shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ODIN ca. 65 cm

ID-Nummer395488

Tierheim NameVergessene Pfoten e.V.

RufnameODIN

RasseDeutscher Schäferhund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 9 Jahre , 5 Monate

Farbebeige-schwarz

im Tierheim seit26.10.2021

letzte Aktualisierung18.05.2023

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update 14.05.2023

"Hallo, ihr da draußen... Schön, dass es jemand geschafft hat, auf meinem Profil vorbeizuschauen... Aber warum seht ihr mich nicht??? Ich bin immer noch zuckersüß, menschenbezogen und lasse mich gerne und viel streicheln. Auch zum Toben oder Rennen bin ich gleich zu haben. Mit anderen Hunden gab es bislang keine Schwierigkeiten, mit den Hündinnen, mit denen ich zusammengelebt habe, bin ich immer ganz sanft und lieb umgegangen. Allerdings ist mein Problem, dass ich im Refugio keine Aufgabe habe. Wird es mir langweilig, kratze ich an meinem Napf oder einem großen Stein, schiebe die Sachen hin und her oder belle sie an. Erst recht wenn ich Besuch bekomme, ist meine Aufregung unglaublich spürbar. Trotzdem höre ich damit auf, wenn mich jemand anspricht oder zu mir kommt.

Ihr seht also, ich ein lieber, toller und hübscher Kerl, der dringend Hilfe braucht. Ich wünsche mir von Herzen Menschen, die mir zeigen, was richtig oder falsch ist, auch wenn es Zeit und Geduld braucht! Ich sehne mich sehr nach einer festen Bezugsperson, nach spannenden Spaziergängen und Beschäftigung. Ich verspreche euch, ich werde euch meine ganze Liebe schenken!

Euer Odin"

-----


Update 25.06.2022

Odin erträgt das Leben im Tierheim nicht gut. Der sensible Rüde leidet darunter, keine feste Bezugsperson und keine Beschäftigung zu haben. Dies kanalisiert sich in stereotypen Verhaltensweisen wie minutenlangem Kratzen an seinem Napf oder dem Beißen in den Zaun.

Im Laufe der vergangenen Monate hat sich Odins Verhalten gebessert und er genießt es sehr, wenn sich jemand Zeit für ihn nimmt und ihn krault. Doch insbesondere in Momenten der Langeweile oder des Stresses zeigt Odin leider immer wieder seine repetitiven Verhaltensweisen.

Wir suchen daher dringend eine kompetente Pflege- oder Endstelle für Odin, in der er beschäftigt wird und wo seine Menschen wissen, wie sie Odin unterstützen können.

Der hübsche Schäferhundmischling ist sehr freundlich im Umgang mit seiner Hundefreundin Nina und auch Menschen gegenüber zeigt er keinerlei Probleme. Er besitzt ein angenehmes Temperament und ist nicht überdreht. Wir können uns gut vorstellen, dass Odin schnell und mit Freude lernen wird und sehr dankbar für artgerechte Beschäftigung sein wird. Im Tierheim fühlt er sich sowohl unterfordert als auch allein gelassen.

Wenn Sie unseren Odin zu sich nehmen möchten oder Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Steffi Müller, die Odin ebenfalls persönlich kennt.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

------------------------------------------


Andújar, den 26.10.2021

Odin hatte ein Zuhause bei einem älteren Ehepaar, das sich unvernünftigerweise einen Welpen anschaffte und sich sieben Jahre später nicht mehr um ihn kümmern konnte. So landete Odin in der Perrera in Jaén und fand dort zunächst keine weitere Beachtung. Die Hunde dort bekommen keinen Auslauf, sodass Odin in den Monaten, die er in der Perrera verbrachte, immer nervöser und aufgeregter wurde, doch niemand wollte ihm helfen.

Als unsere spanischen Tierschutzkollegen von Odins Schicksal erfuhren, entschieden sie sofort, ihn ins Refugio zu holen. Als Marga Odin in der Perrera abholte, war er sehr aufgedreht, zugleich aber ängstlich und mit der Situation, in der er sich befand, völlig überfordert.

Es dauerte einige Tage, bis Odin sich bei uns beruhigte, nachdem er all seine angestaute Energie in seinem Auslauf abbauen konnte. Inzwischen geht es dem hübschen Schäferhundrüden deutlich besser. Er hatte auch bereits Kontakt zu Kindern und anderen Hunden und wir werden ihn nun mit Nina vergesellschaften.

Leider hat Odin Leishmaniose. Doch dies sollte kein Grund sein, Odin nicht zu adoptieren, denn die Leishmaniose ist schon lange kein Todesurteil mehr, kann der Hund doch – ist er medikamentös gut eingestellt und weiß man ein paar Dinge zu beachten – ein langes und gesundes Leben führen. (Einen Überblick über die Mittelmeerkrankheiten finden Sie auf unserer Homepage, gerne können Sie aber auch mit Ihren Fragen direkt an uns herantreten.)

Odin wünscht sich ein Zuhause, in dem er als das gesehen wird, was er ist: ein kluger, bewegungsfreudiger Hund, der entsprechend behandelt und beschäftigt werden möchte.

Wenn Sie Odin Ihr Herz schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Anfrage!

Vermittlungsgebiet Bundesweit
Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €)
Vermittlerin Steffi Müller
E-Mail s.mueller@vergessene-pfoten.de
Telefon 06027 / 94 63 (AB)

www.vergessene-pfoten.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Vergessene Pfoten e.V.

Anschrift Am Hahnberg 2
21483 Wangelau
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.vergessene-pfoten.de/

 
Seitenaufrufe: 1540