shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

DEYA - werden Leckerlis verteilt, verwandelt sie sich in einen Flummi

ID-Nummer395952

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameDEYA

RasseJack Russell Terrier-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 3 Monate

Farbetricolor

im Tierheim seit23.11.2021

letzte Aktualisierung10.11.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Update 10. Mai 2022

Unglaublich, dass es noch keine 4 Wochen her ist, dass Deya bei uns einzog. Es kommt mir vor, als sei sie schon ewig hier.

Sie ist so eine angenehme Mitbewohnerin, die sich offensichtlich vorgenommen hat alles richtig zu machen. Das konnte auch schon während eines Wochenendbesuchs bei Freunden unter Beweis gestellt werden. Unaufdringlich, aber sofort bereit an jeder Form der Zuwendung Teil zu haben, eroberte sie alle Herzen. Schmusen ist ihr größtes Vergnügen.

Als zweites kommt fressen und dann die ausgiebige Siesta in hohem Gras. Neugierig ist sie, aber nicht bereit große Risiken einzugehen. Jede neue Situation wird erst mal ausgiebig analysiert. Unbekannte Treppen sind ihr erst einmal noch etwas unheimlich. Unbekannte Menschen werden zwar ertragen, aber so lange sie kein Leckerli rausrücken, sind sie uninteressant. Kinder müssen gar nicht sein. Es sei denn, sie haben schon Hundeerfahrung und sind ganz vorsichtig mit ihr. Dennoch bevorzugen wir ein Zuhause ohne Kinder für die kleine Deya. Plötzliche Geschehnisse und Geräusche können noch Panik auslösen, die aber viel schneller überwunden wird als noch vor 2 Wochen. Im Umgang mit anderen Hunden ist Deya wie ein ruhender Pol. Und dass trotz ihrer Jugend. Sie spielt und rennt zwar gerne mit gleich großen Artgenossen, überdreht aber nie.

Obwohl man vom Äußeren einen Jack Russel in ihr vermutet, kann ich bisher so gar nichts von dieser Rasse in ihrem Wesen erkennen. Deya ist ein Schatz ohne Ecken und Kanten.

Update März 2022
Dass unsere süße Deya (geb. ca. Februar 2021) noch nicht entdeckt wurde, ist uns unbegreiflich. Wir hoffen, dass sich das nun ändern wird! Denn Deya ist eine liebe, freundliche, kleine Hündin, die im Tierheim in Dobrich etwas untergeht.

Deya selbst hat mit ihren Artgenossen keine Probleme, wird aber von den größeren zunehmend etwas untergebuttert, weshalb es für uns dringend ist, für sie schnell ein geeignetes Zuhause zu finden.

Uns Menschen gegenüber ist sie nach wie vor ein wenig schüchtern. Wenn wir sie ansprechen und uns ruhig verhalten, kann man beobachten, wie sie immer enger werdende Halbkreise um uns dreht. Sie möchte so gern zu uns kommen, aber das letzte Quäntchen Mut fehlt dann doch noch. Deya steht im Tierheim leider immer in der zweiten, wenn nicht dritten Reihe und hat deshalb nicht die Möglichkeiten, sich wirklich zu entfalten. Wir sind uns sicher, dass sich das in einem Zuhause, in dem sie täglich engen Kontakt zu ihren Menschen hat, schnell ändern wird. Das Potenzial dafür bringt sie in jedem Fall mit!

Ihren ersten Geburtstag musste sie schon im Tierheim verbringen, von Feiern kann wohl eher nicht die Rede sein…

Auch wenn Deya klein ist, heißt das nicht, dass sie nicht bewegungsfreudig wäre oder ausgelastet werden muss. Dies wird oft verkannt, denn nicht selten haben kleine Hunde sogar einen stärkeren Bewegungsdrang als sehr große.

Außer der kleinen Tierheimwelt kennt Deya noch nichts, weder das Leben in einem Haus, das Laufen an Geschirr und Leine, keine Haushaltsgeräusche oder Grundkommandos. Sie fängt in jedem dieser Bereiche bei Null an. Der eine Hund braucht ein weing länger, der andere hat es im Handumdrehen drauf. Die Hunde müssen jedoch erst einmal ankommen und sich akklimatisieren. Geduld und Einfühlungsvermögen setzen wir bei Interessenten voraus.

Reisefertig ist die liebenswerte Hündin, denn sie ist gechipt, geimpft und auch schon kastriert. Na, wer spendiert ihr das One-Way-Ticket nach Deutschland?

13. November 2021
Die kleine Deya, die nach unserer Schätzung und Begutachtung der Zähne ungefähr im Februar 2021 geboren wurde, ist im Alter von vier Monaten schon lästig gewesen. Sie wurde im Juni 2021 im Eingangsbereich im Tierheim in Dobrich ausgesetzt. Sie ist eine kleine, aber sehr aktive junge Hündin und wird auch nicht mehr viel in die Höhe schießen, also eher handlich bleiben.

Noch ist sie den Menschen gegenüber etwas schüchtern, aber wenn es etwas super Leckeres gibt, vergisst sie ihre Schüchternheit und mischt ordentlich mit.

Deya hat, als wir im Tierheim waren, leidenschaftlich gerne im Matsch gebuddelt. Das soll sie natürlich auch zukünftig dürfen, gleichzeitig muss sie aber noch viel mehr lernen. :-) Sie sollte nach ihrer Eingewöhnung, die bestimmt etwas Zeit und Geduld erfordert, unbedingt die Möglichkeit bekommen, ihren Anlagen und Talenten gemäß gefordert und ausgelastet werden. Sie ist kein Hund für Langweiler. Deya braucht Action und wäre in der Hundeschule sicher ein Streber.

Sie ist sehr verträglich mit ihren Artgenossen. Deya lebt mit allen anderen Hunden im großen Bereich des Tierheims und häufig vertreiben sich die jungen Hunde die Langeweile durch Toben und Spielen. Anfangs wurden die kleinen Hunde nachts zu ihrer Sicherheit noch in einem separaten Auslauf untergebracht. Das ist nun nicht mehr nötig. Alle sind bestens integriert.

Deya ist gechipt, geimpft, kastriert.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift 61130 Nidderau
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)6039 938938

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 374