alters sehen wir ihn nur in einem ebenerdigen Zuhause; ein kleines Gärtchen wäre toll.

Nun fehlen ihm zu seinem Glück (von dem er noch nichts weiß) nur noch die passenden Menschen, die sich seiner lieben Seele annehmen möchten. Reisebereit ist er, denn er ist gechipt, geimpft und kastriert.

30. November 2021
Der arme Timm, den wir auf ungefähr 9 Jahre schätzen (geb. ca. April 2013) lebt seit Februar 2014 im Tierheim in Dobrich. Noch nie hat er eine Chance bekommen, vermittelt zu werden. Man glaubte, er sei sehr glücklich dort und hat ihn nie zur Vermittlung eingestellt.

Man sieht Timm selten außerhalb seiner Hütte, was uns sehr leid tut und uns zeigt, dass er alles andere als glücklich ist. Glück und Freude zeigen sich anders.

Wenn wir nur annähernd in seine Richtung sehen oder gar kommen, dann ergreift er sofort die Flucht. Hebt Nikolai jedoch das Dach seiner Hütte an, um ihn anzufassen und zu streicheln, lässt er das zu.

Timm ist mit anderen Hunden super sozialisiert, braucht sie aber nicht wirklich. Allerdings mag er Damian und Daisy und sucht häufig deren Nähe. Ansonsten bewegt er sich nur in einem sehr kleinen überschaubaren Radius rund um seine Hütte heraus und liegt nie weit davon entfernt. Sein Verhalten erinnert an das eines Kaninchens. Nur nicht zu weit vom Bau entfernen.

Es ist nicht verwunderlich, dass Timm aufgrund mangelnder Bewegung kaum Muskeln vorweisen kann und ihm das Laufen dadurch etwas schwerer fällt. Es ist einfach ein trauriges Leben für ihn und das nun schon seit sooooo langer Zeit.

Langsamer Muskelaufbau wäre sehr wichtig. Auf einem der Videos aus August kann man erkennen, dass er etwas unrund läuft. Wen wundert das? Wir können aus der Ferne aber nicht genau sagen, was die Ursache dafür sein könnte. Liegt es an mangelnder Muskelmasse oder ist es eine Arthrose?

Um Timm zu helfen, würden wir ihn nach seiner Ankunft in Deutschland bei unserem Tierarzt Roger Wagner in 61118 Bad Vilbel gründlich auf Kosten des Vereins untersuchen lassen.

Möglicherweise braucht er nur regelmäßig ein Schmerzmittel. Allein das würde seine Lebensqualität erhöhen. Mehr wissen wir aber erst, wenn er sein Deckelchen gefunden hat und unserem Tierarzt vorgestellt werden kann.

In Dobrich kann ihm medizinisch nicht geholfen werden.

Wir wünschen uns für Timm einen ruhigen Haushalt ohne Kinder, gerne mit einem vierbeinigen Pädagogen, der ihn liebevoll und geduldig an die Pfote nimmt. Eine ländliche Umgebung ist in seinem Fall ein Muss, denn er kennt NICHTS.

Nach einer solch langen Zeit im Tierheim ist das nicht verwunderlich. Timm ist uns gegenüber noch sehr misstrauisch und wird vielleicht immer zurückhaltend bleiben. Das ist aber kein Minuspunkt, im Gegenteil. Die Schreiberin dieser Zeilen mag solche Hunde lieber als die hyperaktiven, die uns so richtig fordern. Bei Hunden wie Timm braucht es nur Geduld und Zeit, mehr nicht. Sie sind eine Bereicherung für unser Leben und steigern unser Glücksgefühl bei jedem noch so kleinen Fortschritt. Um allen Mut zu machen, einen Hund wie Timm zu adoptieren, schauen Sie sich Schischo oder Pebbles an.

Timm ist gechipt, geimpft, kastriert und reist lieber heute als morgen mit einem am 18.11.2021 sanierten Gebiss aus. :-)

Timm wird in Kürze von seiner Pflegefamilie erwartet.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift 26826 Weener
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)6039 938938

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 383